Category : Rundspruch-Ausgabe

Erstellt am 10. Feb 2019 von in | Kommentar schreiben

Kalendarium

Heute ist der 41. Tag des Jahres, noch 324 Tage bis Jahresende
Namenstag: Scholastika, Siegmar, Bruno
Neustadt/Holst.: Sonnenaufgang 7:47 Uhr, Sonnenuntergang 17:14 Uhr MEZ, Tageslänge 9 h 27 min.
Bredstedt: Sonnenaufgang 7:56 Uhr, Sonnenuntergang 17:20 Uhr MEZ, Tageslänge 9 h 24 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Die Redaktion dieser Sendung hat Michael DL9LBG, und er ist hier für euch auch am Mikrofon der Distrikts-Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft derzeit mehrmals in der Woche im Programm von AFU-Webradio.de, im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ am kommenden Mittwochabend um 21:00 Uhr sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruchradio. Die Kollegen vom Dörenberg-Rundspruch übernehmen diese Sendung ebenfalls auf der Kurzwellenstation DL0ZO, zu hören im Großraum Osnabrück auf 3670 kHz (+/-QRM) im 80-m-Band.

Aufgrund der vorübergehenden Abschaltung des Aschberg-Relais DB0ZA bis ca. Anfang März senden wir auch heute wieder zusätzlich auf dem Armstedt-Relais DB0PR auf 70 cm auf 439,350 MHz sowie lokal in der Region Neumünster auf 145,625 MHz.

Amateurfunkprüfung bei der BNetzA Hamburg mit durchwachsenem Ergebnis

Am vergangenen Dienstag (5. Februar) fand die zweite Amateurfunkprüfung dieses Jahres
in Hamburg statt, zu der sich 12 Prüflinge angemeldet hatten. Sieben Teilnehmer absolvierten die Prüfung der Klasse E, zwei für die Klasse A und ein Teilnehmer legte eine Wiederholungsprüfung für Technik und Vorschriften ab. Außerdem belegten zwei Prüfungsteilnehmer Zusatzprüfungen: eine für den Aufstieg von Klasse E nach Klasse A sowie eine Prüfung im Hören und Geben von Morsetelegrafie. Wie der Prüfungsbeisitzer Peter DJ9LN berichtet, konnten nicht alle Prüflinge die erforderlichen Punktzahlen erreichen, jedoch lag die Erfolgsquote doch immerhin bei fast 70 Prozent: Acht OM können sich über ein neues bzw. erweitertes Amateurfunkzeugnis freuen.

Die nächste Amateurfunkprüfung bei der Bundesnetzagentur, Außenstelle Hamburg, findet am Dienstag, den 5. März 2019 statt, dort sind zurzeit noch elf Plätze frei.

HH: Weitere US-Amateurfunkprüfung in Hamburg am 18. Mai

Wie wir kürzlich bereits berichteten, wird auf dem FUNK.TAG in Kassel am 6. April 2019 wieder eine Prüfung für das Erlangen einer US-Amateurfunklizenz angeboten. Für diejenigen unter euch, die nicht nach Kassel kommen können, gibt es jedoch eine weitere Möglichkeit, eine US-Amateurfunk-Prüfung abzulegen. So findet am Samstag, den 18. Mai eine weitere Prüfung beim NDR-Fernsehen in Hamburg-Lokstedt statt. Beginn der Prüfung ist um 10:30 Uhr. Hierfür ist eine vorherige Anmeldung erforderlich. Anmelden könnt ihr euch online auf der Website der Volunteers-Examiners-Gruppe DL-Nord der ARRL, zu finden unter www.us-afu-lizenz.de. Dort findet Ihr weitere Informationen zu den Lizenzklassen sowie Tipps zu Prüfungsvorbereitungen und der Prüfung.

