Category : Rundspruch-Ausgabe

Erstellt am 18. Jun 2017 von in | Kommentar schreiben

Kalendarium

Heute ist der 169. Tag des Jahres, noch 196 Tage bis Jahresende
Namenstag: Elisabeth, Ilsa, Marina, Isabella
Grömitz: Sonnenaufgang 4.42 Uhr, Sonnenuntergang 21.52 Uhr MESZ, Tageslänge 17 h 10 min.
Bredstedt: Sonnenaufgang 4.47 Uhr, Sonnenuntergang 22.02 Uhr MESZ, Tageslänge 17 h 15 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein und umzu und ist eine Produktion des DARC-Distriktes Schleswig-Holstein. Die Redaktion hat Michael DL9LBG, und er ist hier für euch auch am Mikrofon der Distrikts-Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft derzeit mehrmals in der Woche im Programm von AFU-Webradio.de (z. B. heute Abend um 18.00 Uhr) und wird auch im Programm von „SATzentrale – Das Radio“ am kommenden Mittwochabend um 21.00 Uhr und am Donnerstagmorgen um 8.00 Uhr als Wiederholung noch einmal gesendet.

S-H: Trauerfeier für Horst Grimm DG1LAG am kommenden Mittwoch

Vor zwei Wochen hatten wir im Rundspruch berichtet, dass OM Horst DG1LAG aus dem DARC-Ortsverband Kiel-Ost (M25) am 3. Juni nach langer Krankheit im Hospiz „Kieler Förde“ in Kiel-Kronsburg verstorben war. Wie Mathias DL4LBY mitteilt, findet die Trauerfeier für Horst DG1LAG am kommenden Mittwoch statt. Wer ihm die letzte Ehre erweisen und persönlich Abschied nehmen möchte, ist eingeladen zur Trauerfeier am 21. Juni um 13.30 Uhr in der Friedhofskapelle auf dem Friedhof in Kiel-Elmschenhagen.

S-H: Funkflohmarkt des DARC-Ortsverbandes Kiel-Ost (M25) am 8. Juli

Kommen wir zu erfreulicheren Nachrichten aus M25. Der DARC-Ortsverband Kiel-Ost veranstaltet am Samstag, den 8. Juli ab 10 Uhr einen Funkflohmarkt auf dem Gelände der Andreas-Gayk-Schule in Kiel-Dietrichsdorf. Aussteller können ab 9 Uhr ihren Stand unter freiem Himmel oder – sollte das Wetter nicht mitspielen – auch unter Dach der Laubengänge aufbauen. Es werden keine Standgebühren erhoben. Tische und Stühle müssen selbst mitgebracht werden. Steckdosen zum Testen und Betreiben von Geräten sind vorhanden. Das Gelände ist für Pkw befahrbar, so dass direkt aus dem Fahrzeug heraus verkauft werden kann. Da die Durchfahrt zum Gelände etwas beengt ist, sind vor der Durchfahrt ebenfalls einige Standflächen für Aussteller mit größeren Fahrzeugen vorhanden.

Während des Flohmarkts wird auch für das leibliche Wohl gesorgt sein: Belegte Brötchen, Kaffee und Kaltgetränke sind zu HAM-gerechten Preisen erhältlich.

Wer einen Flohmarktstand beschicken möchte, der möge sich bitte bei Mathias DL4LBY per E-Mail anmelden, die Adresse lautet dokm25 [ätt] t-online . de. Telefonisch erreicht man Mathias unter 0431 785 97 16.

S-H: DARC-Ortsverband Bad Segeberg (M14) begeht 65. Geburtstag mit Sonder-DOK

Jedes Jahr im August begeht der OV Bad Segeberg seinen OV-Geburtstag mit seiner bekannten Fledermaus-Aktivität. In diesem Jahr wird der Ortsverband Bad Segeberg 65 Jahre alt. Grund genug, aus diesem Anlass einen Sonder-DOK zu aktivieren: Ab dem 1. Juli vergeben die Funkaktiven in Bad Segeberg und Umgebung mit der OV-Clubstation DF0SE den Sonder-DOK 65M14 für ein ganzes Jahr! Wie der stellvertretende OVV von M14, Peter DL1XA, berichtet, ist Funkbetrieb auf allen Kurzwellenbändern und auf dem 6-m-Band in CW und SSB sowie auf den UKW-Bändern in FM und SSB geplant. QSLs gibt es via Büro, eQSL und LotW.

HH: DB0ZE auf dem NDR-Mast in Hamburg-Moorfleet in DMR und Hamnet QRV

Am vergangenen Freitagvormittag (16.06.) waren die Jungs von der NDR-Betriebssportgruppe Amateurfunk – namentlich Peter DL9DAK und Edgar DD3XK – sehr fleißig und haben das lange angekündigte DMR-Relais DB0ZE beim NDR-Standort in Hamburg-Moorfleet installiert und in Betrieb genommen. Es arbeitet auf der „Traditionsfrequenz“ 438,925 MHz, die viele von euch noch aus alten Zeiten kennen, war auf dieser QRG über Jahrzehnte hinweg ein weitreichendes FM-Relais in Betrieb. Nachdem diese Frequenz seit einiger Zeit schwieg, ist dort nun ein DMR-Repeater im Brandmeister-Netz aktiv. Es befindet sich in 170 m Höhe über Grund und ist über die Talkgroup 8 im Zeitschlitz 2 mit dem DMR-Relais DB0FS in HH-Lokstedt verbunden, extern kann dieser Relaisverbund weltweit im Brandmeister-Netz über die Talkgroup 26221 erreicht werden.

Des Weiteren teilt die HAMNET.Hamburg-Gruppe mit, dass am selben Standort seit Freitag auch ein Hamnet-Einstiegspunkt in Betrieb ist. Dieser arbeitet auf 5,825 GHz und sendet Richtung Stadtmitte auf 310 Grad mit einem Öffnungswinkel von 90 Grad. Der Accesspoint ist über eine Linkstrecke im 3,4-GHz-Band mit DB0FS in Hamburg-Lokstedt verbunden. Über diese Linkstrecke ist auch der neue DMR-Repeater bei DB0ZE mit dem Brandmeister-DMR-Netz verbunden.

Wie das HAMNET.Hamburg-Team weiter berichtet, wird es im Laufe des Jahres weitere Neuerungen geben – so ist bei DB0FS ein Hamnet-Sektor Richtung Osten (also in etwa Richtung Eppendorf) in Vorbereitung, ein dritter Hamnet-Einstieg-Standort ist in Planung.

