Category : Rundspruch-Ausgabe

Erstellt am 11. Nov 2018 von in | Kommentar schreiben

Kalendarium

Heute ist der 315. Tag des Jahres, noch 50 Tage bis Jahresende
Namenstag: Martin, Senta
Grömitz: Sonnenaufgang 7:37 Uhr, Sonnenuntergang 16:24 Uhr MEZ, Tageslänge 8 h 47 min.
Husum: Sonnenaufgang 7.46 Uhr, Sonnenuntergang 16.29 Uhr MEZ, Tageslänge 8 h 43 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Diese Sendung ist eine Produktion des DARC-Distriktes Schleswig-Holstein, die Redaktion hat Michael DL9LBG, und er ist hier für euch auch am Mikrofon der Distrikts-Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft derzeit mehrmals in der Woche im Programm von AFU-Webradio.de und wird im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ am kommenden Mittwochabend um 21.00 Uhr gesendet. Die Kollegen vom Dörenberg-Rundspruch übernehmen diese Sendung ebenfalls auf der Kurzwellenstation DL0ZO, zu hören im Großraum Osnabrück auf 3670 kHz (+/-QRM) im 80-m-Band.

Die heutige Rundspruch-Ausgabe fällt diesmal recht kurz aus, viel Neues gab es in dieser Woche nicht, so dass ich euch nachher zeitig in den St.-Martinstag entlassen kann. Diese vier Beiträge habe ich für euch im Programm: […]

S-H: Der Stratosphärenballon-Start vom 10. August in Flensburg kommt ins Fernsehen

Am vergangenen Wochenende (3./4. November) fanden Dreharbeiten des ZDF im Raum Flensburg statt. Für einen Beitrag des Wissensmagazins „Terra Xpress“ sollte die Geschichte eines Stratosphärenballons mit Amateurfunk-Nutzlast nacherzählt werden, dessen Flug am 10. August am Flugplatz Flensburg-Schäferhaus seinen Anfang nahm und dann viel weiter als ursprünglich geplant bis nach Mittelschweden verlief, wo er nach seinem Rücksturz zur Erde von einem einheimischen Funkamateur aufgefunden wurde. Für die Dreharbeiten wurde am vergangenen Sonntag ein weiterer Stratosphärenballon gestartet, diesmal jedoch ohne Amateurfunknutzlast. Am Tag zuvor begannen die Dreharbeiten bei Hans-Jürgen DJ3LE in Silberstedt, wo die Verfolgung der Flugdaten per APRS nachgestellt wurde. Danach wurde bei Tycho DO5FL in Flensburg filmisch festgehalten, wie der E-Mail-Verkehr mit den schwedischen Funkamateuren verlief.

Am Sonntag wurde im Museum „Phänomenta“ in Flensburg ein Interview-Take gedreht, in dem dargestellt wurde, wie das gesamte Projekt entstand. Hier waren Tycho DO5FL, Rainer DL3LBR, Peter DB5NU und Timo DK9WE von den Flensburger Ortsverbänden M03 und Z79 anwesend. Danach wurde für den Filmdreh am Flensburger Flugplatz ein weiterer Stratosphärenballon gestartet, der – wie auch beim „Original“ am 10. August – von Peter DB5NU vorgenommen wurde. Während des Ballonstarts waren auch der Distriktsvorsitzende Rolf DL1VH und das frühere VFDB-Vorstandsmitglied Dieter DF3LR als Besucher anwesend. Der Ballon enthielt diesmal keine Funktechnik, lediglich eine leere Styroporbox mit einem Adressaufkleber wurde für die Filmszene am Ballon angebracht. Laut Berechnung müsste der Ballon auf der dänischen Insel Fyn gelandet sein. Eine Fundmeldung liegt bis dato jedoch noch nicht vor. Nach dem Start wurde die Verfolgungsjagd in einem Pkw mit zwei Studenten der Fachhochschule Flensburg und Tycho DO5FL nachgestellt. Im Fahrzeug selbst kam jede Menge funktechnisches Equipment zum Einsatz. Die Szene mit der Bergung des Ballons in Schweden wurde am vergangenen Montag in einem deutschen Waldstück nachgedreht.

Tycho DO5FL dankt im Namen des ganzen Teams dem Erlebnismuseum Phänomenta sowie der DARC-Geschäftsstelle und dem VFDB-Vorstand für die Unterstützung. Diese Geschichte zeigt die gute Zusammenarbeit von Wissenschaftlern und Funkamateuren sowie die ortsverbandsübergreifende Öffentlichkeitsarbeit und weltweiten Hamspirit. Der Verlauf dieser Geschichte zeigt auch, dass sich jede Art von Öffentlichkeitsarbeit für unseren Funkdienst lohnt. Als Sendetermin des Beitrags in der ZDF-Reihe „Terra Xpress“ wurde der 30. Dezember um 18:30 Uhr angekündigt, steht aber noch nicht endgültig fest.

S-H: Grünkohlessen beim DARC-Ortsverband Eutin (M02) am 8. Dezember

So langsam bricht ja wieder die Zeit der Grünkohlessen an. Ein solches wird es beim DARC-Ortsverband Eutin im Rahmen einer Weihnachtsfeier am Samstag, den 8. Dezember geben. Hierzu lädt der OVV Wulf-Gerd DL1FAC ein. Das Grünkohlessen findet in der Gaststätte „Neukirchener Hof“ in der Hauptstraße 10 in 23714 Neukirchen bei Bad Malente statt. Los geht es um 18.30 Uhr, Gäste sind willkommen. Wenn Ihr daran teilnehmen möchtet, ist eine Voranmeldung erforderlich, damit die entsprechende Menge Grünkohl vorbestellt werden kann. Meldet euch beim OVV Wulf-Gerd DL1FAC an per E-Mail an die Adresse wgt [ätt] gmx .de . Eine schöne und vor allem lustige Tradition bei der M02-Weihnachtsfeier ist das anschließende Preisknobeln, bei dem jeder Teilnehmer ein kleines,  nicht verpacktes Geschenk mitbringen muss. Hier kann ich aus Erfahrung berichten: Dieser Teil des Abends ist immer ein Riesen-Spaß. Viel Vergnügen also beim Grünkohlessen des DARC-Ortsverbandes Eutin (M02) am 8. Dezember in Neukirchen bei Bad Malente.

Es’hail-Sat 2 startet am kommenden Donnerstag

Der lange erwartete Start des ersten geostationären Amateurfunk-Satelliten steht unmittelbar bevor. Am kommenden Donnerstag (15.11.) soll in den Nachmittagsstunden der als P4-A bezeichnete Satellit der katarischen Raumfahrtorganisation Es’hail mit einer Falcon-9-Rakete vom Kennedy Space Center in Florida/USA ins All befördert werden. Es’hail-2 wird seinen Platz an der geostationären Position 26° Ost einnehmen. An diesem Projekt ist auch die AMSAT-DL maßgeblich beteiligt. Der Start dieses Satelliten war ursprünglich als Primärnutzlast einer Falcon 9 für das dritte Quartal 2017 geplant. Aufgrund der Explosion von Falcon 9 v1.2 während eines routinemäßigen Testlaufs am 1. September 2016 verschob sich jedoch der Termin.

