Category : Rundspruch-Ausgabe

Erstellt am 21. Jul 2019 von in | Kommentar schreiben

Kalendarium

Heute ist der 202. Tag des Jahres, noch 163 Tage bis Jahresende
Namenstag: Daniel, Daniela, Stella, Julia
Grömitz: Sonnenaufgang 5:10 Uhr, Sonnenuntergang 21:33 Uhr MESZ, Tageslänge 16 h 23 min.
Husum: Sonnenaufgang 5:16 Uhr, Sonnenuntergang 21:44 Uhr MESZ, Tageslänge 16 h 28 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Die Redaktion dieser Sendung hat Michael DL9LBG, und er ist hier für euch auch am Mikrofon der Distrikts-Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft derzeit mehrmals in der Woche im Programm von AFU-Webradio.de, im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ am kommenden Mittwochabend um 21:00 Uhr und im Nachtprogramm ab 3:00 Uhr sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruchradio. Die Kollegen vom Dörenberg-Rundspruch übernehmen diese Sendung ebenfalls auf der Kurzwellenstation DL0ZO, zu hören im Großraum Osnabrück auf 3670 kHz (+/-QRM) im 80-m-Band.

S-H: Heinz Hansen DF3LQ silent key

Wie der Vorsitzende des DARC-Ortsverbandes Schleswig (M13), Oliver DO7OMB mitteilt, ist am vergangenen Dienstag OM Heinz Hansen DF3LQ aus Jübek nach schwerer Krankheit im Alter von 71 Jahren verstorben. Heinz DF3LQ war im Jahr 1967 in den DARC eingetreten und stand dem OV Schleswig (M13) von 1983 bis 1985 als OVV vor. Die Trauerfeier findet am kommenden Mittwoch (24.07.) um 13:30 Uhr in der Kirche in Jübek statt. Die Seebestattung findet zu einem späteren Zeitpunkt im engsten Familien- und Freundeskreis statt.

Zu Ehren von Heinz DF3LQ bitte ich um einen Moment der Stille auf den Relais.

S-H: YL-Aktivität beim Leuchtturm Behrensdorf während des ILLW am 17./18. August

Das Internationale Lighthouse-Wochenende 2019 am 17. und 18. August wirft bereits seine Schatten voraus. Auch in diesem Jahr werden sich die YLs des DARC-Distriktes Schleswig-Holstein wieder am ILLW beteiligen, jedoch diesmal nicht wie in den Vorjahren auf dem Feuerschiff Læsø Rende, da dieser beliebte Amateurfunk-Standort während des Lighthouse Weekend anderweitig belegt ist. Die YL-Referentin des DARC-Distriktes Schleswig Holstein, Rita DH8LAR lädt alle YLs (und natürlich auch helfende und begleitende OM) ein zur diesjährigen Lighthouse-Aktivität auf dem Sportplatz des Campingplatzes Behrensdorf (unweit von Hohwacht gelegen), zu finden im Neuland 5 in 24321 Behrensdorf/Ostsee. Dort befindet sich auch der Leuchtturm Neuland mit der ILLW-Nummer DE 00022. Wie Rita DH8LAR berichtet, gibt es dort viel Platz für Antennenaufbauten. Für den Funkbetrieb und das Beisammensein wird Rita DH8LAR dort bereits am Freitag, den 16. August einen Wohnwagen samt Zelt platzieren.

Wer von euch die YL-Gruppe unterstützen möchte, möge sich bitte vorab bei Rita DH8LAR melden – entweder telefonisch unter 04327 475 oder per E-Mail, die Adresse lautet dh8lar [ätt] darc .de.

Noch einmal: YL-Aktivität vom 16. bis 18. August zum Lighthouse-Weekend auf dem Sportplatz beim Campingplatz in Behrensdorf bei Hohwacht.

HH: Einladung zum Sommerfest des DARC-Ortsverbandes Wingst (E32)

Der OV Wingst (E32) lädt auch in diesem Jahr wieder zu seinem Sommerfest ein. Dieses findet an gleich zwei Tagen statt, nämlich am Wochenende 3./4. August. Veranstaltungsort ist das OV-Lokal „Lütt Mandus“, zu finden im Westerhamm 59 in 21789 Wingst. Wie der OVV Mike DB1BMK berichtet, wird neben dem geselligen Beisammensein auch der Funkbetrieb mit der Clubstation DF0WZ in den verschiedensten Betriebsarten im Vordergrund stehen. Es wird auch ein kleiner Flohmarkt stattfinden, bei dem Jedermann ohne Voranmeldung seine Waren anbieten kann, Tische müssen jedoch selbst mitgebracht werden.

Wie Mike DB1BMK weiter mitteilt, ist für das leibliche Wohl gesorgt – angeboten werden Kaffee, Kuchen, Kaltgetränke und etwas vom Grill. Für Camper und Wohnmobilisten stehen bereits ab Freitag (02.08.) Plätze zur Verfügung. Ein Einweisungsverkehr wird auf der OV-Frequenz 145,375 MHz im 2-m-Band angeboten.

Noch einmal: Sommerfest des OV Wingst (E32) am 3. und 4. August im Landgasthof „Lütt Mandus“ im Ortsteil Westerhamm in Wingst. Hierzu lädt euch der OVV Mike DB1BMK herzlich ein.