S-H: Inselaktivitäten in Schleswig-Holstein

Gleich drei Inselaktivitäten gibt es in dieser Woche in Schleswig-Holstein, allein zwei davon auf der Insel Fehmarn. So ist bereits seit gestern eine Gruppe von vier Funkamateuren aus Belgien auf der Ostseeinsel mit der IOTA-Referenz EU-128 und sind dort bis zum kommenden Freitag (23. Juni) mit den Rufzeichen DL/OO6P und DL/ON4IPA aktiv. Sie arbeiten mit zwei Stationen in SSB, RTTY und PSK31. QSLs gibt es via ON6ZV via Büro.

OM Stefan DF8HS aus dem DARC-Ortsverband Ahrensburg/Großhansdorf (E09) ist bereits seit vergangenem Freitag und noch bis zum 1. Juli aus seinem Zweit-QTH in Marienleuchte nahe Puttgarden auf den Kurzwellenbändern zu hören. Auch von DF8HS gibt es QSL-Karten via Büro.

Eine weitere Insel- und WWFF-Aktivierung wird es in der kommenden Woche auf Hallig Hooge geben. Wie wir bereits berichtet hatten, werden acht OM aus den DARC-Ortsverbänden Ahrensburg/Großhansdorf (E09), Ratzeburg (E39) sowie aus Sachsenwald (E06) in der Zeit vom 22. bis 24. Juni (Donnerstag bis Samstag)  von der Hallig Hooge aus QRV werden. Vorgesehen ist der Betrieb von zwei Kurzwellen- und einer UKW-Station unter dem Rufzeichen DL0DFF, wobei man in CW, SSB und in Digimodes arbeiten will. Außerdem wird eine WSPR-Bake im 30-m-Band direkt am Wasser aufgebaut, die mit 200 mW an einer Vertikalantenne betrieben wird. Sofern die Wetterlage es zulässt, wird das Team an einem der drei Tage zum Japsand segeln und von dort aus mit einer KW-Station aktiv werden. Weitere Informationen zu dieser Aktivität findet Ihr auf der QRZ.com-Seite von DL0DFF. Darüber berichtet der Teamleiter Stefan DJ7AO.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Der VHF-UHF-Contestkalender des DARC auf der DARC-Website steht auch in dieser Woche noch nicht wieder zur Verfügung, da die Seiten des Referates UKW-Funksport neu strukturiert werden. Folgende UKW-Wettbewerbe möchte ich euch jedoch ans Herz legen.

  • Noch bis 14 Uhr UTC läuft auf 6 m der 50-MHz-Contest der IARU-Region 1 und in Großbritannien noch dazu der 50-MHz-Trophy-Contest. Ihr wisst ja, dass wir gemäß aktuell geltender Bestimmungen auf dem 6-m-Band zwar nicht aktiv „CQ-Contest“ rufen dürfen, jedoch aus dem Ausland rufenden Stationen Punkte zu verteilen ist kein Problem und macht auch viel Spaß. Gearbeitet wird in CW, SSB und FM.
  • Am Dienstagabend startet wie immer um 17 Uhr UTC der Nordic Activity Contest in den skandinavischen Ländern – in der kommenden Woche wird das 23-cm-Band aktiviert.
  • Nochmal 6 m: Der Moon-Contest findet am kommenden Mittwochabend auf 50 MHz statt. Das 6-m-Band ist momentan fast jeden Abend bis Mitternacht europaweit offen.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Ein umfangreiches Hochdrucksystem mit Kern über dem englischen Kanal führt mit einer Südwestströmung warme Luft nach Schleswig-Holstein. Im Moment ist es bei uns noch vielerorts bewölkt, aber es bleibt trocken. An der Nordsee scheint jetzt bereits die Sonne und im Tagesverlauf wird auch im Rest des Landes der Himmel blau. Die Tageshöchsttemperaturen erreichen heute 20 Grad am Strand und 25 Grad im Land, dazu weht schwacher Wind aus West. In der kommenden Nacht kühlt es dann auf Werte um die 12 Grad ab. Morgen erwarten wir einen wolkenlosen Himmel bei 27 Grad. Baden im Meer geht schon recht gut: Bei St.-Peter-Ording hat das Wasser 17 Grad, die Ostsee bei Heiligenhafen ist mit 15 Grad jedoch noch etwas frisch. Auf den VHF-UHF-Bändern haben wir derzeit leicht angehobene Bedingungen. Und wenn das aktuell wetterbestimmende Hoch zur Wochenmitte nach Südosten abzieht, werden sich die Tropobedingungen möglicherweise noch verstärken. Hinzu kommen sommerliche Abend- und Vormittagsinversionen. Und weiterhin gilt jederzeit Sporadic-E-Alarm auf 2 m, die MUF liegt entsprechend hoch. Das 10-m-Band war in der vergangenen Nacht durchweg europaweit offen und auf 6 m konnte man bei uns bis Mitternacht laute Signale von Finnland bis Italien hören – die Aktivitäten im IARU-Region-1-Contest auf 50 MHz haben dies sehr deutlich gemacht.

(anschl. Verlesung des aktuellen Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)

Continue Reading...
Erstellt am 11. Jun 2017 von in | Kommentar schreiben

Kalendarium

Heute ist der 162. Tag des Jahres, noch 203 Tage bis Jahresende
Namenstag: Alice, Paula, Barnabas, Udo
Neustadt: Sonnenaufgang 4.44 Uhr, Sonnenuntergang 21.48 Uhr MESZ, Tageslänge 17 h 4 min.
Husum: Sonnenaufgang 4.48 Uhr, Sonnenuntergang 21.58 Uhr MESZ, Tageslänge 17 h 10 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein und umzu und ist eine Produktion des DARC-Distriktes Schleswig-Holstein. Die Redaktion hat Michael DL9LBG, und er ist hier für euch auch am Mikrofon der Rundspruchstation DF0LO. Diese Sendung läuft derzeit mehrmals in der Woche im Programm von AFU-Webradio.de (z. B. heute Abend um 18.00 Uhr) und wird auch im Programm von „SATzentrale – Das Radio“ am kommenden Mittwochabend um 21.00 Uhr und am Donnerstagmorgen um 8.00 Uhr als Wiederholung noch einmal gesendet.

Heute geht ein spezieller Gruß an unseren Hörer Kim auf der Insel Fehmarn. Er hört unsere Sendungen regelmäßig und bereitet sich gerade auf die Amateurfunkprüfung vor. Er ist auf der Suche nach jemandem, der ihn bei seiner Amateurfunk-Ausbildung unterstützen kann. Wenn ihm jemand von euch dabei helfen möchte, der kann sich gerne an mich wenden, ich leite das dann an Kim weiter.