Es’hail-2 wird eine Ausleuchtzone bieten, die von Brasilien, Europa und Afrika bis nach Indien reicht. Der Amateurfunksatellit besitzt einen Schmalbandtransponder (250 kHz) für den SSB- und CW-Betrieb und einen Weitbandtransponder (8 MHz) für Digital-ATV im Mode DVB-S2. Der Schmalbandtransponder ermöglicht die simultane Nutzung durch 50 SSB-Nutzer oder 7680 PSK31-Nutzer. Auf dem Weitbandtransponder sind simultan entweder zwei DVB-S2-Nutzer in HDTV oder mehrere in SDTV-Qualität möglich. Der Uplink erfolgt auf 2,4 GHz, der Downlink auf 10 GHz. Die AMSAT-DL empfiehlt für den Empfang die Nutzung einer handelsüblichen Parabolantenne mit einem Durchmesser von 60 bis 90 cm sowie einen LNB und DVB-T-Dongle als SDR oder einen 10-GHz-LNA mit Transverter für das 70 cm-Band. Durch die geostationäre Position muss die Antenne nicht nachgeführt werden, da Es’hail-2 vom Boden aus scheinbar immer an der gleichen Position am Himmel steht. Noch einmal die Position: 26° Ost, für Schleswig-Holstein beträgt die Elevation ca 26°. Der Satellit wird jedoch nicht direkt nach dem Start zur Verfügung stehen; bis zum Erreichen der Position und dem Einstellen aller Betriebsparameter kann u. U. noch bis zu einem halben Jahr vergehen. Bandpläne und genaue Frequenzen von Es’hail-Sat-2 findet ihr online auf amsat-dl.org.

HH: DMR-Seminar in Hamburg am 24. November

Als Fortführung einer Seminar-Reihe zu den Digital-Voice-Betriebsarten veranstaltet der DARC-Distrikt Hamburg (E) am 24. November von 10:00 bis 17:00 Uhr im Konferenzraum K2 des NDR-Fernsehens in Hamburg-Lokstedt ein Workshop-Seminar zum Thema „DMR-BrandMeister Netz im Norden und Erstellung der Codeplugs“. Als Referent konnte Tobias DL7TJ gewonnen werden. Um praxisbezogen arbeiten zu können, muss jeder Teilnehmer ein Notebook sowie ein DMR-Funkgerät samt Programmierkabel mitbringen. Anmeldungen sind über ein Anmeldeformular auf der Webseite des Distriktes Hamburg möglich. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt. Darüber berichtet der AJW-Referent und stellv. Distriktsvorsitzende Jan-Henrik DG8HJ.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Heute Abend um 16:00 Uhr UTC startet der 2-m-Teil im Schleswig-Holstein-Aktivitätswochenende, um 17:30 Uhr UTC gibt es dann zum Finale noch eine halbe Stunde auf 70 cm. Ihr könnt in SSB, CW und FM eure Punkte machen. Heute Mittag um 12:00 Uhr UTC beginnt übrigens der 40-m-Teil – auch dort könnt Ihr immer noch einsteigen (je nach Klasse in CW oder SSB).
  • Am Dienstagabend ist dann wieder Zeit für den Nordic Activity Contest in Skandinavien, der in der kommenden Woche auf 70 cm stattfinden wird. Wie immer sind auch unsere Funkfreunde aus Polen, Litauen, den Niederlanden und Großbritannien mit von der Partie.
  • Ebenfalls am Dienstagabend läuft auch die WSA-Aktivität des DARC-Distriktes Westfalen-Süd auf 2 m und 70 cm.
  • Der Moon-Contest in OK findet am kommenden Mittwochabend auf 70 cm statt.
  • Der Donnerstagabend gehört in der kommenden Woche unseren 70-MHz-Freunden – da läuft der NAC sowie ein britischer Aktivitätsabend im 4-m-Band.
  • Am Samstag, den 17. November findet der UKW-Teil des Köln-Aachen-Contestes auf 2 m und 70 cm statt in der Zeit von 15:30 bis 20:30 Uhr UTC.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Aprilwetter im November – das beschreibt die aktuelle Wetterlage recht passend. Zwischen einem umfangreichen Tief über dem Ostatlantik und hohem Luftdruck über Nordosteuropa gelangt mit einer Südwestströmung weiterhin milde Luft nach Schleswig-Holstein. Dabei wird der Norden von Tiefausläufern beeinflusst. Heute wechseln sich dichte Wolken und zeitweiliger Sonnenschein ab. Es ziehen immer wieder Schauer durch, die an der Nordsee vereinzelt auch gewittrig sein können. Der Südwind weht mäßig und mitunter böig bei Tageshöchsttemperaturen um 14 Grad. Auch die kommende Nacht bleibt wechselhaft und es kühlt kaum ab auf Werte um 9 Grad. Und so geht es dann voraussichtlich bis zur Wochenmitte weiter: wechselhaft und mild. Auf den UKW-Bändern sieht es entsprechend unvorteilhaft aus: Bis zur Wochenmitte sind in ganz Mittel- und Nordeuropa keine Tropo-Bedingungen zu erwarten. Mit einer Umstellung der Großwetterlage in der zweiten Wochenhälfte könnte es dann wieder – wie zu Beginn der vergangenen Woche – zu Überreichweiten-Zonen kommen, aber das bleibt abzuwarten.

(anschl. Verlesung des aktuellen Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)


– Das neue „Twitter für den Amateurfunk“ per Mastodon – jetzt registrieren und mitmachen bei afu.social – Amateurfunk-Nachrichten aus dem Norden bei afu.social/@DL9LBG – jetzt folgen! –

Continue Reading...
Erstellt am 04. Nov 2018 von in | Kommentar schreiben

Kalendarium

Heute ist der 308. Tag des Jahres, noch 57 Tage bis Jahresende
Namenstag: Karla, Modesta, Charles, Karl
Neustadt/Holst.: Sonnenaufgang 7.23 Uhr, Sonnenuntergang 16.37 Uhr MEZ, Tageslänge 9 h 14 min.
Bredstedt: Sonnenaufgang 7.32 Uhr, Sonnenuntergang 16.42 Uhr MEZ, Tageslänge 9 h 10 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Diese Sendung ist eine Produktion des DARC-Distriktes Schleswig-Holstein, die Redaktion hat Michael DL9LBG, und er ist hier für euch auch am Mikrofon der Distrikts-Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft derzeit mehrmals in der Woche im Programm von AFU-Webradio.de und wird im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ am kommenden Mittwochabend um 21.00 Uhr gesendet. Die Kollegen vom Dörenberg-Rundspruch übernehmen diese Sendung ebenfalls auf der Kurzwellenstation DL0ZO, zu hören im Großraum Osnabrück auf 3670 kHz (+/-QRM) im 80-m-Band.

S-H: DMR-Relais DB0IL am Kieler Ostufer gestartet

Das lange angekündigte DMR-Relais am Standort DB0IL auf dem Hochhaus Poppenrade am Kieler Ostufer ist am vergangenen Dienstag (30.10.) in Betrieb gegangen. Darüber berichten Mathias DL4LBY vom DARC-Ortsverband M25 und Hans-Jürgen DJ3LE von der Amateurfunkgruppe Nord. Nach vorausgegangenen Optimierungsarbeiten der Anlage, bei der eine neue Antenne sowie ein Empfangsvorverstärker und ein dämpfungsarmer Combiner montiert wurden, hat nun ein Motorola-DMR-Repeater seinen Betrieb aufgenommen, der freundlicherweise von der Amateurfunkgruppe Nord zur Verfügung gestellt wurde. Das Relais arbeitet auf der früheren Packet-Radio-QRG 438,425 MHz und ist via HAMNET mit dem Brandmeister-Netz verbunden (da bei DB0IL eine HAMNET-Anbindung vorhanden ist, ist hierfür kein Internet-Zugang notwendig). Erste Reichweitentests waren beeindruckend: Im mobilen Betrieb konnte DB0IL in DMR in der Region zwischen Ostholstein, Neumünter und Eckernförde stabil gearbeitet werden.