HH: Save the date – „QTC an der See“ in Großhansdorf am 21. September 2019

Der OVV des DARC-Ortsverbandes Ahrensburg/Großhansdorf (E09), Stefan DJ7AO, hat uns gebeten, euch bereits jetzt auf das kommende „QTC an der See“ hinzuweisen. Diese beliebte Veranstaltung findet in diesem Jahr bereits zum 17. Mal statt, wie immer am dritten Samstag im September. Los geht’s am 21.09.2019 um 9:30 Uhr, auch in diesem Jahr wieder im Waldreitersaal im Rathaus von Großhansdorf. Die Straßenadresse lautet Barkholt 64 in 22927 Großhansdorf. Der Eintritt ist frei, der Förderverein freut sich jedoch über Spenden zur Abdeckung der Kosten. Veranstalter ist der DARC-Ortsverband Ahrensburg/Großhansdorf (E09).

Alles, was mit Selbstbau, dem DX-Betrieb, der Jugendarbeit und mit dem QRP-Betrieb zusammenhängt, kann auf “QTC an der See” gezeigt, diskutiert und erprobt werden. Es sind eine Reihe spannender Vorträge mit breitgefächertem Themenspektrum vorgesehen. Fünf Vortragsthemen stehen lt. der OV-Homepage e09.de bereits fest, wurden aber seitens des Veranstalters noch nicht verraten. Es bleibt also spannend.

Für Verpflegung, Kaffee und Kuchen wird wie gewohnt gesorgt. Die Kuchenvielfalt auf „QTC an der See“ ist legendär – müsst Ihr probieren! Um die Mittagszeit wird im Außenbereich wieder der Grill angeheizt. Also schon einmal vormerken: 21. September – QTC an der See in Großhansdorf.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Auf 6 m und 2 m läuft noch bis heute Abend um 21 Uhr UTC der CQWW-DX-Contest. Vielleicht haben wir heute ja Glück und es tut sich etwas auf 50 MHz – Sporadic-E-Bandöffnungen waren auf 6 m in den vergangenen Tagen und Wochen eher selten, aber in FT8 geht eigentlich immer etwas. Ihr wisst ja, dass wir in DL noch bis Ende September auf 6 m aktiv an Contesten teilnehmen dürfen. Hinzu kommt, dass es seitens des Veranstalters keine Betriebsartenbeschränkungen gibt, somit sind neben CW und SSB auch Digimodes wie FT4 und FT8 zulässig. Ausgetauscht werden lediglich der Rapport und das Locator-Mittelfeld, also z. B. JO54 oder JO43.
  • Bis um 11 Uhr UTC (also noch gut zwei Stunden) ist in Tschechien der OK VHF/UHF/SHF Activity Contest auf allen Bändern zwischen 144 MHz und 10 GHz im Gange. Zeitgleich läuft der Mikrowellenwettbewerb der Dresdener UKW-Runde auf 23 cm und höher.
  • Dann noch etwas für unsere 4-m-Freunde: In Großbritannien gibt es noch bis heute Abend um 16 Uhr UTC einen 70 MHz Trophy Contest.
  • Beim Nordic Activity Contest am Dienstagabend werden wie immer an jedem vierten Dienstag die Mikrowellenbänder auf 2,3 GHz und darüber befunkt.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Die Kaltfront eines Tiefs über dem Skagerrak hat Norddeutschland in der vergangenen Nacht südostwärts überquert. In der Folge fließt von Nordwesten etwas weniger warme und trockenere Luft ein. Heute stellt sich in unserem Sendegebiet ein freundlicher Sonne-Wolken-Mix ein und es ist nicht mehr ganz so warm wie gestern: Auf den Nordfriesischen Inseln erwarten wir lediglich 18 Grad, im Lauenburgischen erreichen die Temperaturen heute Werte bis knapp 25 Grad. Dazu weht mäßig bis frischer Westwind. In der kommenden Nacht kühlt es auf 16 bis 11 Grad ab, gegen Morgen kann es von der Nordsee her zu neuen Schauern kommen. Morgen ist es meist bedeckt und regnerisch. Am Dienstag erreicht uns ein umfangreiches Hoch von der Biskaya her, dann kehrt der Sommer zurück mit viel Sonne, ab Mittwoch wird es dann voraussichtlich heiß mit Temperaturen jenseits der 30-Grad-Marke. Im Moment haben wir aufgrund der Abkühlung leicht angehobene Bedingungen vor allem über der Ostsee, diese sind aber mit Fading behaftet. Etwa zur Wochenmitte erwarten wir dann spürbar gute Tropobedingungen in alle Richtungen auf den VHF-Bändern, in den Abendstunden und am Vormittag ist dann wieder mit den sommertypischen Überreichweiten zu rechnen.

(anschl. Verlesung des aktuellen Deutschland-Rundspruchs des DARC)

Continue Reading...
Erstellt am 14. Jul 2019 von in | Kommentar schreiben

Kalendarium

Heute ist der 195. Tag des Jahres, noch 170 Tage bis Jahresende
Namenstag: Camillo, Goswin, Roland
Neustadt/Holst.: Sonnenaufgang 5:01 Uhr, Sonnenuntergang 21:43 Uhr MESZ, Tageslänge 16 h 42 min.
Bredstedt: Sonnenaufgang 5:06 Uhr, Sonnenuntergang 21:54 Uhr MESZ, Tageslänge 16 h 48 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Die Redaktion dieser Sendung hat Michael DL9LBG, und er ist hier für euch auch am Mikrofon der Distrikts-Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft derzeit mehrmals in der Woche im Programm von AFU-Webradio.de, im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ am kommenden Mittwochabend um 21:00 Uhr und im Nachtprogramm ab 3:00 Uhr sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruchradio. Die Kollegen vom Dörenberg-Rundspruch übernehmen diese Sendung ebenfalls auf der Kurzwellenstation DL0ZO, zu hören im Großraum Osnabrück auf 3670 kHz (+/-QRM) im 80-m-Band.