S-H: Funkrufsystem DAPNET demnächst auch bei DM0SL

In der vergangenen Woche hatten wir darüber berichtet, dass am Standort DB0FHF in Flensburg ein Funkrufsender in Betrieb gegangen ist, der im neuen DAPNET der RWTH Aachen eingebunden ist. Wie die Repeatergruppe Nord auf ihrer Website mitteilt, wird am Standort von DM0SL in Schleswig demnächst ebenfalls ein Funkrufsender auf der Frequenz 439,9875 MHz seinen Betrieb aufnehmen.

Genutzt werden kann das Funkrufsystem DAPNET mit umgebauten Pager-Geräten wie dem Skyper, wie sie bereits bei dem früheren Funkrufsystem bei den Funkamateuren in Betrieb waren. Hans-Jürgen DJ3LE von der Repeatergruppe Nord sucht noch genau solche Geräte aus den 80er-/90-Jahren. Wer also noch alte Skyper 1 oder 2 herumliegen hat und diese loswerden möchte, möchte sich bitte bei Hans-Jürgen DJ3LE per E-Mail melden, die Adresse lautet DJ3LE [ätt] gmx .de.

S-H: Neues 70-cm-FM-Relais am Standort DB0HUS in Husum

Am 2. Juni wurde am Standort DB0HUS beim Theodor-Schäfer-Berufsbildungswerk in Husum ein neuer FM-Repeater auf der 70-cm-Frequenz 439,150 MHz in Betrieb genommen. Das teilt die Repeatergruppe Nord auf ihrer Website mit. Aufgrund der räumlichen Lage des Betriebsraumes ist die Antennenleitung kurz und somit verlustarm, außerdem sorgt die Antenne mit einem Gewinn von 3 dBd und einem Aufbau in guter Höhe für eine entsprechende Reichweite des Relais. Wie es heißt, ist Mobilbetrieb entlang der gesamten nordfriesischen Küste bis Büsum möglich. Auch die Inseln und Halligen können erreicht werden.

Für unsere DMR-Freunde ist bei DB0HUS bereits seit längerer Zeit ein Repeater im Brandmeister-Netz in Betrieb und kann auf der Frequenz 438,425 MHz gearbeitet werden.

 

S-H: DARC-Ortsverband Neumünster (M09) – Bastelstand für Jugendliche auf der Kindermeile war großer Erfolg

Bastelstand auf der Kindermeile während der Holstenköste in Neumünster. (Foto: DL9LBG)

Der Bastel- und Lötstand war eine der Attraktionen, die gestern (10.06.) auf der Kindermeile im Rahmen der Holstenköste im Rencks Park in Neumünster stattfand. Fünf Lötplätze wurden von den OV-Mitgliedern betreut, an denen Kinder und Jugendliche unter Anleitung Blinkschaltungen, Kurzwellenradios, einen elektronischen Würfel oder eine LED-Taschenlampe zusammenbauen konnten. Der Erlös aus den verkauften Bausätzen kam dem SOS-Kinderdorf in Norderstedt zugute. Wie die Ortsverbandsvorsitzende, Rita DH8LAR berichtet, waren die Basteltische ständig umlagert und von aktiven Mädchen und Jungen besetzt, die stolz ihre selbstgebauten Errungenschaften mit nach Hause nehmen konnten.

IARU-Region-1-Konferenz in Landshut – Antragsunterlagen jetzt online abrufbar

Die IARU-Region 1-Konferenz tagt vom 17. bis 22. September 2017 in Landshut. Die vollständigen Antragsunterlagen sind jetzt verfügbar. Darauf weist der VUS-Referent des Distriktes Schleswig-Holstein, Dieter DC5BT hin. Alle DARC- und VFDB-Mitglieder werden gebeten, ihre Stellungnahmen zu den Anträgen an den Vorstand des DARC bzw. an die jeweiligen Fachreferenten zu schicken.

So können wir in einem demokratischen Meinungsbildungsprozess Einfluss auf die Entscheidungen unserer Interessenvertretung nehmen. Die Anträge sind auf der Webseite der IARU-Region 1 herunterladbar, den Link findet ihr im Manuskript zu dieser Sendung. Zusätzlich ist eine Seite in Deutsch und Englisch geschaltet, auf der es weitere Infos zum Ablauf der Konferenz gibt, wie z. B. am 22. September der Besuch des Oktoberfestes in München.

S-H: OV-Abend beim DARC-Ortsverband Grömitz (M10) am 20. Juni

Der OV-Abend des OV Grömitz findet bekanntlich lediglich alle drei Monate statt und erfreut sich dennoch großer Beliebtheit bei Mitgliedern und Gästen. Auch wir in der Redaktion haben wieder eine persönliche Einladung erhalten, über die wir uns sehr gefreut haben. Der OVV Andreas DG9LBD und seine Schriftführerin Kristiane DO9LBD laden ein zum OV-Abend bei M10 am 20. Juni (Dienstag), wie immer um 19.30 Uhr in der Gaststätte „Dorfschänke“ in Merkendorf, nahe der A1-Abfahrt Neustadt-Pelzerhaken.

HH: Hamnet-Abschaltung im 13-cm-Band bei DB0FS vom 1. bis 10. Juli

Das HAMNET-Team bei DB0FS der Betriebssportgruppe Amateurfunk des NDR teilt mit, dass am 7. und 8. Juli der G20-Gipfel in Hamburg stattfindet und man aus diesem Grund mit der Bundesnetzagentur vereinbart hat, den HAMNET-Userzugang auf 2397 MHz zwischen dem 1. und dem 10. Juli abzuschalten, um diese Frequenz auf freiwilliger Basis während dieser Veranstaltung mit erhöhten Sicherheitsanforderungen freizuhalten. Deshalb bittet das HAMNET.Hamburg-Team darum, vom 1. bis zum 10. Juli 2017 die QRG 2397 MHz nicht zu nutzen und ggf. HAMNET-Verbindungen auf dieser Frequenz zu deaktivieren. Der User-Zugang bei DB0FS auf 2397 MHz ist während dieser Zeit vorübergehend abgeschaltet. Die Zugänge auf 5 GHz stehen weiterhin wie gewohnt zur Verfügung. Bereits während der OSZE-Konferenz im vergangenen Dezember hatte man unter Absprache mit der Bundesnetzagentur das 13-cm-Band im Großraum Hamburg freigehalten.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Der VHF-UHF-Contestkalender des DARC auf der DARC-Website steht auch in dieser Woche noch nicht wieder zur Verfügung, da die Seiten des Referates UKW-Funksport neu strukturiert werden. Folgende UKW-Wettbewerbe möchte ich euch jedoch ans Herz legen.