Die Prüfung und die Rufzeichenzuteilung kostet nur eine sprichwörtliche Handvoll Dollar, die vor Ort zu entrichten sind. Ich habe es früher schon einmal erwähnt: Die US-Lizenzprüfung macht einfach Spaß und findet in lockerer Atmosphäre statt. Die Prüfungfragen sind natürlich in US-amerikanischem Englisch gehalten, aber wenn man sich bei der Prüfungsvorbereitung mit dem Fragenkatalog der jeweiligen Klasse beschäftigt, stellt man schnell fest, dass die Fragen und Antworten mit ein bisschen Grundkenntnissen in technischem Englisch gut zu verstehen sind. Gestze, Verordnungen, abweichende Bandpläne, Betriebstechnik, Notfunk-Regelungen usw. sind – wie bei der deutschen Amateurfunkprüfung auch – einfach nur Lernsache.

Peter Kaminski DL9DAK von der Volunteers Examiners Gruppe DL-Nord teilt noch ergänzend mit, dass der Fragenkatalog zur US-General-Class zum 1. Juli 2019 erneuert wird.  Somit habt ihr in Kassel am 6. April und in Hamburg am 18. Mai noch die Gelegenheit, eine General-Class-Prüfung mit den aktuell gültigen Prüfungsfragen abzulegen. Die Fragenkataloge der drei US-Lizenzklassen werden alle vier Jahre gemäß den technischen Entwicklungen und ggf. geänderten Gesetzen aktualisiert.

S-H: FM-Repeater DB0EK (Hennstedt) vorübergehend abgeschaltet

Nachdem kürzlich – wie in der vergangenen Woche kurz berichtet – aus bekannten Gründen das 2-m-FM-Relais DM0FL in Flensburg abgeschaltet wurde, so haben die Relaisverantwortlichen am vergangenen Freitag nun auch das Hennstedt-Relais DB0EK auf 438,600 MHz vorübergehend außer Betrieb gesetzt. Näheres zu den Gründen erfahrt Ihr auf der Webseite der Amateurfunkgruppe Nord unter afu-nord.de.

Das 2-m-Relais DB0HEI in Heide auf 145,775 MHz ist aufgrund eines technischen Defektes ebenfalls weiterhin außer Betrieb.

S-H: 60 Jahre OV Grömitz (M10) mit Sonder-DOK 60M10

Am 2. Juni 1959 wurde der OV-Grömitz mit dem DOK M10 gegründet. Aus diesem Anlass vergibt die Clubstation DL0OVG seit dem 1. Februar und noch bis 31. Januar 2020 den Sonder-DOK 60M10. Man beabsichtigt, auf vielen Bändern in Fonie und Digimodes aktiv zu sein. Darüber berichtet der OVV von M10, Andreas DG9LBD. Wenn Ihr den Sonder-DOK 60M10 arbeiten möchtet, könnt Ihr gerne einen Sked mit Andreas vereinbaren, schreibt ihm dazu an seine E-Mail-Adresse DG9LBD [ätt] darc .de. Der OV Grömitz (M10) freut sich auf viele schöne Verbindungen mit der Clubstation DL0OVG.

HH: DA0DFF auch 2019 auf Hallig Hooge QRV

Mitglieder des Ortsverbandes Ahrensburg/Großhansdorf (E09) fahren seit Jahren auf die Hallig Hooge, um dort mit mehreren Stationen unter DA0DFF Funkbetrieb durchzuführen. Auch für 2019 ist wieder ein mehrtägiger Ausflug des OVs auf die Hallig geplant, um die traditionelle Aktivierung der Hallig als OV-Veranstaltung fortzuführen. Gäste sind im Rahmen der Möglichkeiten willkommen, OV-Mitglieder und deren Partner haben jedoch Vorrang.