S-H: OV Bad Segeberg (M14) begeht OV-Geburtstag mit Funkaktivität

Jedes Jahr im August begeht der OV Bad Segeberg seinen OV-Geburtstag mit seiner bekannten Fledermaus-Aktivität. In diesem Jahr wird der Ortsverband Bad Segeberg 67 Jahre alt. Grund genug für eine weitere Funkaktion mit der Clubstation DF0SE: Am Wochenende 03./04.08.2019 vergeben die Funkaktiven in Bad Segeberg und Umgebung mit der OV-Clubstation DF0SE den DOK M14 für das Arbeiten des bekannten Fledermaus-Diploms des DARC-OV Bad Segeberg. Wie der stellvertretende OVV von M14, Peter DL1XA, berichtet, ist zwischen 10 und 19 Uhr MESZ Funkbetrieb auf 80 und 40 m in SSB und FT8 geplant. Des Weiteren werden die Operator auch gelegentlich auf den umliegenden FM-Relais in Schleswig-Holstein rufen. QSLs gibt es via Büro, eQSL und LotW.

Das Fledermaus-Diplom des DARC-Ortsverbandes Bad Segeberg ist seit dem vergangenen Jahr mit einer neuen Stofffigur erhältlich und erfreut sich allein schon deswegen neuer Beliebtheit, da auch YLs und OM, die bereits Inhaber des Fledermausdiploms sind, die neue Figur haben möchten. Die genaue Ausschreibung der Diplombedingungen findet Ihr auf der Webseite des Ortsverbandes M14 (Bad Segeberg). Im Zeitraum vom 1. bis 8. August zählen alle Diplompunkte aufgrund der Jubiläumsaktivität doppelt.

Nord-Ostsee-Rundspruch und Deutschland-Rundspruch ab sofort täglich via Satellit QO-100/Es’hail-2 zu empfangen

Zu den vielfältigen Verbreitungswegen des Nord-Ostsee-Rundspruchs aus Schleswig-Holstein ist in der vergangenen Woche eine weitere hinzugekommen. Immer mehr YLs und OM sind auf dem geostationären Satelliten Es’hail-2 (oder auch QO-100) qrv, bietet dieser Amateurfunk-Satellit doch einfache Empfangs- und Sendemöglichkeiten durch seinen – von der Erde aus gesehen – festen Standort am Himmel. Nun ist also auch diese Sendung, die ihr gerade hört, ab sofort zweimal täglich um 10 und 19 Uhr Lokalzeit im 3-cm-Band auf 10,489.640 GHz in SSB im oberen Seitenband zu empfangen. Ermöglicht wird dies durch die Notfunkstation DL0NOT, die im hessischen Karben (zwischen Frankfurt/M. und Bad Nauheim gelegen) betrieben wird. Der Operator Rudolf DL1ZAV ist Notfunkreferent des DARC-Ortsverbandes Baunatal (F76) und strahlt unsere Rundspruchsendungen dort automatisiert aus. Jeweils vor und nach den Rundspruchsendungen wird dort eine Sprachbake mit anschließender CW-Kennung ausgestrahlt, sodass ihr bei euren Empfangsversuchen wisst, dass DL0NOT qrv ist. Ab September wird dort im Rundspruchprogramm auch der jeweils aktuelle VFDB-Rundspruch ausgesendet. Danke dir, lieber Rudolf DL1ZAV, dass du mit deiner QO-100-Sat-Anlage täglich für die Ausstrahlung unserer Produktionen sorgst!

Wie gesagt: Der Empfang von QO-100 ist mit einfachstem Equipment möglich. Ich nutze hierfür einen 35-cm-Offset-Spiegel auf der Fensterbank und einen preisgünstigen LNB aus einer portablen Camping-Sat-Anlage, die für wenig Geld erhältlich ist. Die Satellitenposition liegt bei ca . 26° Ost, die Elevation beträgt in unseren Breiten ebenfalls rund 26°. Als Empfänger dient ein DVB-T-Stick an einem Notebook mit einer SDR-Software, die die ZF des LNB auf 739 MHz empfängt. Mit einer einfachen Konverterlösung lässt sich die ZF aber auch auf einfache Weise auf amateurfunkfreundliche 432 MHz heruntermischen. Der Satellit QO-100 hat einen Footprint, der von der Ostküste Brasiliens über Europa und Afrika bis nach Thailand und Indien reicht, entsprechend dieser Reichweite ist auf dem Schmalband-Transponder nahezu rund um die Uhr Funkbetrieb zu beobachten.

Noch einmal die Sendezeiten und Empfangs-QRG unserer Rundspruchsendungen auf QO-100: Täglich um 10 und 19 Uhr ME(S)Z auf 10,489.640 GHz in SSB. Wie Rudolf DL1ZAV ergänzend mitteilt, ist dies derzeit noch ein Testbetrieb, Sendezeiten und QRG können sich während der Testphase noch ändern.