  • Am Dienstagabend startet eine neue Ausgabe des Nordic Activity Contest (NAC): Wie immer am zweiten Dienstag des Monats wird das 70-cm-Band aktiviert.
  • Am Mittwochabend gibt es wieder den beliebten Moon-Contest aus Tschechien, ebenfalls auf 70 cm.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Schleswig-Holstein befindet sich zurzeit noch unter dem Einfluss eines Hochs über Mitteleuropa, das noch bis heute Abend für warmes Wetter sorgt. Jedoch kommt von der Nordsee her die Kaltfront eines Tiefs zu uns, mit der es dann wieder unbeständig und windig wird. Heute scheint zunächst fast überall die Sonne und es wird bis zu 25 Grad warm, dazu gibt es mäßigen Südwestwind. Heute Abend ziehen dann Quellwolken auf und die Schauerneigung steigt an. In der kommenden Nacht verdichten sich dann die Wolken weiter und es gibt teils kräftige Schauer und Gewitter, dabei kühlt es nur auf etwa 15 Grad ab. Bis zur Wochenmitte wird der Himmel wechselnd bewölkt sein und es kühlt wieder deutlich ab auf Tagestemperaturen unter 20 Grad. Auf den UKW-Bändern sieht es ähnlich wechselhaft aus: Das herannahende Tief bringt die Troposphäre wieder gehörig durcheinander, von leichten Vormittags- und Abendinversionen und dem sommertypischen Ostsee-Tropo abgesehen rechnen wir in den nächsten Tagen nicht mit ausgeprägten VHF-Überreichweiten.

(anschl. Verlesung des aktuellen Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)

Continue Reading...
Erstellt am 04. Jun 2017 von in | Kommentar schreiben

Kalendarium

Heute ist der 155. Tag des Jahres, noch 210 Tage bis Jahresende
Namenstag: Eva, Franz, Werner, Klothilde
Grömitz: Sonnenaufgang 4.47 Uhr, Sonnenuntergang 21.42 Uhr MESZ, Tageslänge 16 h 55 min.
Bredstedt: Sonnenaufgang 4.52 Uhr, Sonnenuntergang 21.52 Uhr MESZ, Tageslänge 17 h 0 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein und umzu und ist eine Produktion des DARC-Distriktes Schleswig-Holstein. Die Redaktion hat Michael DL9LBG, und er ist hier für euch auch am Mikrofon der Distrikts-Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft derzeit mehrmals in der Woche im Programm von AFU-Webradio.de (z. B. heute Abend um 18.00 Uhr) und wird auch im Programm von „SATzentrale – Das Radio“ am kommenden Mittwochabend um 21.00 Uhr und am Donnerstagmorgen um 8.00 Uhr als Wiederholung noch einmal gesendet.

Heute geht ein spezieller Gruß an die Aktiven auf dem Fieldday-Platz von DL0LK/p vom Ortsverband Lübeck E03 und dort speziell an SWL René. Die Operator bei DL0LK/p machen seit gestern vielfältigen Experimentierfunk auf allen Bändern und ermöglichen es mit dem Ausbildungsrufzeichen DN2EK, dass René, der mitten in den Prüfungsvorbereitungen steckt, aktiv am Funkgeschehen teilnehmen kann.

S-H: Wilhelm-Otto „Willi“ Meister DJ1ZD silent key

Direkt nach der Erstsendung des Nord-Ostsee-Rundspruchs am vergangenen Sonntag hatten wir erfahren, dass OM Willi DJ1ZD aus dem DARC-Ortsverband Husum (M04) am vorletzten Freitag (26. Mai) im Alter von 85 Jahren verstorben war. Dies hatten wir am vergangenen Montag in der Wiederholungssendung bereits gemeldet, heute haben wir diese traurige Nachricht noch einmal im Programm für unsere Hörer am Sonntag. Zum Tode von Willi DJ1ZD teilt der Ortsverbandsvorsitzende des OV Husum, Christian DD7LP,  Folgendes mit:

„OM Willi DJ1ZD war schon seit einiger Zeit gesundheitlich nicht mehr so ganz auf der Höhe, aber dies hat ihn trotzdem nicht davon abgehalten, noch vor 10 Tagen auf der OV-Frequenz 145,350 MHz seinen persönlichen Kommentar zum täglichen Zeitgeschehen abzugeben. Unser „Willi“ war Gründungsmitglied des DARC-Ortsverbandes Husum (M04) und viele Jahrzehnte lang ein Urgestein in seiner persönlichen Art. Er war vielen Funkamateuren im In- und Ausland bekannt.

Ich als Ortsverbandsvorsitzender verliere mit Willi nicht nur ein Mitglied im Verein, sondern auch einen langjährigen persönlichen Freund, mit dem ich über viele Jahrzehnte Höhen und auch Tiefen verbracht habe. Lieber Willi, wir werden dich vermissen und stets in Erinnerung behalten. Es gibt sehr viele Anekdoten und Geschichten aus deinem Leben, die dich weit über deine Zeit auf Erden hinaus bei all deinen Freunden und Bekannten in guter Erinnerung bleiben lassen.“

Soweit die persönlichen Anmerkungen von Christian DD7LP.

S-H: Horst Grimm DG1LAG silent key

Eine weitere Silent-Key-Meldung erreichte uns aus Kiel. Gestern (3. Juni) verstarb OM Horst DG1LAG nach schwerer Krankheit im Hospiz „Kieler Förde“ in Kiel-Kronsburg. Das teilt Mathias DL4LBY mit. Horst war bei vielen Funkfreunden sehr beliebt und half mit Rat und Tat insbesondere bei mechanischen Problemen. Ebenso war er an der Planung, dem Aufbau und Betrieb des ATV-Relais DB0IL beteiligt und belebte durch seine Aktivität das Vereinsleben im Ortsverband Kiel-Ost (M25). Ihn interessierten immer die neuesten Techniken im Bereich Amateurfunk und er war oft einer der ersten, der neue Betriebsarten austestete. In den vergangenen Monaten meldete sich Horst DG1LAG nach dem Rundspruch im Bestätigungsverkehr aus seinem – wie er es nannte – „Weißkittel-Portabel-QTH“. Solche humorigen Schnacks waren typisch für Horst. Bei meinen letzten Zusammentreffen mit ihm (z. B. Grünkohlessen bei M30 im Januar, Distriktsversammlung im März) blickte er noch sehr zuversichtlich in die Zukunft – nach meinem persönlichen Eindruck steckte er noch voller Pläne. Er hinterlässt auf jeden Fall eine große Lücke und wird in den lokalen UKW-Runden im Raum Kiel sehr vermisst werden.