Im Zeitschlitz 2 sind bei DB0IL folgende Talkgroups statisch geschaltet: TG8 = TG26225 (Talkgroup Afu-Nord), 2622 (Schleswig-Holstein/Hamburg). Im TS 1 sind die Talkgroups 262 und 263 dauerhaft verfügbar. In der Talkgroup 8 ist DB0IL u. a. mit DM0SL, DM0FL, DB0EK, DB0AFU, DB0XN und DB0HEI verbunden. Wie Mathias DL4LBY und Hans-Jürgen DJ3LE weiter mitteilen, befindet sich das DMR-Relais noch im Testbetrieb, sodass derzeit noch mit kurzzeitigen Abschaltungen gerechnet werden muss. Das FM-/C4FM-Relais bei DB0IL auf 439,4375 MHz ist weiterhin unverändert in Betrieb. Weitere Infos zu DB0IL erfahrt Ihr auf der neuen Homepage im Internet unter db0il.de sowie im Hamnet unter db0il.ampr.org.

HH: Rückblick auf das YL-Treffen beim NDR-Fernsehen in Hamburg

Am vergangenen Sonntag (28.10.) trafen sich 17 YLs und 10 mitreisende OM zum Herbst-YL-Treffen des DARC-Distriktes Hamburg beim NDR in Hamburg-Lokstedt. Hierzu hatte die YL-Referentin Carmen DL4HAZ eingeladen. Den Treff-Raum im Konferenzzentrum hatten dankenswerterweise Peter DK4HN und Martin DL2HAO von der Betriebssportgruppe Amateurfunk des NDR organisiert, die auch als Gäste beim YL-Treffen anwesend waren.

Immer gut gelaunt: die YLs aus dem Norden.

Des Weiteren begrüßte Carmen die YLs Rita DH8LAR, Gertrud DK8LQ, Sabine DL3LBS und Damaris DO2DAE, die aus Schleswig-Holstein angereist waren. Die Anwesenden gratulierten Felicitas DL9XBB, die tags zuvor auf der Distriktsversammlung Hamburg als Distriktsvorsitzende wiedergewählt wurde (mehr dazu gleich im Deutschland-Rundspruch). In ihrer Ansprache blickte Carmen DL4HAZ auf vergangene YL-Aktivitäten im Distrikt Hamburg zurück, u. a. auf die Teilnahme beim Lüneburger Flugplatzfest am 24. Juni. Sie bedauerte, dass der geplante Besuch des Feuerschiffs ELBE 1 während des Hafengeburtstages aufgrund eines Maschinenschadens nicht zustande kam und geht davon aus, dass die ELBE 1 zum nächsten Hafengeburtstag vom 10. – 12. Mai 2019 für einen Besuch wieder zur Verfügung steht. Des Weiteren sind für das kommende Jahr neue Aktivitäten geplant. Zur Auswahl stehen derzeit ein Besuch des Gewürzmuseums und ein Besuch der Cap San Diego.

Zum Abschluss des Treffens versammelten sich alle YLs zum traditionellen Gruppenfoto im Foyer des NDR-Konferenzzentrums.

S-H: Bericht des VUS-Referenten Schleswig-Holstein von der Distriktsversammlung jetzt online verfügbar

Der VUS-Referent des DARC-Distriktes Schleswig-Holstein, Dieter DC5BT, teilt mit, dass sein ausführlicher Bericht, den er auf der Distriktsversammlung am vergangenen Samstag (27.10.) auf der Distriktsversammlung hielt, ab sofort auf der Distrikts-Webseite unter der Rubrik „VUS“ nachgelesen kann. Hierzu ist eine Anmeldung auf darc.de mit eurer Mitgliedsnummer und eurem Passwort erforderlich.

S-H: ZDF berichtet über den Stratosphärenballon-Flug vom 10. August

Wir erinnern uns: Am 10. August fand auf dem Flugplatz in Flensburg ein Stratosphärenballon-Start statt, dessen Flug und Landung zwar etwas ungeplant, aber nicht minder erfolgreich verlaufen war. Die mitfliegende Amateurfunk-Nutzlast wurde von Mitgliedern der Flensburger Ortsverbände Z79 des VFDB sowie M03 des DARC zur Verfügung gestellt. Entgegen den Berechnungen des Veranstalters (Museum Phänomenta) verlief die Flugbahn anders als vorhergesehen, so dass der Ballon bis Mittelschweden flog. Dort wurde er nach seinem Rücksturz zur Erde von einheimischen Funkamateuren aufgefunden. Die ganze Geschichte wird jetzt vom ZDF für das Wissensmagazin „Terra Xpress“ nacherzählt. Hierzu startet in diesen Minuten für die Dreharbeiten ein weiterer Stratosphärenballon wiederum am Flugplatz in Flensburg, weitere Dreharbeiten fanden zuvor bereits in Schweden statt. Der geplante Sendetermin für diesen Beitrag ist der 30. Dezember. Das teilt Tycho DO5FL von M03 und Z79 mit. Einen ausführlichen Bericht hört Ihr in der nächsten Ausgabe des Nord-Ostsee-Rundspruchs.

S-H: Schleswig-Holstein-Aktivitätswochenende am 10./11. November

Am kommenden Wochenende ist es soweit: Das Schleswig-Holstein-Aktivitätswochenende geht an den Start. Notiert euch jetzt schon mal die Aktivitätszeiten, alle Zeiten in UTC:

Samstag, 10.11.:

  • 9:00 – 11:00 40 m,
  • 14:00 – 16:00 80 m,
  • 17:00 – 18:30 2 m,
  • 18:30 – 19:00 70 cm.

Sonntag, 11.11.:

  • 7:00 – 9:00 80 m,
  • 12:00 – 14:00 40 m,
  • 16:00 – 17:30 2 m,
  • 17:30 – 18:00 70 cm.

Betriebsarten sind CW und SSB, auf den UKW-Bändern auch FM, jeweils in unterschiedlichen Klassen. Ausgetauscht werden Rapport, Name, DOK und auf UKW zusätzlich der Locator. Die genaue Ausschreibung findet Ihr auf der Website des DARC-Distriktes Schleswig-Holstein, dort in der Rubrik „Funkbetrieb“ (den Link dorthin findet Ihr auch im Manuskript zu dieser Sendung unter nord-ostsee-rundspruch.de), dort werden auch Logblätter und die Log-Software „HAM-SH“ zum Download angeboten. Außerdem könnt Ihr die Auschreibung in der Novemberausgabe der CQ DL auf Seite 55 finden.

US-Lizenzprüfung auf dem FUNK.TAG Kassel am 6. April 2019

Nachdem die Prüfung zur US-Lizenzprüfung während des vergangenen FUNK.TAGes in Kassel sehr gut angenommen wurde, wird dort auch im kommenden Jahr wieder eine Prüfung für das Erlangen einer US-Amateurfunklizenz angeboten, die das ARRL-VE-Team DL-Nord durchführt. Darüber berichtet Peter DL9DAK, der Leiter der Volunteers-Examiners-Gruppe.