Neue OV-Info 3/2019 erschienen

Stephanie Heine DO7PR vom Referat Öffentlichkeitsarbeit im DARC teilt mit, dass am 9. Juli die neue OV-Info 3/2019 erschienen ist. Ihr findet diese im geschützten Mitgliederbereich der DARC-Webseite. In der aktuellen OV-Info gibt es wichtige Hinweise für die Kassenwarte in den Ortsverbänden. Außerdem wird noch einmal ausführlich auf die Thematik „2-m-Band-Zuweisung auf der WRC-23“ eingegangen. Des Weiteren gibt es einen Hinweis, dass die Rundfunkbeitragspflicht nicht für OV-Heime gilt, da dies keine Betriebsstätten sind. Darüber hinaus enthält die OV-Info 3/2019 einen umfassenden Rückblick auf die HAM RADIO und das Bodenseetreffen in Friedrichshafen.

Die OV-Info ist ein Mittel der internen Kommunikation des DARC e. V. und richtet sich an alle Mitglieder der Ortsverbands- und Distriktsvorstände, kann aber auch von allen DARC-Mitgliedern bezogen werden. Die OV-Info dient der Weitergabe von Informationen an die DARC-Mitglieder an den Clubabenden oder aber in den verschiedenen OV-Medien, wie z. B. Newsletter, OV-Zeitschriften, Webseiten usw.

Partielle Mondfinsternis am kommenden Dienstagabend

Am 16. Juli gibt es wieder einmal eine Mondfinsternis, die in ganz Mitteleuropa beobachtet werden kann. Es handelt sich diesmal um eine partielle Mondfinsternis, bei der rund zwei Drittel der Vollmondscheibe von der Erde verdunkelt wird. Um kurz nach 23 Uhr Lokalzeit tritt der Mond in den Kernschatten der Erde ein und verlässt ihn wieder um 2 Uhr. Der abgedunkelte Teil des Mondes erscheint innerhalb dieser Zeit in einer rötlichen Färbung.

Wenn ihr die Mondfinsternis beobachten wollt, solltet ihr euch einen freien Punkt suchen – am besten eine Erhebung -, da die Mondfinsternis direkt während des Mondaufganges beginnt, d. h. ihr solltet freie Sicht zum Horizont des Osthimmels haben. EME-Funkamateure werden während der Mondfinsternis ein verringertes Sonnenrauschen auf den Mikrowellenbändern bemerken. Dies kann man z. B. mit einfachem Satelliten-Empfangsequipment für QO-100 nachvollziehen. Zu diesem Zweck gibt es spezielle SDR-Software, mit der sich das Sonnenrauschen analysieren lässt.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Am kommenden Dienstagabend gibt es wieder einen Nordic-Activity-Contestabend in den skandinavischen Ländern, dort wird übermorgen das 23-cm-Band befunkt. Auch Polen, die Niederlande, Litauen und Großbritannien werden mit eigenen Aktivitätsabenden auf 23 cm mit von der Partie sein.
  • Einen weiteren NAC gibt es dann am Donnerstagabend, bei dem das 4-m-Band auf 70 MHz aktiviert wird.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Am Rande eines Hochs über den Britischen Inseln fließt mit einer Nordwestströmung nur mäßig warme bis kühle Meeresluft nach Schleswig-Holstein. Heute überwiegt die Bewölkung im Land, es bleibt aber meist trocken, nur in Ostholstein kann sich auch mal die Sonne zeigen. Die Temperaturen erreichen heute 16 Grad auf den Nordfriesischen Inseln, im Landesinneren kommen wir auf ca. 21 Grad. Dazu weht nur mäßiger Nordwestwind. In der kommenden Nacht ist es vielfach stark bewölkt und es kühlt auf 13 bis 10 Grad ab. Bis zur Wochenmitte geht es mit vielen Wolken weiter und die Temperaturen erreichen kaum noch die 20-Grad-Marke. Die Troposphäre ist momentan relativ ruhig und die Abkühlung sorgt bis morgen für minimal angehobene Bedingungen auf den VHF-UHF-Bändern, insbesondere über Ostsee und Skagerrak sind UKW-Verbindungen Richtung LA und SM möglich.

(anschl. Verlesung des aktuellen Deutschland-Rundspruchs des DARC)

Continue Reading...
Erstellt am 07. Jul 2019 von in | Kommentar schreiben

Kalendarium

Heute ist der 188. Tag des Jahres, noch 177 Tage bis Jahresende
Namenstag: Edda, Firmin, Odo, Willibald
Grömitz: Sonnenaufgang 4:52 Uhr, Sonnenuntergang 21:49 Uhr MESZ, Tageslänge 16 h 57 min.
Husum: Sonnenaufgang 4:57 Uhr, Sonnenuntergang 22:00 Uhr MESZ, Tageslänge 17 h 3 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Die Redaktion dieser Sendung hat Michael DL9LBG, und er ist hier für euch auch am Mikrofon der Distrikts-Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft derzeit mehrmals in der Woche im Programm von AFU-Webradio.de, im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ am kommenden Mittwochabend um 21:00 Uhr und im Nachtprogramm ab 3:00 Uhr sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruchradio. Die Kollegen vom Dörenberg-Rundspruch übernehmen diese Sendung ebenfalls auf der Kurzwellenstation DL0ZO, zu hören im Großraum Osnabrück auf 3670 kHz (+/-QRM) im 80-m-Band.