Zu Ehren von Willi DJ1ZD und Horst DG1LAG bitte ich um einen Moment der Stille auf den Relais.

S-H: Funkflohmarkt des DARC-Ortsverbandes Kiel-Ost (M25) am 8. Juli

Kommen wir zu erfreulicheren Nachrichten. Der DARC-Ortsverband Kiel-Ost (M25) veranstaltet am Samstag, den 8. Juli ab 10 Uhr einen Funkflohmarkt auf dem Gelände der Andreas-Gayk-Schule in Kiel-Dietrichsdorf. Aussteller können ab 9 Uhr ihren Stand unter freiem Himmel oder – sollte das Wetter nicht mitspielen – auch unter Dach der Laubengänge aufbauen. Es werden keine Standgebühren erhoben. Tische und Stühle müssen selbst mitgebracht werden. Steckdosen zum Testen und Betreiben von Geräten sind vorhanden. Das Gelände ist für Pkw befahrbar, so dass direkt aus dem Fahrzeug heraus verkauft werden kann. Da die Durchfahrt zum Gelände etwas beengt ist, sind vor der Durchfahrt ebenfalls einige Standflächen für Aussteller mit größeren Fahrzeugen vorhanden.

Während des Flohmarkts wird auch für das leibliche Wohl gesorgt sein: Belegte Brötchen, Kaffee und Kaltgetränke sind zu HAM-gerechten Preisen erhältlich.

Wer einen Flohmarktstand beschicken möchte, der möge sich bitte bei Mathias DL4LBY per E-Mail anmelden, die Adresse lautet dokm25 [ätt] t-online . de. Telefonisch erreicht man Mathias unter 0431 785 97 16.

S-H: DARC-Ortsverband Bad Segeberg (M14) begeht 65. Geburtstag mit Sonder-DOK

Jedes Jahr im August begeht der OV Bad Segeberg seinen OV-Geburtstag mit seiner bekannten Fledermaus-Aktivität. In diesem Jahr wird der Ortsverband Bad Segeberg 65 Jahre alt. Grund genug, aus diesem Anlass einen Sonder-DOK zu aktivieren: Ab dem 1. Juli vergeben die Funkaktiven in Bad Segeberg und Umgebung mit der OV-Clubstation DF0SE den Sonder-DOK 65M14 für ein ganzes Jahr! Wie der stellvertretende OVV von M14, Peter DL1XA, berichtet, ist Funkbetrieb auf allen Kurzwellenbändern und auf dem 6-m-Band in CW und SSB sowie auf den UKW-Bändern in FM und SSB geplant. QSLs gibt es via Büro, eQSL und LotW.

S-H: Funkrufsystem POCSAG – Auf- und Ausbau in Schleswig-Holstein

Im Zuge des Hamnet-Ausbaus im DARC-Distrikt Schleswig-Holstein haben Tycho DO5FL und Paolo DL5LA einen Funkrufsender für das POCSAG-Protokoll gebaut. Der Sender mit dem Rufzeichen DB0FHF befindet sich seit gestern (3. Juni)  auf der Fachhochschule in Flensburg, arbeitet mit einer Sendeleistung von 10 Watt und ist an den Masterserver der Technischen Hochschule in Aachen angebunden, von dem er die auszusendenden Daten via Hamnet erhält. Die Amateurfunkgruppe der RWTH Aachen hat dieses Projekt unter dem Namen DAPNET ins Leben gerufen. Grundlage für diesen Aufbau ist ein Raspberry Pi in Verbindung mit einem Motorola-Funkgerät GM1200 als Sendereinheit.

Der Sender strahlt unter anderem Meldungen des DX-Clusters, aktuelle Ausbreitungsbedingungen, Satellitenüberflüge sowie persönliche Nachrichten aus. Persönliche Nachrichten können ganz einfach über die Internetseite www.hampager.de oder über die neue Android-App „DAPNET“ versendet werden. Empfangen werden die Meldungen über Pager, wie z. B. für Amateurfunkzwecke umgebaute „T-Skyper“. Ähnliches gab es bereits schon einmal zu Packet-Radio-Zeiten – viele Funkamateure haben sicherlich noch die Skyper von
damals in der Schublade liegen und können diese einfach wieder aktivieren. Im Zuge des Hamnet-Ausbaus im Distrikt Schleswig-Holstein wird die Hamnet-Gruppe weitere Standorte mit Funkrufsendern ausstatten, um so eine größere Netzabdeckung zu erhalten. Die einheitliche POCSAG-Funkruffrequenz lautet 439,9875 MHz. Weitere Informationen zu dieser Betriebsart gibt es online unter hampager.de, den Ausbaustand erfährt man auf der facebook-Seite der Hamnet-Gruppe Schleswig-Holstein. Darüber berichtet Tycho DO5FL aus dem DARC-Ortsverband Flensburg M03.

80-m-Großraum-Mobilwettbewerb des DARC-Distriktes Berlin am 11. Juni

Der nächste Großraum-Mobilwettbewerb des Distriktes Berlin auf 80 m findet am kommenden Sonntag früh (11. Juni) in der Zeit von 5.30 bis 7.30 UTC statt. Für die Teilnahme ist eine Voranmeldung erforderlich, bei der man dann eine persönliche Teilnehmernummer erhält. Im Mobilwettbewerb werden ausgetauscht: Rapport, Teilnehmernummer und Locator. Es wird gebeten, den contestfreien Bereich zwischen 3.650 und 3.700 kHz zu beachten. Achtet bitte der Fairness halber darauf, dass die Antennenhöhe am mobilen Wettbewerbsstandort 4 m über Grund nicht überschreiten darf und auch, dass externe Erder nicht zulässig sind. Aber das sollte für eine „echte“ Kurzwellen-Mobilstation eigentlich selbstverständlich sein.

Wichtig: Das Log bitte unbedingt einsenden, auch bei weniger als den fünf QSOs, die man für die Wertung benötigt! Das Log dient dann als Kontrolllog. Andernfalls bekommen die jeweiligen Gegenstationen keine Punkte! Voranmelden kann man sich bei Helmut Kindlein DL7AMG per E-Mail – die Adresse: DL7AMG [ät] gmx .de. Insbesondere hier im Norden kann wieder mit einer regen Teilnahme gerechnet werden, da vor allem in Schleswig-Holstein eine Reihe von OM das 80-m-Band regelmäßig in diesem Mobilwettbewerb beleben. Aber auch Stationen aus Berlin, Rheinland-Pfalz und dem Bodenseeraum sind in unserer Region immer wieder gut aufzunehmen.