Die Prüfung findet ab 11:30 Uhr im Raum 2 in der Eingangshalle statt. Man trifft sich zwischen 11:00 bis 11:25 Uhr vor der Eingangshalle (ein Messeticket ist dann für die Prüfung nicht erforderlich) oder ab 11:30 Uhr direkt im Prüfungsraum. Bei dieser Prüfung sind Walk-Ins zulässig und man kann auch nach Veranstaltungsbeginn noch bis ca. 12:45 Uhr die Prüfung antreten. Ende der Veranstaltung ist um 14:00 Uhr. Für die Prüfungsteilnahme benötigt man eine gültige US-Postadresse (es genügt auch eine Postfach-Adresse, die man online kostengünstig bestellen kann) sowie einen gültigen Personalausweis oder Reisepass. Das ganze Verfahren (Prüfung, Lizenz und Rufzeichenzuteilung) kostet nur die berühmte Handvoll Dollar, weitere laufende Gebühren werden keine erhoben. Weitere Informationen zu den Prüfungen und allgemein zur US-Amateurfunklizenz findet man auf der Webseite us-afu-lizenz.de. Es wird dringend empfohlen, sich vorab für die Prüfung unverbindlich über diese Web-Site zu registrieren, da dann die entsprechenden Dokumente und Formulare schon vorbereitet werden.

Ich kann euch aus eigener Erfahrung berichten: Die Prüfungsatmosphäre ist sehr angenehm und locker – mir hat die Prüfung regelrecht Spaß gemacht. Ich freue mich jetzt schon auf ein Lizenz-Upgrade auf dem FUNK.TAG am 6. April 2019 in Kassel.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Noch bis heute Nachmittag läuft ja der IARU-Region-1-Marconi-Contest in CW auf 2 m. Dieser Contest ist relevant für die DARC-Jahresmeisterschaft. Macht also nachher noch ein paar Pünktchen, damit tut Ihr eurem OV in der Jahreswertung etwas Gutes.
  • Übermorgen ist der erste Dienstag im Monat, d. h. es ist wieder Zeit für den Nordic Acitvity Contest auf 2 m. Hier sind Stationen nicht nur aus Skandinavien, sondern auch aus Polen, Litauen, den Niederlanden und Großbritannien zu arbeiten. Und auch der DARC-Distrikt Westfalen-Nord ist mit seiner WNA-Aktivität auf 2 m und 70 cm mit von der Partie.
  • Der tschechische Moon-Contest am Mittwochabend findet ebenfalls auf 2 m statt.
  • Am Donnerstagabend gibt es dann einen weiteren NAC in Skandinavien, dann auf 50 MHz.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Eine südliche Höhenströmung bestimmt derzeit das Wetter in Mitteleuropa, die entlang der Westflanke eines Hochs über Osteuropa relativ milde Luft nach Schleswig-Holstein führt. Bei uns dominiert heute vielerorts teils hochnebelartige Bewölkung, nur entlang der dänischen Grenze könnte sich heute auch mal kurz die Sonne zeigen. Es bleibt aber meist trocken bei Temperaturen knapp unter 10 Grad, dazu weht schwacher Wind aus Südost. In der kommenden Nacht kühlt es nur unwesentlich auf bis zu 6 Grad ab, die Bewölkung bleibt erhalten, hier und da kann Nebel oder auch einzelner Nieselregen entstehen. Im weiteren Wochenverlauf wird es dann fast wieder ein wenig spätsommerlich: Es wird wieder sonnig bei Tagestemperaturen bis 15 Grad. Die ruhige Herbstwetterlage kommt auch den UKW-Bedingungen zugute: Im Moment haben wir minimal angehobene VHF-Bedingungen Richtung Kattegat und Skagerrak (die Bake LA8VHF auf 144,481 MHz kann hier ganz passabel empfangen werden). Etwa ab morgen bilden sich schöne Tropozonen vor allem in Richtung Polen und Baltikum aus, die uns etwa bis zur Wochenmitte erhalten bleiben werden.

(anschl. Verlesung des aktuellen Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V. sowie des VFDB-Rundspruchs November 2018)


– Das neue „Twitter für den Amateurfunk“ per Mastodon – jetzt registrieren und mitmachen bei afu.social – Amateurfunk-Nachrichten aus dem Norden bei afu.social/@DL9LBG – jetzt folgen! –

Continue Reading...
Erstellt am 28. Okt 2018 von in | 1 Comment.

Kalendarium

Heute ist der 301. Tag des Jahres, noch 64 Tage bis Jahresende
Namenstag: Freddy, Simon, Thaddäus
Grömitz: Sonnenaufgang 7.10 Uhr, Sonnenuntergang 16.51 Uhr MEZ, Tageslänge 9 h 41 min.
Husum: Sonnenaufgang 7.18 Uhr, Sonnenuntergang 16.57 Uhr MEZ, Tageslänge 9 h 39 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Diese Sendung ist eine Produktion des DARC-Distriktes Schleswig-Holstein, die Redaktion hat Michael DL9LBG, und er ist hier für euch auch am Mikrofon der Distrikts-Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft derzeit mehrmals in der Woche im Programm von AFU-Webradio.de und wird im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ am kommenden Mittwochabend um 21.00 Uhr gesendet. Die Kollegen vom Dörenberg-Rundspruch übernehmen diese Sendung ebenfalls auf der Kurzwellenstation DL0ZO, zu hören im Großraum Osnabrück auf 3670 kHz (+/-QRM) im 80-m-Band.

S-H: Rückblick auf die Herbstversammlung des DARC-Distriktes Schleswig-Holstein

Gestern (27.10.) fand im Landgasthof in Groß Vollstedt die Herbstversammlung des DARC-Distriktes Schleswig-Holstein statt. Hierzu hatte der Distriktsvorsitzende Rolf DL1VH die Vertreter von 32 Ortsverbänden geladen, von denen 28 erschienen. Um kurz nach 14 Uhr eröffnete Rolf DL1VH die Versammlung. Nach einigen einleitenden Worten des Vorsitzenden erhob sich die Versammlung im Gedenken an 11 OM, die im vergangenen halben Jahr seit der letzten Distriktsversammlung verstorben waren. Von den Distriktsreferenten war der Technikreferent und Distriktswebmaster Hans-Jürgen DJ2LY nicht anwesend; er hatte seinen Aufgabenbereich vor Kurzem aus persönlichen Gründen abgegeben, was der Distriktsvorstand sehr bedauerte. Hans-Jürgen DJ2LY hatte den Posten des Technikreferenten bereits seit 1986 inne.

In dem Bericht des Distriktsvorsitzenden blickte Rolf DL1VH auf den FUNK.TAG in Kassel am 7. April sowie das Schleswig-Holstein-Treffen am 1. Mai in Eckernförde zurück. Des Weiteren referierte er über die vergangene HAM RADIO in Friedrichshafen sowie über seine Teilnahme an div. Vorstandssitzungen auf Distrikts- und OV-Ebene und den Besuch der diesjährigen „Wolfswelle“ des OV Itzehoe M05. Nach der erfolgreichen Teilnahme an der Maker Faire Kiel im vergangenen Jahr bedauerte Rolf DL1VH, dass keine Maker Faire in Schleswig-Holstein mehr stattfinden wird. (Anm. d. Red.: Der letztjährige Veranstaltungsort – das Kieler Ostseekai – steht für die Maker Faire nicht mehr zur Verfügung, deshalb wurde die Maker Faire nach Hamburg verlegt. Wie der Veranstalter mitteilt, findet die nächste Maker Faire im Norden am 26./27. Oktober 2019 in der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg-Bergedorf statt.)