S-H: Ferienpassaktion der Gemeinde Süsel – Amateurfunk und Elektronik in der Offenen Ganztagsschule

In der vergangenen Woche gab es gleich an drei Tagen für Schülerinnen und Schüler der Offenen Ganztagsschule in Süsel bei Eutin Spannendes zu erleben. Am Montag veranstalteten Gertrud DK8LQ und Horst DJ9FC ein kindgerecht vorbereitetes Funkpeilen rund um das Schulgelände, das wie schon in den Vorjahren viel Anklang bei den Schülern fand. Am MIttwoch wurde auf dem Schulgelände Amateurfunk live vorgeführt, wobei die Grundschüler beim Aufbau einer Kurzwellenstation eingebunden waren und Funkbetrieb miterleben durften. Einen Höhepunkt stellte der Elektronik-Basteltag am Dienstag dar. Hier konnten 10 Kinder unter der Anleitung von Gertrud DK8LQ, Damaris DO2DAE, Horst DJ9FC und Michael DL9LBG, die allesamt langjährige Erfahrung in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen haben, das beliebte Elektronikspiel „Der heiße Draht“ aufbauen. Interessant war die Zusammensetzung der Schülergruppe: Unter den zehn Teilnehmern am Löt- und Basteltag befanden sich sieben Mädchen, die z. T. bereits in den Vorjahren an dieser Ferienpassaktion teilgenommen hatten. Nach kleineren Anlaufschwierigkeiten ging der Aufbau des Bausatzes in Reißzwecken-Löttechnik gut voran, auch nach dem gemeinsamen Mittagessen ließ der Eifer der Basteljugend nicht nach. Am Ende des Tages konnten die Kinder ihre fertigen Werke stolz den abholenden Eltern präsentieren. Darüber hinaus erhielt jeder Schüler eine Teilnahmeurkunde.

Die Diplom-Sammler Waterkant (DSW) wird 25 Jahre alt

Am 22. Juli 1994 hatten sich einige Funkamateure aus den DARC-Distrikten Schleswig-Holstein, Nordsee, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern zusammengefunden und die Interessengruppe „Diplom-Sammler Waterkant“ (DSW) aus der Taufe gehoben, um zur weiteren Belebung der Amateurfunkbänder beizutragen. Mit etwa 350 Mitgliedern ist diese Vereinigung nach wie vor sehr aktiv. Die DSW gibt anerkannte Diplome heraus, deren Überschüsse aus den Diplomgebühren Kinderprojekten in den Norddistrikten zugute kommen. So wurde zuletzt das Kinderhospiz „Löwenherz“ im Distrikt Niedersachsen unterstützt.

Alle zwei Jahre treffen sich die DSWler in einem ihrer vier Distrikte. Im kommenden Jahr findet die Jubiläumsveranstaltung „25 Jahre DSW“ im Distrikt I (Nordsee) statt. Termine und deren Ablauf werden im DSW-Rundspruch am 1. September um 16 Uhr UTC auf 80 m (3682 kHz +/-QRM) ausgestrahlt. Das Vorloggen zu diesem Rundspruch beginnt um 15:45 Uhr UTC. Alle Funkamateure sind zu diesem Rundspruch herzlich eingeladen, es sind fast immer neue Clubstationen in dieser Runde vertreten, die Sonder-DOKs vergeben. Ab dem 22. Juli vergibt die Clubstation DA0LHT des Ortsverbandes Brunsbüttel (M35) den Sonder-DOK 25DSW. Diese Station ist bekannt durch ihre Lighthouse-Aktivitäten der vergangenen Jahre sowie durch ihre Teilnahme am DSW-Contest am 30. Dezember eines jeden Jahres. Die DSW-Sonderstationen DK0DSW, DF0DSW und DL0DSW vergeben ab dem 21. August 2019 ebenfalls den Sonder-DOK 25DSW. Darüber informiert der DSW-Seebär Udo DG6LAU.

Rückblick auf den Stratosphärenballonstart auf dem Messegelände Friedrichshafen am 22. Juni

In meiner Nachlese von der HAM RADIO von vor zwei Wochen hatte ich eher beiläufig erwähnt, dass am Messesamstag um 11 Uhr im Innenhof des Messegeländes ein Stratosphärenballonstart mit Amateurfunknutzlast stattfand, der vom DARC-OV P56 (Taubertal-Mitte) durchgeführt wurde. Erstmals kam dabei auch eine Linkstrecke von der Bodenstation zum Ballon zum Einsatz, die auf HAMNET-Technik basiert, der daraus entstandene Kamera-Livestream wurde auch ins Internet übertragen. Aus terminlichen Gründen konnte ich mir den Ballonstart nur eher „im Vorbeigehen“ ansehen. Unser Hörer Manfred DC2FK aus dem DARC-Ortsverband Norderstedt (E12) hat versucht, die verschiedenen Sendesignale des Ballons (u. a. APRS und eine Sprachausgabe auf 2 m) zu empfangen. Die Amateurfunknutzlast sendete unter dem Call DL0TTM-1.