Die diesjährige Fahrt findet vom 23. bis 26. Mai statt. Man wird dort Unterkunft im „Haus Westwind“ beziehen, es stehen dort elf Plätze zur Verfügung. Wer also noch mitkommen möchte, sollte sich schnell bei Hans-Jürgen DD2HZ melden. Derzeit sind noch einige wenige Plätze frei. Bereits Anfang April werden Holger DL9HDA, Walter DL6HCX und Hans-Jürgen DD2HZ zum Haus Westwind auf Hallig Hooge fahren und die Funkmöglichkeiten erkunden. Die Zusage, dort Antennen aufbauen zu dürfen, liegt bereits vor.

Der OV Ahrensburg/Großhansdorf (E09) wünscht sich vier spannende und erholsame Tage, einen kräftigen Wind um die Ohren, etwas Friesengeist im Gläschen, etwas angehobene Bedingungen, ein Stück Rhaberbertorte und einen Besuch im Hooger Halligtheater. Das schreibt Hans-Jürgen DD2HZ auf der OV-Homepage e09.de.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Noch bis 11 Uhr UTC (also noch gut eine Stunde) läuft in Frankreich ein kumulativer Kurzcontest auf 2 m in allen Betriebsarten.
  • Der Nordic Activity Contest (NAC) am Dienstagabend läuft auf 70 cm, mit dabei sind auch die Niederlande, Polen, Litauen und Großbritannien mit jeweils eigenen Aktivitätsabenden.
  • Ebenfalls am Dienstagabend findet im DARC-Distrikt Westfalen-Süd die Westfalen-Süd-Aktivität (kurz: WSA) auf 2 m und 70 cm statt.
  • Auch der Moon-Contest in Tschechien am Mittwochabend läuft auf 70 cm.
  • Einen weiteren NAC gibt es dann am Donnerstagabend auf 50 MHz.
  • Das nächste Wochenende (16./17.02.) sollten sich unsere EME-Freunde freihalten, dann läuft über 48 Stunden der European EME Contest auf 2 m und 70 cm in CW und SSB.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Vom Süd-England her zieht ein Sturmtief über Schleswig-Holstein hinweg in Richtung Schweden. Es führt heute milde atlantische Meeresluft in den Norden. Ab heute Abend strömt dann nachfolgend aus Nordwesten polare Meeresluft zu uns, die aber nur wenig Abkühlung bringt. Heute ist es bei uns dicht bewölkt und es fällt Regen, der sich gegen Nachmittag noch schauerartig verstärkt. Die Tagestemperaturen steigen auf 6 bis 9 Grad, der Wind kommt im Moment noch mäßig bis frisch aus unterschiedlichen Richtungen, gegen Abend kommen dann stürmische Böen auf. Heute Nacht zieht der Regen dann südostwärts ab, die Bewölkung lockert auf und es kühlt auf +4 bis +2 Grad ab, der Wind kommt dann aus Nordwest und weht frisch bis stark mit stürmischen Böen. Morgen wird es heiter bei weiterhin milden Temperaturen, es bleibt aber windig. Bei der derzeitigen Entwicklung der Großwetterlage könnte es in der zweiten Wochenhälfte strömungs- und temperaturbedingt zu großflächig angehobenen Tropobedingungen auf den VHF-Bändern kommen, wie sie für diese Jahreszeit eigentlich eher untypisch sind. Warten wir es ab und beobachten die Baken!

(anschl. Verlesung des aktuellen Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)

 

Continue Reading...
Erstellt am 03. Feb 2019 von in | Kommentar schreiben

Kalendarium

Heute ist der 34. Tag des Jahres, noch 331 Tage bis Jahresende
Namenstag: Ansgar, Blasius, Michael, Oskar
Grömitz: Sonnenaufgang 8:00 Uhr, Sonnenuntergang 17:00 Uhr MEZ, Tageslänge 9 h 0 min.
Husum: Sonnenaufgang 8:09 Uhr, Sonnenuntergang 17:05 Uhr MEZ, Tageslänge 8 h 56 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Die Redaktion dieser Sendung hat Michael DL9LBG, und er ist hier für euch auch am Mikrofon der Distrikts-Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft derzeit mehrmals in der Woche im Programm von AFU-Webradio.de, im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ am kommenden Mittwochabend um 21:00 Uhr sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruchradio. Die Kollegen vom Dörenberg-Rundspruch übernehmen diese Sendung ebenfalls auf der Kurzwellenstation DL0ZO, zu hören im Großraum Osnabrück auf 3670 kHz (+/-QRM) im 80-m-Band.