Der stellv. Distriktsvorsitzende Heinz DL1LB beschrieb in kurzen Worten die derzeitige Relais-Situation in Schleswig-Holstein. Außerdem berichtete er in wenigen Worten über die Teilnahme an der Großraum-Notfunk-Übung, die am 6. Oktober in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg durchgeführt wurde. Über diese Notfunk-Übung informierte ausführlich der Notfunkreferent Herbert DJ5HN in seinem Bericht. Er führte aus, dass bei dieser Notfunk-Übung in Zusammenarbeit mit dem THW von der Planung bis zur Ausführung über zwei Jahre vergangen waren, weil eine Reihe von organisatorischen Problemen zu überwinden waren. Bei dieser Übung ging es darum, sechs Außenstellen des THW in Hamburg, Schwerin, Stralsund, Schleswig, Lübeck und Neumünster mit der Zentrale in Kiel sternförmig zu verbinden und Nachrichten per Sprechfunk auf UKW und Kurzwelle zu übermitteln. Herbert DJ5HN lobte ausdrücklich die hervorragende Zusammenarbeit mit dem THW, die diesen anstrengenden Tag dennoch sehr angenehm werden ließ. An diesem Notfunk-Aktionstag waren insgesamt rund 15 Funkamateure beteiligt.

In ihrem Distriktskassenbericht stellte Rita DH8LAR die weiterhin stabile finanzielle Lage des Distriktes dar. Mit Stand vom 30. September verfügte der Distrikt Schleswig-Holstein über ein Guthaben in Höhe von über 19.000 EUR. Eingegangen waren in diesem Jahr ca. 6.000 EUR an Distriktsanteilen, 540 EUR Relaisspenden aus drei Ortsverbänden sowie 330 EUR aus den Erlösen der Eintrittsgelder vom Schleswig-Holstein-Treffen in Eckernförde. Dem standen rund 1.200 EUR an Ausgaben für die Saalmiete der Stadthalle Eckernförde sowie für HAMNET-Equipment gegenüber.

Der ausführliche Bericht des VUS-Referenten Dieter DC5BT begann mit der neuen Mikrowellen-Bakenanlage, die bei DB0VC auf dem Telekom-Turm auf dem Bungsberg installiert und in Betrieb genommen wurde (darüber hatten wir bereits vor 14 Tagen im Rundspruch berichtet). Auf dem Bungsberg steht keine 70-cm-Bake mehr zur Verfügung, hierfür wird derzeit nach einem neuen Standort gesucht. Die 2-m-Aurora-Warnbake in Garding (DM0PR) kann nur noch mit 5 Watt senden, weswegen sie ihrer ursprünglichen Aufgabe kaum noch gerecht werden kann. Des Weiteren berichtete Dieter DC5BT von der neuen 3-cm-Bake DB0GHZ auf Helgoland, die vom Bakenverantwortlichen Per DK7LJ in Betrieb genommen wurde. Hier liegen bereits Empfangsberichte aus Frankreich vor. Abschließend stellte Dieter fest, dass der HAMNET- und Relaisstandort DB0FHF an der Fachhochschule Flensburg gekündigt ist, wovon auch das Flensburger Relais DB0SH betroffen ist.

EMV-Referent Heinz DL1LB teilte mit, dass im vergangenen Sommerhalbjahr so gut wie keine EMV-Anfragen bei ihm eingingen. Er berichtete jedoch von Störungen, die durch Treibbojen im 10-m-Band verursacht wurden. Entsprechende Meldungen wurden an die DARC-Bandwacht weitergegeben.

Die YL-Referentin Rita DH8LAR berichtete über die YL-Aktivitäten des vergangenen halben Jahres. Diese waren das YL-Treffen in Eckernförde am 1. Mai, Betreuung des YL-Standes auf der HAM RADIO in Friedrichshafen, das Lighthouse-Weekend auf dem Feuerschiff Læsø Rende in Heikendorf sowie das Herbst-YL-Treffen auf dem Gelände von Per DK7LJ. Beim bevorstehenden Schleswig-Holstein-Aktivitätswochenende am 10. und 11. November werden die YLs in Schleswig-Holstein individuell von ihren eigenen Stationen zu Hause arbeiten, wodurch mehr M-DOKs in der Luft sein werden.

Auch der Funkbetriebsreferent Wolfgang DL4LE wies auf das kommende S-H-Aktivitätswochenende hin. Außerdem blickte er auf die drei Mobilwettbewerbe zurück, die in diesem Jahr in Schleswig-Holstein erfolgreich veranstaltet wurden.

Zum Abschluss der Referentenberichte kam der HAMNET-Beauftragte Paolo DL5LA zu Wort. Er berichtete über seinen gut besuchten HAMNET-Vortrag am 1. Mai in Eckernförde. Des Weiteren sprach er über Kontakte zur HAMNET-Gruppe des OV Wingst (E32) und den Ausbaustand der Linkstrecke dorthin. Weiterhin nahm er an der HAMNET-Tagung teil, die kürzlich in Bremen stattfand. Außerdem teilte er mit, dass durch die HAMNET-Aktivitäten der Gruppe „Afu Nord“ neue HAMNET-Einstiege in Schleswig-Holstein entstanden sind. Abschließend erwähnte er die Probleme durch die entfallenden Standorte DB0FHF bzw. DB0SH in Flensburg.

Nach der Pause ging es mit der allgemeinen Aussprache weiter. Anträge aus den Ortsverbänden in Schleswig-Holstein lagen keine vor. Der Distriktsvorsitzende Rolf DL1VH sprach die Anträge für die DARC-Mitgliederversammlung an, die am 17. November in Baunatal stattfinden wird. Hier ging es wie bereits im Vorjahr um einen Antrag, nach dem die Sockelbeiträge der OV-Zuweisungen reduziert werden sollen. Hier wird Rolf DL1VH auf der Mitgliederversammlung wie auch im Vorjahr gegen diesen Antrag stimmen, was auf allgemeine Zustimmung der Distriktsversammlung stieß.

Abschließend wurden noch einige Termine festgelegt: Die kommende Frühjahrsversammlung des Distriktes M wurde auf den 23. März 2019 terminiert, die Herbstversammlung auf den 26.10.2019. Der nächste Funkflohmarkt des OV Westensee (M33) findet am 20. Oktober 2019 statt.

Um kurz nach 16:30 Uhr schloss der Distriktsvorsitzende die insgesamt harmonisch verlaufene Versammlung.

S-H: Schleswig-Holstein-Aktivitätswochenende am 10./11. November

Das Schleswig-Holstein-Aktivitätswochenende hatte ich ja eben bereits kurz erwähnt. Es findet in zwei Wochen (10./11. November) auf den Bändern statt. Notiert euch jetzt schon mal die Aktivitätszeiten, alle Zeiten in UTC:

Samstag, 10.11.:

  • 9:00 – 11:00 40 m,
  • 14:00 – 16:00 80 m,
  • 17:00 – 18:30 2 m,
  • 18:30 – 19:00 70 cm.

Sonntag, 11.11.:

  • 7:00 – 9:00 80 m,
  • 12:00 – 14:00 40 m,
  • 16:00 – 17:30 2 m,
  • 17:30 – 18:00 70 cm.