Manfred berichtet weiter, dass der Ballon nach seiner Berechnung auf 34,6 km Höhe hätte aufsteigen müssen, um in der Region Hamburg empfangen werden zu können. Jedoch konnte er auf der Sprachausgabefrequenz 145,200 MHz nichts empfangen. Wie er später erfuhr, war das Sprachausgabemodul bereits bei einer Ballonhöhe von  ca. 10 km ausgefallen. Dennoch ließ sich der Flug auf www.aprs.fi verfolgen, er erreichte eine
Maximalhöhe von rund 32 km und flog in drei Stunden ca. 36 km weit in nordwestlicher
Richtung. Vor der Landung lösten sich mehrere Nutzlasten unbeabsichtigt vom Ballon und konnten danach als drei separate APRS-Signale verfolgt werden. Die Nutzlasten konnten später geborgen werden, sie wurden durch den Aufprall nach dem freien Fall beschädigt.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Noch bis heute Nachmittag um 14 Uhr UTC läuft der DARC-VHF-UHF-Mikrowellencontest auf 2 m und allen Bändern darüber in CW, SSB und FM. Wie wir in der letzten Woche berichtet hatten, nimmt der OV Schleswig (M13) in Form eines UKW-Fielddays an diesem Contest teil. Ihr könnt den Fieldday besuchen – ihr findet das Contestteam noch bis heute Nachmittag auf dem Grillplatz in Nübel bei Schleswig in der Küsterstraße 1.
  • Von 11 bis 15 Uhr UTC läuft in Großbritannien ein 144-MHz-Backpackers-Contest. Vielleicht kann die eine oder andere Station an der Westküste die Portabel-Aktiven entlang der englischen Ostküste aufnehmen.
  • Am Dienstagabend startet wieder ein Nordic Activity Contest in den skandinavischen Ländern, dort wird übermorgen auf 70 cm gefunkt. Mit dabei sind wie immer Polen, Litauen, die Niederlande und Großbritannien mit jeweils eigenen Aktivitätsabenden.
  • Ebenfalls am Dienstagabend findet die WSA-Aktivität des DARC-Distriktes Westfalen-Süd auf 2 m und 70 cm statt.
  • Am Mittwochabend gibt es in Tschechien wieder den Moon-Contest, in der kommenden Woche auf 70 cm.
  • Einen weiteren NAC-Abend gibt es dann am Donnerstag auf 50 MHz. Ihr wisst ja, dass wir in DL noch bis Ende September aktiv an 6-m-Contesten teilnehmen dürfen.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Zwischen einem Tief über dem Baltikum und einem Hoch über Schottland fließt mit einer Nordwestströmung kühle Luft nordatlantischen Ursprungs in unser Sendegebiet. Heute gibt es neben mitunter dichter Bewölkung auch einige sonnige Abschnitte und es bleibt weitestgehend trocken. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 15 und 18 Grad, der Wind weht mäßig bis frisch aus nordwestlichen Richtungen. In der kommenden Nacht nimmt der Wind ab und es kühlt auf Werte um die 10 Grad ab. Unbeständig geht es in die neue Woche: Es bleibt bewölkt mit vereinzelten Schauern. Bei der derzeitigen Unruhe in der Troposphäre und den ungünstigen Strömungsverhältnissen ist mit angehobenen Bedingungen auf den VHF-UHF-Bändern in den nächsten Tagen nicht zu rechnen. Sporadic-E war auch in der vergangenen Woche kaum ein Thema, selbst die oberen Kurzwellenbänder sowie 6 m öffneten nur kurz und mit leisen Signalen. Dennoch lohnt nach wie vor die Bandbeobachtung. So war am Freitagnachmittag bei scheinbar geschlossenem 6-m-Band als einzige Bake OY6BEC von den Färöer Inseln laut bei uns zu hören.

(anschl. Verlesung des aktuellen Deutschland-Rundspruchs des DARC)

Continue Reading...
Erstellt am 30. Jun 2019 von in | Kommentar schreiben

Kalendarium

Heute ist der 181. Tag des Jahres, noch 184 Tage bis Jahresende
Namenstag: Otto, Bertram, Ehrentrud
Neustadt/Holst.: Sonnenaufgang 4:46 Uhr, Sonnenuntergang 21:52 Uhr MESZ, Tageslänge 17 h 6 min.
Bredstedt: Sonnenaufgang 4:51 Uhr, Sonnenuntergang 22:04 Uhr MESZ, Tageslänge 17 h 13 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Die Redaktion dieser Sendung hat Michael DL9LBG, und er ist hier für euch auch am Mikrofon der Distrikts-Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft derzeit mehrmals in der Woche im Programm von AFU-Webradio.de, im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ am kommenden Mittwochabend um 21:00 Uhr und im Nachtprogramm ab 3:00 Uhr sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruchradio. Die Kollegen vom Dörenberg-Rundspruch übernehmen diese Sendung ebenfalls auf der Kurzwellenstation DL0ZO, zu hören im Großraum Osnabrück auf 3670 kHz (+/-QRM) im 80-m-Band.