Radio-Tipp: Radio Caroline kündigt Rückkehr auf Mittelwelle an

Die älteren Hörer unter euch kennen Radio Caroline noch als Seesender, der erstmals zu Ostern 1964 außerhalb der Drei-Meilen-Zone als erstes britisches Privatradio auf Sendung ging. In weiten Teilen Norddeutschlands war Caroline in den 60er und 70er Jahren gut zu empfangen und galt als der Trendsetter in Sachen „Aktuelle Popmusik“. In den 90er und 2000er Jahren sendete man via Satellit, heute ist Radio Caroline in vielen Teilen Großbritanniens per DAB zu hören. Darüber hinaus bemühte man sich seit 2010 um eine Sendelizenz auf Mittelwelle. Nun scheint es soweit zu sein: Wie der Branchendienst Radio Today UK meldet, wurde Radio Caroline von der britischen Telekommunikationsbehörde Ofcom im vergangenen Monat die Lizenz dafür erteilt, auf der ehemaligen BBC-Frequenz 648 kHz mit immerhin 1 kW Sendeleistung sein Programm auszustrahlen. Ein entsprechender Sender wurde bereits beschafft und es ist geplant, rechtzeitig zum 14. August auf Sendung zu gehen. Am 14. August 1967, also vor 50 Jahren, trat der „Marine Offences Act“ in Kraft, der es in Großbritannien unter Strafe stellte, die Seesender von Land aus zu unterstützen; hierdurch waren die meisten Seesender dazu gezwungen, ihren Betrieb einzustellen. Radio Caroline sendete seinerzeit jedoch unbeirrt weiter. Die heutigen Sendestudios befinden sich in Kent, gelegentlich sendet man auch aus dem ehemaligen Sendeschiff „Ross Revenge“.

Die geplante Frequenz 648 kHz wurde bis 2011 vom BBC-Worldservice genutzt, auch die früheren deutschsprachigen Sendungen der BBC London waren viele Jahre auf dieser Frequenz zu hören. 648 kHz ist derzeit in Europa weitestgehend ungenutzt, somit dürfte ein Empfang in Schleswig-Holstein auch mit der relativ geringen Leistung von 1 kW zumindest in den Nachtstunden gelingen.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Der VHF-UHF-Contestkalender des DARC steht derzeit unter darc.de nicht zur Verfügung, da die Seiten des DX- und des Contestreferates neu strukturiert werden. Folgende UKW-Wettbewerbe möchte ich euch jedoch ans Herz legen.

  • Noch bis 14 Uhr UTC läuft der DARC-Mikrowellenwettbewerb, dieser läuft von 23 cm bis hinauf in den 300-GHz-Bereich.
  • Am Dienstagabend beginnt im Nordic Activity Contest (NAC) ein neuer Monat: Wie immer am ersten Dienstag des Monats wird das 2-m-Band aktiviert.
  • Am Mittwochabend gibt es wieder den beliebten Moon-Contest aus Tschechien, ebenfalls auf 2 m.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Eine Kaltfront zieht derzeit mit einem breiten Wolkenband über Schleswig-Holstein hinweg. Entlang deren Rückseite setzt sich kühlere Meeresluft mit unbeständigem Wetter durch. Heute halten sich bei uns im Land vielfach dichte Wolken am Himmel, die insbesondere in Ostholstein und rund um die Lübecker Bucht für Regen sorgen. Von der Deutschen Bucht her setzt sich am Nachmittag zunehmend wieder die Sonne durch. Heute wird es nur zwischen 17 und 20 Grad warm, der Wind kommt aus westlichen Richtungen und weht mäßig bis frisch. In der kommenden Nacht klart der Himmel dann wieder auf, es kühlt auf 10 Grad ab und der Wind lässt nach. Morgen ist es heiter bei 20 Grad, für den Rest der Woche wird es dann wieder wechselhaft und kühler. Auf den UKW-Bändern sorgt die Kaltfront zumindest heute für minimal angehobene troposphärische Ausbreitungsbedingungen von Jütland bis zur Elbe, diese ziehen jedoch im Tagesverlauf Richtung Polen ab und die Luftfeuchtigkeit sorgt für zusätzliche Dämpfung. Für den Rest der Woche ist dann nicht mehr mit UKW-Überreichweiten zu rechnen, aber es lohnt sich aktuell immer, das 2-m-Band zu beobachten – die MUF kann sporadic-E-bedingt jederzeit kurzfristig auf über 150 MHz ansteigen.

(anschl. Verlesung des aktuellen Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)

Continue Reading...
Erstellt am 28. Mai 2017 von in | Kommentar schreiben

Kalendarium

Heute ist der 148. Tag des Jahres, noch 217 Tage bis Jahresende
Namenstag: Wilhelm, German
Neustadt: Sonnenaufgang 4.54 Uhr, Sonnenuntergang 21.33 Uhr MESZ, Tageslänge 16 h 39 min.
Husum: Sonnenaufgang 4.59 Uhr, Sonnenuntergang 21.42 Uhr MESZ, Tageslänge 16 h 43 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein und umzu und ist eine Produktion des DARC-Distriktes Schleswig-Holstein. Die Redaktion hat Michael DL9LBG, und er ist hier für euch auch am Mikrofon der Rundspruchstation DF0LO. Diese Sendung läuft derzeit mehrmals in der Woche im Programm von AFU-Webradio.de (z. B. heute Abend um 18.00 Uhr) und wird auch im Programm von „SATzentrale – Das Radio“ am kommenden Mittwochabend um 21.00 Uhr und am Donnerstagmorgen um 8.00 Uhr als Wiederholung noch einmal gesendet.

Bei dem Super-Wetter da draußen will ich euch heute Vormittag gar nicht lange aufhalten, eine kleine Handvoll Themen habe ich für euch vorbereitet. Die Themenübersicht: […]

[Update 29.05.:] Wilhelm-Otto „Willi“ Meister DJ1ZD silent key

Wie wir gestern erst nach der Erstsendung des Nord-Ostsee-Rundspruchs erfuhren, ist OM Willi DJ1ZD aus dem DARC-Ortsverband Husum (M04) am vergangenen Freitag (26. Mai) im Alter von 85 Jahren verstorben. Der Ortsverbandsvorsitzende, Christian DD7LP, teilt dazu Folgendes mit:

„OM Willi DJ1ZD war schon seit einiger Zeit gesundheitlich nicht mehr so ganz auf der Höhe, aber dies hat ihn trotzdem nicht davon abgehalten, noch vor 10 Tagen auf der OV-Frequenz 145,350 MHz seinen persönlichen Kommentar zum täglichen Zeitgeschehen abzugeben. Unser „Willi“ war Gründungsmitglied des DARC-Ortsverbandes Husum (M04) und viele Jahrzehnte lang ein Urgestein in seiner persönlichen Art. Er war vielen Funkamateuren im In- und Ausland bekannt.