Betriebsarten sind CW und SSB, auf den UKW-Bändern auch FM, jeweils in unterschiedlichen Klassen. Ausgetauscht werden Rapport, Name, DOK und auf UKW zusätzlich der Locator. Die genaue Ausschreibung findet Ihr auf der Website des DARC-Distriktes Schleswig-Holstein, dort in der Rubrik „Funkbetrieb“ (den Link dorthin findet Ihr auch im Manuskript zu dieser Sendung unter nord-ostsee-rundspruch.de), dort werden auch Logblätter und die Log-Software „HAM-SH“ zum Download angeboten.

S-H: Antennenbau-Hilfe in Ostholstein und Umgebung

Unser Hörer Gottfried DL9NG aus Neukirchen an der Ostsee (nahe Oldenburg) ist von Beruf Kranmonteur und bietet euch Hilfe bei Antennenbauten insbesondere in großen Höhen an. Gottfried arbeitet regelmäßig in Höhen von bis zu 70 Metern, was er auch durch seine jährlich abzulegende Höhentauglichkeitsprüfung belegen kann. Gottfried DL9NG kennt sich nicht nur in der Wartung von Kränen aus, sondern ist auch im Elektronik-Bereich zu Hause, da er beruflich auch mit Funkfernsteuerungen bewandert ist. Er ist mit allen erforderlichen Werkzeugen und Hilfsmitteln, die für den Antennenbau erforderlich sind, ausgestattet und möchte euch ehrenamtliche Hilfestellungen beim Antennenbau z. B. auf hohen Masten anbieten. Wie er mir mitteilte, könnt Ihr ihn gerne anrufen – er ist telefonisch ab 18 Uhr erreichbar unter 0176 57228724. Er ist auch häufig auf dem Bungsberg-FM-Relais DB0PC auf 439,100 MHz QRV.

HH: Heute Nachmittag ist YL-Treffen beim NDR-Fernsehen in Hamburg

(nur am Sonntag verlesen!)

Die YL-Referentin des DARC-Distriktes Hamburg, Carmen DL4HAZ, lädt alle YLs und ihre OM aus Hamburg und den benachbarten Distrikten zum Herbst-YL-Treffen ein. Dies findet heute Nachmittag um 15:00 Uhr im Konferenzzentrum des NDR-Fernsehens am Hugh-Greene-Weg 1 in Hamburg-Lokstedt statt. Der Weg zum Konferenzraum wird ausgeschildert sein, bei der Anmeldung im Zufahrtsbereich des Geländes wird man euch den Weg dorthin erklären. Wie Carmen DL4HAZ mitteilt, wird eine Rückschau auf die YL-Aktivitäten im Jahr 2018 gehalten und kommende Aktivitäten im Jahr 2019 geplant. Es wird viel Zeit für gemütliche Gespräche sein und Felicitas DL9XBB wird die Gäste mit Kaffee aus ihrer großen Kaffeemaschine verwöhnen. Alle YLs – auch aus den Nachbardistrikten – sind herzlich willkommen. Auch unsere YL-Referentin Rita DH8LAR wird heute Nachmittag dabei sein. Wir sehen uns nachher beim NDR-Fernsehen in Hamburg-Lokstedt!

Radiotipp: Radio Lübeck geht am 1. November auf Sendung

Am kommenden Donnerstag (1. November) geht das kommerzielles Lokalradio „Radio Lübeck“ um 12 Uhr auf Sendung. Gesendet wird auf der Frequenz 88,5 MHz vom Standort Stockelsdorf mit 200 Watt ERP. Die Sendeantennen wurden bereits vor zwei Wochen montiert. Das Programm wurde 2015 von der MA HSH lizenziert (wir berichteten damals im Ostseerundspruch Nr. 78), jedoch gab es seitdem noch Probleme mit der Frequenzzuweisung. Diese wurde nun kürzlich erteilt. Wie das Branchenportal radioszene.de in einem Beitrag vom 18. Oktober schreibt, erwartet den Hörer ein regionales Vollprogramm mit hoher Servicequalität für die Menschen der Wirtschafts- und Urlaubsregion Lübeck, Ostholstein, Herzogtum Lauenburg sowie angrenzende Kreise sowie einem zeitgemäßen Musikmix aus den Hits der 80er bis heute. Programmchef ist Christian Panck, der vielen Hörern noch aus seiner Zeit bei Radio NORA, Antenne MV und Klassik Radio bekannt sein dürfte.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Noch bis heute Nacht um 23:59 Uhr UTC läuft der ARRL EME Contest auf allen Bändern zwischen 6 m und 23 cm in CW, SSB und Digimodes. Mondaufgang ist heute Abend um 19:40 Uhr Lokalzeit, so dass Ihr den ganzen Abend Zeit habt, den Erdtrabanten anzupeilen und eure QSOs zu machen.
  • In der kommenden Woche ist der fünfte Dienstag des Monats, d. h. es gibt KEINEN Nordic Activity Contest in Skandinavien.
  • Am nächsten Wochenende findet ein 2-m-Contest statt, der relevant für die DARC-Clubmeisterschaft ist: der IARU-Region-1 Marconi Memorial Contest in CW. Mit eurer Teilnahme – und seien es nur eine Handvoll QSOs – bringt Ihr euren OV in der Jahreswertung ein gutes Stück voran.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Schleswig-Holstein befindet sich derzeit zwischen einem Hoch über Nordeuropa und einem Tiefdruckbereich über dem westlichen Mittelmeer. Dabei entsteht eine nordöstliche Strömung, mit der polare Luft nach Norddeutschland gelangt. Heute scheint zunächst bei nur lockeren Wolken öfter die Sonne. Etwa ab Mittag kommen dann von der Ostsee her Regenwolken auf. Es bleibt recht kühl bei nur 5 bis 8 Grad und mäßigem bis frischem Wind aus Nordost. In der kommenden Nacht verstärkt sich die Bewölkung, der Wind nimmt weiter zu und dreht auf Ost und es kühlt auf 6 bis 2 Grad ab. Die weiteren Aussichten: Es bleibt wechselhaft und kühl, etwa zur Wochenmitte erwärmt es sich wieder ein wenig. Im VHF-Bereich sieht es ähnlich unschön aus: Es gibt nur wenig Temperaturunterschiede, ungünstige Strömungsverhältnisse halten die Troposphäre in Unruhe, somit sind angehobene UKW-Bedingungen in ganz Mittel- und Nordeuropa so gut wie ausgeschlossen.

(anschl. Verlesung des aktuellen Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)

Continue Reading...
Erstellt am 21. Okt 2018 von in | 1 Comment.

Kalendarium

Heute ist der 294. Tag des Jahres, noch 71 Tage bis Jahresende
Namenstag: Celina, Ulla, Ursula, Holger
Neustadt/Holst.: Sonnenaufgang 7.56 Uhr, Sonnenuntergang 18.06 Uhr MESZ, Tageslänge 10 h 10 min.
Bredstedt: Sonnenaufgang 8.04 Uhr, Sonnenuntergang 18.12 Uhr MESZ, Tageslänge 10 h 8 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Diese Sendung ist eine Produktion des DARC-Distriktes Schleswig-Holstein, die Redaktion hat Michael DL9LBG, und er ist hier für euch auch am Mikrofon der Distrikts-Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft derzeit mehrmals in der Woche im Programm von AFU-Webradio.de und wird im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ am kommenden Mittwochabend um 21.00 Uhr gesendet. Die Kollegen vom Dörenberg-Rundspruch übernehmen diese Sendung ebenfalls auf der Kurzwellenstation DL0ZO, zu hören im Großraum Osnabrück auf 3670 kHz (+/-QRM) im 80-m-Band.