S-H: Max Miekley DC6BU silent key

Wie der Tageszeitung „Fehmarnsches Tageblatt“ in der vergangenen Woche zu entnehmen war, ist am vergangenen Sonntag (23.06.) OM Max DC6BU aus Burg/Fehmarn im Alter von 74 Jahren verstorben. Max war bereits Anfang der 70er Jahre Vorreiter im Selbstbau von UHF-Geräten, die er bis zuletzt in seinem Shack pflegte. Des Weiteren war er viele Jahre Inhaber eines Fernsehgeschäftes in Burg. Nachdem es lange Zeit amateurfunkmäßig recht still um ihn war, war er in den vergangenen drei Jahren wieder gelegentlich auf dem Bungsberg-Relais DB0PC zu hören

Die Trauerfeier findet am kommenden Dienstag (02.07.) um 13:30 Uhr in der Kapelle auf dem Neuen Friedhof in Burg auf Fehmarn statt. Die Urnenbeisetzung erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt im engsten Familienkreis.

Zu Ehren von Max DC6BU bitte ich um einen Moment der Stille auf den Relais.

S-H: OV-Abend und Fieldday am kommenden Wochenende beim DARC-Ortsverband Schleswig (M13)

Der DARC-Ortsverband Schleswig (M13) führt seinen nächsten OV-Abend am kommenden Freitag (05.07.) um 19:00 Uhr an altbewährter Stelle im Hotelrestaurant „Ruhekrug“ in Lürschau bei Schleswig durch. Das teilt der OVV Oliver DO7OMB mit. Er wird im Verlauf des OV-Abends u. a. von den Ergebnissen des Wartungs- und Basteltages berichten, der Anfang Juni stattfand. Des Weiteren werden letzte Absprachen für den bevorstehenden UKW-Fieldday am kommenden Wochenende getroffen. Der OV M13 wird auch in diesem Jahr wieder am DARC-VHF-UHF-Mikrowellen-Contest am 6./7. Juli teilnehmen; diese Veranstaltung stellt für den OV nach eigener Aussage der Höhepunkt der Fieldday-Saison dar.

Ihr findet das Fieldday-Team am kommenden Wochenende auf dem Grillplatz in Nübel, ca. 3 km nördlich von Schleswig. Der Fieldday-Platz liegt unweit der örtlichen Feuerwehr in der Küsterstraße 1 in Nübel. Gäste und Interessierte sind natürlich immer willkommen. Vor Ort ist man auf der OV-Frequenz 144,575 MHz QRV.

Außerdem berichtet Oliver DO7OMB, dass der OV Schleswig (M13) Zuwachs bekommen hat: OM Jannes DO3JN hat kürzlich seine Amateurfunkprüfung bestanden, wozu ihm der Ortsverband sehr herzlich gratuliert (dem schließen wir uns natürlich sehr gerne an). Darüber hinaus heißt der OV Schleswig mit Sabine DO5OLP und SWL Sören zwei neue Mitglieder herzlich willkommen.

Heute sendet SAQ Grimeton auf 17,2 kHz

[nur am Sonntag senden!]

Heute (30.06.) findet in Grimeton wieder der alljährlich stattfindende Alexanderson-Tag statt, an dem der historische Maschinensender unter dem Rufzeichen SAQ auf 17,2 kHz zwei Grußbotschaften in CW ausstrahlt. Jetzt im Moment läuft der Sender warm zur ersten Sendung, die gleich um 11 Uhr Lokalzeit starten wird. Ein weiteres CW-Telegramm beginnt um 14:00 Uhr Lokalzeit mit einer vorherigen Aufwärmphase um 13:30 Uhr.

Die Veranstalter haben ein Online-Formular in Betrieb genommen, mit dem ihr eure SAQ-Empfangsberichte abschicken könnt, den Link dorthin findet ihr im Manuskript zu dieser Sendung unter nord-ostsee-rundspruch.de. Die Alexander-Association bittet ausdrücklich darum, nur noch dieses Online-Formular zu verwenden und keine Empfangsberichte mehr per E-Mail einzusenden. Selbstverständlich könnt ihr Empfangsberichte für SAQ auch weiterhin per QSL-Büro senden, diese werden dann mit einer QSL-Karte bestätigt. Des Weiteren wird heute im Laufe des Tages die Amateurfunkstation SK6SAQ auf 7035 und 14035 kHz in CW sowie auf 3755 kHz in SSB QRV sein.

Der Veranstaltungsort in Grimeton ist heute zwischen 10 und 16 Uhr für Besucher geöffnet. Die Aussendung des Maschinensenders wird live auf einem YouTube-Kanal übertragen – diesen findet ihr unter dem Suchbegriff „AlexandersonSAQ“.

S-H: Neuer APRS-Digipeater DB0AFU in Silberstedt on air

Mit APRS-Digipeatern sieht es in Schleswig-Holstein bekanntlich ganz dünne aus. Es gibt zwar im Land eine Reihe von iGates, die immerhin APRS-Signale empfangen und ins Internet weiterleiten, aber echtes APRS-Digipeating bot in den vergangenen Jahren in Schleswig-Holstein nur DO0SOC in Wandelwitz bei Oldenburg. Mir persönlich fiel dies während meiner Heimreise von der HAM RADIO auf: Nördlich von Hamburg wurde es auf 144,800 MHz sehr still.

Das hat sich nun geändert: Für die Region westlich von Schleswig hat Hans-Jürgen DJ3LE von der Amateurfunkgruppe Nord an seinem QTH in Silberstedt einen APRS-Digipeater unter dem Rufzeichen DB0AFU in Betrieb genommen, der zusätzlich via HAMNET mit dem APRS-Server DB0GW der Universität Duisburg-Essen verbunden ist. Der Digi besteht aus aus einem Microsat WX3in1 mini, als Transceiver dient ein GM350 von Motorola.