Ich als Ortsverbandsvorsitzender verliere mit Willi nicht nur ein Mitglied im Verein, sondern auch einen langjährigen persönlichen Freund, mit dem ich über viele Jahrzehnte Höhen und auch Tiefen verbracht habe. Lieber Willi, wir werden dich vermissen und stets in Erinnerung behalten. Es gibt sehr viele Anekdoten und Geschichten aus deinem Leben, die dich weit über deine Zeit auf Erden hinaus bei all deinen Freunden und Bekannten in guter Erinnerung bleiben lassen.“

Soweit die persönlichen Anmerkungen von Christian DD7LP. Zu Ehren von Willi DJ1ZD bitte ich um einen Moment der Stille auf den Relais. […]

Am kommenden Donnerstag (1. Juni) um 20 Uhr findet in der Kegelsporthalle in Husum die Mitgliederversammlung des Ortsverbandes M04 statt, wo man Willi DJ1ZD gedenken wird. Wie OVV Christian DD7LP auf der Homepage des Ortsverbandes mitteilt, sollen auf der Jahreshauptversammlung wichtige Weichen für das Fortbestehen des OV Husum (M04) gestellt werden, deshalb bittet Christian um zahlreiches Erscheinen der OV-Mitglieder.

HH: Heute ist Hamburg-Contest

Heute (28. Mai) läuft der diesjährige Hamburg-Contest auf 80 und 40 m sowie auf 2 m und 70 cm jeweils in SSB und CW. Das berichtet der Funkbetriebsreferent des DARC-Distriktes Hamburg, Hans-Martin DL9HCO. Los geht’s gleich um 10 Uhr UTC auf 40 m, um 12 Uhr geht es auf 2 m weiter. Ab 14.30 Uhr UTC wird das 70-cm-Band aktiviert und von 16 bis 18 Uhr geht es dann zum Abschluss auf 80 m rund.  Ausgetauscht werden nur der Rapport und der DOK, auf UKW zusätzlich der Locator. Laufende QSO-Nummern gibt es keine. Es darf nur ein Rufzeichen pro Station oder Standort verwendet werden, d. h. Operator an Clubstationen dürfen mit ihren persönlichen Rufzeichen KEINE zusätzlichen Punkte verteilen! Die Auswertung erfolgt nach Bändern getrennt, somit gibt es also vier Teilnahmeklassen. Deshalb bittet Hans-Martin DL9HCO darum, für jedes Band getrennte Logs einzusenden. Übrigens: Auch Papierlogs werden gerne angenommen – wer z. B. spontan auf einer /p-Aktivität in den Hamburg-Contest gerät und auf einem Schreibblock logt, bitte auch gerne dieses Log einsenden. Unsere Rundspruchstation DF0LO wird im Hamburg-Contest auf den Kurzwellenbändern den Sonder-DOK NORS17 vergeben. Wir hören uns also nachher im Hamburg-Contest!

HH: Landgericht Hamburg bestätigt im Wesentlichen Urteil gegen einen Relaisstörer

In der Nord-Ostsee-Rundspruchausgabe vom 4. Dezember 2016 hatten wir berichtet, dass ein Amateurfunkzeugnisinhaber aus Hamburg zu 150 Tagessätzen verurteilt worden war. Ihm wurde zur Last gelegt, im Jahr 2015 mehrfach und über einen längeren Zeitraum auf dem 70-cm-Relais DF0HHH durch die Verwendung von Kennzeichen verfassungsfeindlicher Organisationen und durch einschlägige Aussprüche Volksverhetzung begangen zu haben. Die hierfür verwendeten Funkgeräte wurden seinerzeit eingezogen, der Beklagte hatte die Tatwerkzeuge freiwillig dem Gericht überlassen. Gegen das Urteil hatte der Verurteilte anschließend Berufung eingelegt.

Wie der Hamburg-Rundspruch in dieser Woche meldet, fand am 26. Mai die Berufungsverhandlung vor der Kleinen Strafkammer beim Landgericht Hamburg statt. Nach Inaugenscheinnahme aller Beweismittel kam die Kammer zu dem Ergebnis, dass das Urteil der Vorinstanz nicht zu beanstanden war. Der Beklagte hatte des Weiteren im Rahmen des Berufungsverfahren versucht, die in der ersten Instanz freiwillig dem Gericht überlassenen Funkgeräte zurückzuerhalten. Im revidierten Urteil wurde die Strafe auf 140 Tagessätze festgelegt und die Höhe des Tagessatzes auf die veränderte finanzielle Situation des Beklagten angepasst. Das Argument des Angeklagten, er sei gemäß § 20 StGB (Schuldunfähigkeit wegen seelicher Störungen) nicht schuldfähig, wurde vom Gericht verworfen. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Das Aktenzeichen zu diesem Verfahren lautet 701 NS 21/17 (Landgericht Hamburg).

MVP: Amateurfunkgeschichte in Wismar

Im Vorfeld des Jubiläums 60 Jahre Amateurfunk in Wismar hat OM Uwe DL2SWR umfangreiche Recherchen durchgeführt und ist dabei auf den eigentlichen Ursprung der Wismarer Amateurfunkgeschichte gestoßen. Bereits 1924 wurde an der Ingenieur-Akademie der Seestadt Wismar ein Versuchssender unter dem Rufzeichen Q1 betrieben. Somit kann Wismar in diesem Jahr auf insgesamt 93 Jahre Amateurfunk zurückblicken. Die aufgedeckten Spuren gehen auch in das Physikalische Institut an der Greifswalder Universität, das das Rufzeichen L8 hatte. Darüber berichtet der MVP-Rundspruch in seiner aktuellen Ausgabe.