Die heutige Sendung steht schwerpunktmäßig ganz im Zeichen der YLs – die Themenübersicht: […]

S-H: YLs der 80-m-Runde trafen sich in Husum

Wie wir erst in dieser Woche erfuhren, fand am vergangenen Wochenende in Husum ein großes Treffen der deutschlandweiten 80-m-YL-Runde statt. Zu dieser Veranstaltung hatte Gertrud DK8LQ eingeladen. Darüber informierte uns die YL-Referentin des DARC-Distriktes Schleswig-Holstein, Rita DH8LAR. Wie sie berichtet, zeigte sich die „Graue Stadt am Meer“ in bestem Sonnenschein. Bereits am Donnerstag reisten 24 YLs und 14 mitreisende OM aus ganz DL an. Das Treffen begann am Freitag mit einem Ausflug auf die Hallig Hooge. Dort wurden mit einem Pferdekutschengespann die einzelnen Warften angesteuert. Ein Besuch im Sturmflutkino sowie ein Vortrag über den Königspesel standen ebenfalls auf dem Tagesprogramm. An diesem Ausflugstag nahm auch der Distriktsvorsitzende Rolf DL1VH mit seiner YL Petra teil.

Am Samstag gab es einen Reisebus-Ausflug ins Nolde-Museum in Seebüll, am Nachmittag ging die Fahrt weiter nach Almdorf, wo im Café Hazienda die jährliche YL-Tagung stattfand. Auf der Rückfahrt machten die YLs Halt an der St.-Marien- und St.-Johannis-Kirche in Drellsdorf, wo Horst DJ9FC über die Geschichte dieses Gotteshauses referierte. Der Samstag fand seinen Abschluss im Fischrestaurant Wiesendanger. Auch der OVV des Ortsverbandes Husum (M04), Christian DD7LP war Teilnehmer des Samstagsausflugs. Der Sonntag war dann schon wieder Abreisetag; wie Rita DH8LAR berichtet, vergingen die Tage viel zu schnell.

Die 80-m-YL-Runde besteht bereits seit 1958. Sie findet an jedem Mittwochmorgen um 7.00 Uhr Ortszeit statt.

S-H: Annika DO7DA aus dem OV Neumünster (M09) nach bestandener Prüfung auf den Bändern aktiv

Nach einer nur fünfmonatigen Vorbereitungszeit hat unsere Hörerin Annika aus dem DARC-Ortsverband Neumünster (M09) die Prüfung für das Amateurfunkzeugnis der Klasse E bei der Bundesnetzagentur in Hamburg auf Anhieb bestanden und ist jetzt stolze Inhaberin des Rufzeichens DO7DA. Dies teilte mir Annika telefonisch kurz nach ihrer bestandenen Prüfung mit. Auch wenn das Alter einer YL natürlich keine Rolle spielt, so darf es hier doch gerne genannt werden: Annika ist 13 Jahre alt! Ihre Eltern – Marlies DM6MD und Thorsten DK6TD – sind, wie Ihr euch denken könnt, ebenfalls mächtig stolz auf ihre Amateurfunk-affine Tochter. Annika DO7DA erhielt im Rahmen ihrer Ausbildung tatkräftige Unterstützung von Lutz DK4LV und Dennis DO3ET, was Annika besonders lobend hervorhob.

Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß auf den Bändern, liebe Annika – wir hören uns!

HH: YL-Treffen am kommenden Sonntag beim NDR-Fernsehen in Hamburg-Lokstedt

Die YL-Referentin des DARC-Distriktes Hamburg, Carmen DL4HAZ, lädt alle YLs und ihre OM aus Hamburg und den benachbarten Distrikten zum Herbst-YL-Treffen ein. Es findet statt am Sonntag, den 28. Oktober um 15.00 Uhr im Konferenzzentrum des NDR-Fernsehens am Hugh-Greene-Weg 1 in Hamburg-Lokstedt. Der Weg zum Konferenzraum wird ausgeschildert sein, bei der Anmeldung im Zufahrtsbereich des Geländes wird man euch den Weg dorthin erklären. Wie Carmen DL4HAZ mitteilt, wird eine Rückschau auf die YL-Aktivitäten im Jahr 2018 gehalten und kommende Aktivitäten im Jahr 2019 geplant. Es wird viel Zeit für gemütliche Gespräche sein und Felicitas DL9XBB wird die Gäste mit Kaffee aus ihrer großen Kaffeemaschine verwöhnen. Alle YLs – auch aus den Nachbardistrikten – sind herzlich willkommen. Carmen DL4HAZ bittet um eine Anmeldung per E-Mail an die Adresse DL4HAZ [ätt] darc .de.

MVP: Traudel DL1SYL am vergangenen Dienstag verstorben

Wie Werner DH1PAL in der DIG-Runde am vergangenen Donnerstag mitteilte, verstarb am Dienstag YL Traudel DL1SYL aus dem DARC-OV Güstrow (V15) im Alter von 82 Jahren. Traudel war eine sehr engagierte und durch ihre vielfältigen Aktivitäten überregional bekannte und beliebte YL. So richtete sie im Jahr 1994 das Treffen der 80-m-YL-Runde aus. Während der letztjährigen DA0YL-Staffel, über die wir immer wieder mal berichtet hatten, nahm sie an elf vollen Tagen aktiv teil. Traudel begann 1959 als Funkamateurin in Halberstadt mit dem Rufzeichen DM3VG. Anfang der 60er Jahre kam sie nach Goldberg und wurde DM3UB und DM2CUB. Die nächste Station war Pasewalk mit Y35XC und Y51ZC. Das gemeinsame Wirken von Traudel und ihrem OM Karl DM4DB in Plau am See machte diese Stadt zum Inbegriff für Amateurfunkausbildung weit über die OV-Grenzen hinaus. In Plau am See wurde 1993 schließlich der Landesjugendverband des DARC-Distriktes Mecklenburg-Vorpommern gegründet, wodurch der Zugang zu öffentlicher Förderung möglich wurde. Wie der Distriktsvorsitzende Franz DL9GFB vor einiger Zeit berichtete, ist nicht mehr nachvollziehbar, wie viele junge und auch ältere Leute an ihren Ausbildungskursen insgesamt teilgenommen haben. Trotz wiederkehrender gesundheitlicher Probleme kämpfte sich Traudel DL1SYL bis zuletzt durch Pile-Ups von DX- und Sonderstationen und ließ sich von gelegentlichen Widerwärtigkeiten der Computerprogramme nicht unterkriegen.

In Gedenken an Traudel DL1SYL bitte ich um einen Moment der Stille auf den Relais.

S-H: Versammlungen der DARC-Distrikte Schleswig-Holstein und Hamburg am 27. Oktober

Am kommenden Samstag werden gleich zwei Distriktsversammlungen im Norden abgehalten. Die Distriktsversammlung des DARC-Distriktes Schleswig-Holstein (M) findet am Sonnabend, den 27. Oktober statt, wie immer im Landgasthof Groß Vollstedt. Hier trifft man sich zum allgemeinen Klönschnack um 13 Uhr, Beginn der Versammlung ist dann um 14 Uhr. Gäste (als DARC-Mitglieder) sind wie immer herzlich willkommen. Anträge aus den Ortsverbänden liegen derzeit keine vor. Bei dieser Distriktsversammlung sollen neben den üblichen Tagesordnungspunkten die bereits vorliegenden Anträge für die DARC-Mitgliederversammlung am 17./18. November in Baunatal besprochen werden, Ortsverbandsvertreter haben hier die Möglichkeit, weitere Anträge für die Mitgliederversammlung einzureichen. Der Distriktsvorsitzende Rolf DL1VH bittet um möglichst vollzähliges Erscheinen aller OVVen oder einer ihrer Stellvertreter oder Beauftragten.