MVP: Heute Nacht startet die Sea-Of-Peace-Aktivität 2019

Für viele ist es ein festes Ritual im Juli eines jeden Jahres: der Sea-of-Peace-Aktivitätsmonat des DARC-Distriktes Mecklenburg-Vorpommern. Hierbei geht es darum, möglichst viele Verbindungen auf den Amateurfunkbändern mit Stationen aus den Ostsee-Anrainerstaaten zu tätigen, um das Motto „Die Ostsee als ein Meer des Friedens“ in alle Welt zu tragen. Das dazugehörige SOP-Diplom wird in Form eines Tischwimpels herausgegeben, darüber hinaus können jedes Jahr zusätzliche Sticker beantragt werden. Um das Diplom zu erarbeiten, müssen im Zeitraum zwischen 1. und 31. Juli auf Kurzwelle QSOs mit bis zu 15 Ländern und Distrikten entlang der Ostseeküste gearbeitet werden. Das Sea-of-Peace-Diplom kann auch auf UKW gearbeitet werden, hier genügen Verbindungen mit bis zu fünf Ländern. Die genaue Ausschreibung findet ihr online unter dl0sop.darc.de.

DL0SOP ist die Leitstation des Sea-of-Peace-Aktivitätsmonats, hier werden noch Operator gesucht. Am Montag und Mittwoch werden DL6KWN und DM2DLG in CW bzw. Digimodes mit DL0SOP QRV sein, am Dienstag wird Franz DL9GFB mit DL0SOP in CW und SSB auf Kurzwelle und UKW arbeiten. Ansonsten sind noch alle Tage zu haben: Wer mit DL0SOP arbeiten möchte, wendet sich bitte an Hardy DL3KWF.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Heute Nachmittag findet zwischen 13 und 15 Uhr UTC ein Ausbildungscontest in FM auf 2 m statt. Mehr dazu hören wir gleich im Deutschland-Rundspruch.
  • Seit gestern und noch bis heute Nacht um 23:59 UTC läuft der European EME Contest auf 3,4 GHz in CW und SSB. Mondaufgang war bereits in der vergangenen Nacht um 3:20 Uhr unserer Zeit, Monduntergang ist heute Abend um 19:15, so dass ihr noch den ganzen Tag Zeit habt, EME-QSOs im 9-cm-Band abzuwickeln.
  • Am 2. Juli ist der erste Dienstag des Monats, und dann ist wie immer Zeit für den Nordic-Activity-Contestabend auf 2 m in den skandinavischen Ländern. Mit dabei sind wie immer Polen, Litauen, die Niederlande und Großbritannien mit eigenen Aktivitätsabenden. Gleichzeitig findet die WNA-Aktivität des DARC-Distriktes Westfalen-Nord auf 2 m und 70 cm statt.
  • Am Mittwochabend findet zwischen 18 und 20 Uhr UTC in Tschechien wieder der Moon-Contest statt. Hier wird in der kommenden Woche das 2-m-Band aktiviert.
  • Und am nächsten Wochenende (6./7. Juli) läuft – wie vorhin gehört – der DARC-VHF-UHF-Mikrowellencontest auf 2 m und allen Bändern darüber.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Ein Blick aufs Barometer verrät: Der Luftdruck fällt dramatisch und manche Einfachst-Wetterstationen für den Heimgebrauch gaukeln deshalb eine Sturmwarnung vor. Ganz so drastisch ist es aber dann doch nicht. Die Wetterlage: Entlang der Südflanke eines Tiefs über Schottland fließen mit einer Südwestströmung weiterhin heiße Luftmassen nach Norddeutschland. Eine Kaltfront ist aber bereits im Anmarsch und sorgt ab heute Nacht für deutliche Abkühlung. Heute ist es in Schleswig-Holstein noch sonnig und heiß bei Temperaturen zwischen 28 Grad auf Fehmarn und bis zu 35 Grad im Lauenburgischen. Heute Nachmittag ziehen von der Nordsee her erste Quell- und Schleierwolken auf. Der Wind frischt böig auf und dreht auf westliche Richtungen. In der kommenden Nacht kühlt es auf 16 bis 13 Grad ab, es bleibt windig und in Nordfriesland und Angeln können kurze Gewitter entstehen. Morgen ist es dann wechselnd bewölkt, es kann vereinzelten Nieselregen geben und die Temperaturen erreichen kaum noch die 20-Grad-Marke. In der vergangenen Nacht hatten wir die typischen Sommerinversionen, die ganze Nacht über waren bei uns Relais aus ganz Norddeutschland zu hören. Diese Bedingungen flauen jetzt allmählich ab. Mit der Abkühlung erwarten wir heute Abend angehobene Tropobedingungen vor allen entlang der Ostseeküste bis nach Polen. Diese werden sich jedoch voraussichtlich bis morgen Mittag auflösen. Sporadic-E war in der vergangenen Woche kein Thema, selbst die oberen KW-Bänder und 6 m boten nur kurzzeitige Europa-Öffnungen mit leisen Signalen.

(anschl. Verlesung des aktuellen Deutschland-Rundspruchs des DARC)

Continue Reading...