Am 21.Oktober 1958 wurde mit der von Hans Göhling (ex DM2BVA, Y22VA) gegründeten Klubstation DM3KLA ein neuer Startpunkt der Amateurfunkgeschichte der Hansestadt Wismar gesetzt. Auf der Webseite www.dl2swr.darc.de ist Uwes umfangreiche Chronik unter der Schaltfläche „Amateurfunk Wismar“ zu finden. Aus diesem aktuellen Anlass bittet der Vorstand des DARC-Distriktes Mecklenburg-Vorpommern (V) alle „Oldtimer“, in ihrer OV-Geschichte zu recherchieren, um ggf. weitere Daten über den Start des Amateurfunks vor oder nach dem 2. Weltkrieg zu finden. Schließlich wurden in mehreren Städten des heutigen Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern bereits vor Wismar Clubstationen gegründet. Einschlägige Informationen sammelt der Distriktsvorstand Mecklenburg-Vorpommern.

S-H/HH/MVP: CW-Fieldday am Pfingstwochenende – die Teilnehmer in unserer Region

Am nächsten Wochenende (3./4. Juni) ist nicht nur Pfingsten, sondern auch das erste Wochenende im Monat Juni. Das bedeutet: Zeit für den CW-Fieldday-Contest der IARU-Region 1. Im DARC-Distrikt Schleswig-Holstein haben sich folgende Stationen angemeldet: In Scheggerott nimmt wie immer die Clubstation DL0CS/p des Ortsverbandes Süderbrarup (M15) teil. Am südlichen Stadtrand von Kiel wird sich DL0KF/p der KCAG in Stellung bringen. DK0OH/p vom Ortsverband Eutin (M02) wird ebenfalls wieder mitmischen, Standort der portablen KW-Station ist in der Nähe von Bad Malente.

Bei unseren Nachbarn in Hamburg und MVP gibt es ebenfalls Fieldday-Aktivitäten: Der Ortsverband E38 (Süd-Stormarn) wird mit DF0TX/p am CW-Fieldday teilnehmen, die Station wird am Curslacker Deich im Osten Hamburgs aufgebaut sein. In Neubrandenburg wird der Ortsverband V22 mit DM3C/p mitmischen. In der Nähe von Lüneburg ist die Clubstation DK0IU/p des OV E34 (Lüneburg-Ilmenau) mit von der Partie. Auch Einzelkämpfer haben sich angemeldet, so wird z. B. OM Horst DJ6OZ/p am Elbufer in Boizenburg in der QRP-Klasse mitmachen. Wir wünschen allen Aktiven viel Spaß und gutes Wetter während des Fieldday-Wochenendes am kommenden Samstag/Sonntag.

HH: Hamnet-Abschaltung im 13-cm-Band bei DB0FS vom 1. bis 10. Juli

Das HAMNET-Team bei DB0FS der Betriebssportgruppe Amateurfunk des NDR teilt mit, dass am 7. und 8. Juli der G20-Gipfel in Hamburg stattfindet und man aus diesem Grund mit der Bundesnetzagentur vereinbart hat, den HAMNET-Userzugang auf 2397 MHz zwischen dem 1. und dem 10. Juli abzuschalten, um diese Frequenz auf freiwilliger Basis während dieser Veranstaltung mit erhöhten Sicherheitsanforderungen freizuhalten. Deshalb bittet das HAMNET.Hamburg-Team darum, vom 1. bis zum 10. Juli 2017 die QRG 2397 MHz nicht zu nutzen und ggf. HAMNET-Verbindungen auf dieser Frequenz zu deaktivieren. Der User-Zugang bei DB0FS auf 2397 MHz ist während dieser Zeit vorübergehend abgeschaltet. Die Zugänge auf 5 GHz stehen weiterhin wie gewohnt zur Verfügung. Bereits während der OSZE-Konferenz im vergangenen Dezember hatte man unter Absprache mit der Bundesnetzagentur das 13-cm-Band im Großraum Hamburg freigehalten.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im VHF-UHF-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe für unsere Region.

  • Noch bis heute Nacht 24 Uhr UTC läuft der European EME-Contest auf 5,7 GHz (6-cm-Band) in CW und SSB. Der Mond ist bei uns heute Morgen um kurz vor 8 Uhr Lokalzeit aufgegangen und er wird bis heute Abend nach Mitternacht am Himmel zu sehen sein, so dass Ihr den ganzen Tag mit euren Spiegeln und Yagis Euer EME-Glück versuchen könnt.
  • Ihr wollt euer Glück im 4-m-Band versuchen? Bitte sehr: Heute Nachmittag von 14 bis 16 Uhr UTC gibt es in Großbritannien den 70 MHz Cumulatives Contest. Es könnte durchaus sein, dass uns Sporadic-E im 4-m-Band behilflich ist.
  • Am Dienstagabend startet ebenfalls in Großbritannien der 70 MHz UK Activity Contest in der Zeit von 19.00 bis 21.30 Uhr UTC.
  • Am kommenden Pfingstwochenende gibt es gleich eine ganze Reihe an 24-h-UKW-Contesten, u. a. der DARC-Mikrowellencontest zwischen 1,2 GHz und 300 GHz, außerdem in Frankreich das Championat de France auf 2 m und allen Bändern darüber. In Großbritannien wiederum gibt es am nächsten Wochenende den „UKSMG Summer ES Contest“ auf 50 MHz.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Das Hochdruckgebiet, dass uns im Moment noch das warme Kaiserwetter beschert, verlagert sein Zentrum von Polen in Richtung Karpaten und von Südwesten kommt weiterhin subtropische Warmluft nach Schleswig-Holstein. Jedoch sorgt heute vorübergehend eine schwache Kaltfront von der Nordsee kommend für erhöhte Gewittergefahr. Neben längerem Sonnenschein müssen wir also mit lokalen Schauern mit Blitz und Donner rechnen, die im Südosten des Landes mitunter auch kräftiger ausfallen können. Die Tageshöchsttemperaturen bewegen sich bei uns heute zwischen 23 und 28 Grad, an der Nordsee ist es etwas kühler. Der Wind weht mäßig bis frisch aus West bis Nordwest. Morgen ist es dann wieder den ganzen Tag heiter bei 25 Grad. Hartgesottene können auch schon baden: Die Nordsee hat bereits 15 Grad, an der Ostseeküste ist das Wasser mit 13 Grad etwas kühler. Und wie schaut’s auf UKW aus? Heute erwarten wir lediglich kaum spürbar angehobene Bedingungen, aber mit der Kaltfront bilden sich ab heute Nacht schöne troposphärische Überreichweiten aus, die sich morgen im Tagesverlauf von Süd-Norwegen bis in den Harz ausdehnen werden. Leider werden sich diese Bedingungen ab morgen Abend wieder abbauen.

(anschl. Verlesung des aktuellen Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)

Continue Reading...