Ebenfalls am 27.10. begeht auch der Distrikt Hamburg seine Distriktsversammlung. Beginn ist hier um 13.00 Uhr, Veranstaltungsort ist auch diesmal wieder das Landhaus Jägerhof im Ehestorfer Heuweg 12 – 14 in Hamburg-Hausbruch. Dazu lädt euch die Distriktsvorsitzende Felicitas DL9XBB ein. Hier stehen Vorstandswahlen auf dem Programm. Als Kandidaten stellen sich Felicitas DL9XBB, Jan-Henrik DG8HJ und Mike DO1BMK zur Wiederwahl. Auch hier bittet die Distriktsvorsitzende darum, dass möglichst jeder Ortsverband des Distriktes mit einem OV-Vorstandsmitglied oder einem Beauftragten vertreten sein möge.

SAQ-Sendung auf 17,2 kHz am kommenden Mittwoch

Am Tag der Vereinten Nationen wird die schwedische Radiostation SAQ am 24. Oktober im UNESCO-Welterbe in Grimeton/Schweden in die Luft gehen. Die Veranstalter feiern den internationalen Festtag, indem sie mit dem Längstwellensender SAQ eine Friedensnachricht in die Welt senden werden. Anschließend wird die Varberger Band „Green Hill“ ein Konzert im irischen Folkstil geben. Die SAQ-CW-Übertragung wird wie immer auf der Längstwellenfrequenz 17,2 kHz stattfinden und um 16.30 Uhr UTC beginnen. Hierbei wird es besonders spannend sein, die Ausbreitungsbedingungen zu beobachten: Fanden die früheren Aussendungen bei SAQ meist am Vormittag bei Tageslicht statt, so wird die kommende CW-Sendung bei Dunkelheit stattfinden. Es dürfte also interessant sein zu beobachten, inwieweit die Ausbildung der Raumwelle eine Rolle spielen wird.

Stratosphärenballon-Starts bei DL0PTB in Braunschweig

Wie unser Hörer Manfred DC2FK aus dem DARC-Ortsverband Norderstedt (E12) mitteilt, fand am vergangenen Donnerstag (18.10.) der erste von zwei geplanten Stratosphärenballon-Starts mit Amateurfunk-Nutzlast unter DL0PTB-11 in Braunschweig statt. Es waren u.a. eine Aussendung von APRS-Daten auf 144,800 MHz, eine Sprachausgabe auf 145,200 MHz inkl. Dosimetrie-Angaben sowie SSTV-Bilder und ein Crossbandrepeater von 433,920 nach 145,400 MHz mit 100 mW Sendeleistung vorgesehen. Manfred DC2FK hat den Ballon in Norderstedt über drei Stunden ab ca. 11.45 Uhr verfolgen können. Leider wurden keine APRS-Daten direkt übermittelt, auf www.aprs.fi hing der Ballon nur scheinbar konstant in 74 m Höhe fest. Allerdings ließ die SSTV-Übertragung (Mode Scottie-1) neben guten Bildern auch Höhenangaben des Ballons zu. In JO53AR (Norderstedt) waren die Signale mit teilweise S9+40 dB an einer Vertikalantenne aufzunehmen, Manfred DC2FK hörte dort auf der Repeater-Ausgabe auf 145,400 MHz QSOs u. a. von OM aus Brandenburg, Coburg, Salzgitter, Peine, Düsseldorf und aus Belgien. Der Ballon erreichte um 14.42 Uhr seine Maximalhöhe von 30.200 Metern. Kurz danach platzte die Ballonhülle. Weitere Informationen sind online auf www.dl0ptb.de zu finden. Wie der Website zu entnehmen ist, fand ein weiterer Ballonstart bereits einen Tag später (Freitag, 19.10.) statt.

Funkbetrieb auf den Bändern

Am nächsten Wochenende steht uns der CQ-WW-DX-Contest in SSB ins Haus. Ein Team aus dem DARC-Ortsverband Süd-Stormarn (E38), bestehend aus Uwe DL8UD, Andreas DL7AT und Olaf DL4HG, werden als OZ0TX von der Insel Rømø (IOTA EU-125) QRV sein. Das Team freut sich auf eure Anrufe, QSLs gibt es bei DL7AT via Büro.

Vom 21. bis 28. November ist Uwe DL8UD in Ecuador QRV. Er wird dort am CQ WW DX in CW teilnehmen und wird auch in den Tagen vor und nach dem Contest als HC5M auf allen Bändern (inkl. WARC) in CW und SSB qrv sein. Er freut sich auf zahlreiche Anrufe aus EU, QSLs gibt es bei DL8UD via Büro.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Im Moment und noch bis 11 Uhr UTC läuft in Tschechien der OK VHF/UHF/SHF Activity Contest auf 2 m und allen Bändern darüber bis 10 GHz. Zeitgleich läuft jetzt der Mikrowellen-Aktivitätswettbewerb der Dresdener UKW-Runde (DUR) auf 23 cm und höher – ebenfalls bis 11 Uhr UTC.
  • Eine weitere UHF-Mikrowellenaktivität läuft noch bis um 11 Uhr UTC in Frankreich: der REF Kurzcontest UHF/SHF auf 70, 23 und 13 cm.
  • Der Nordic Activity Contest am kommenden Dienstagabend steht ganz im Zeichen der Mikrowellenbänder 2,3 GHz und höher. Auch unsere Nachbarn aus Polen und den Niederlanden sowie Litauen und Großbritannien werden mit eigenen Mikrowellen-Aktivitätsabenden mit dabei sein.
  • Am nächsten Wochenende (27./28.10.) gibt es wieder etwas für unsere EME-Freunde: den ARRL EME Contest auf 6 m, 2 m, 70 und 23 cm. Dieser EME-Wettbewerb läuft über 48 Stunden.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Eine ausgedehnte Hochdruckbrücke erstreckt sich in bodennahen Schichten von der Biskaya über Skandinavien bis nach Russland. In den höheren Luftschichten dominiert jedoch zunehmend Tiefdruckeinfluss, welcher das Wetter in den nächsten Tagen wechselhaft gestaltet. Heute ist es in Schleswig-Holstein nach Dunst- und Nebelauflösung häufig bewölkt, lediglich in Südholstein gibt es auch einige freundliche Abschnitte. Es bleibt trocken bei Tageshöchsttemperaturen um 15 Grad, dazu weht nur schwacher Südwestwind. In der kommenden Nacht zieht leichter Regen durch, der Wind frischt auf und dreht auf Nordwest. Es kühlt auf 10 bis 8 Grad ab. Morgen erfolgt dann der Übergang zu einer unbeständigen und windigen Nordwestwetterlage. Im Moment haben wir noch minimal angehobene VHF-Ausbreitungsbedingungen, diese verlagern sich jedoch heute Richtung Polen und schwächen weiter ab. In der neuen Woche ist dann mit der Wetterumstellung mit keinen weiteren angehobenen UKW-Bedingungen mehr zu rechnen.

(anschl. Verlesung des aktuellen Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)

Continue Reading...