Aufgrund der vorübergehenden Abschaltung des Aschberg-Relais DB0ZA bis ca. Anfang März senden wir auch heute wieder zusätzlich auf dem Armstedt-Relais DB0PR auf 70 cm auf 439,350 MHz sowie lokal in der Region Neumünster auf 145,625 MHz.

Heute findet ja, wie in den letzten Wochen berichtet, der große Funkflohmarkt in Rostock statt. Schauen wir mal, ob wir in der Region überhaupt Hörer haben – auf den Relais in Ost-Holstein war heute morgen bereits reger Anreise-Mobilbetrieb zu beobachten. Auf geht’s – die Themenübersicht: […]

S-H: Peter Schümann DU1DL/DL2GI silent key

Wie uns unser Hörer Hans DK2DJ aus Stockelsdorf in der vergangenen Woche mitteilte, ist sein Bruder Peter DL2GI nach kurzer schwerer Krankheit im Alter von 77 Jahren in Antipolo/Phillipinen verstorben. Peter DL2GI lebte seit 2006 auf den Phillippinen und war dort unter dem Rufzeichen DU1DL sehr aktiv, was seine QRZ.com-Seite eindrucksvoll belegt. In früheren Jahren war er mit dem Ortsverband Eutin M02 verbunden, bevor es ihn in den 70er Jahren beruflich nach Westfalen verschlagen hatte, wo er bei SSB-Electronic in Iserlohn tätig war. Im Jahr 2006 wanderte er mit seiner phillippinischen Frau, die er in DL kennengelernt hatte, nach DU aus, blieb aber seiner deutschen Heimat weiterhin sehr verbunden. Noch im vergangenen August besuchte er seinen Bruder Hans DK2DJ in Stockelsdorf, wo die Beiden ihrem gemeinsamen Hobby frönten. So war Peter DU1DL auch hier bei uns auf dem Bungsberg-Relais in mehreren Bestätigungsverkehr-Runden zu hören. Peter DL2GI hatte seine Lizenzprüfung im Jahr 1965 bei der Oberpostdirektion Kiel bestanden.

Zu Ehren von Peter DL2GI/DU1DL bitte ich um einen Moment der Stille auf den Relais!

S-H: 60 Jahre OV Grömitz (M10) mit Sonder-DOK 60M10

Am 2. Juni 1959 wurde der OV-Grömitz mit den DOK M10 gegründet. Aus diesem Anlass vergibt die Clubstation DL0OVG seit vergangenem Freitag für die Dauer von einem Jahr den Sonder-DOK 60M10. Man beabsichtigt, auf vielen Bändern in Fonie und Digmodes aktiv zu sein. Darüber berichtet der OVV von M10, Andreas DG9LBD. Wenn Ihr den Sonder-DOK 60M10 arbeiten möchtet, könnt Ihr gerne einen Sked mit Andreas vereinbaren, schreibt ihm dazu an seine E-Mail-Adresse DG9LBD [ätt] darc .de. Der OV Grömitz (M10) freut sich auf viele schöne Verbindungen mit der Clubstation DL0OVG.

S-H: Flensburger Relaisstandorte DB0FHF und DB0SH QRT

Auf der Herbst-Distriktversammlung im Oktober 2018 berichtete der Distrikts-VUS-Referent Dieter DC5BT über die Probleme, die es mit den Standorten der Flensburger Relaisfunkstellen gab. Das QTH auf der Fachhochschule bei DB0FHF wurde gekündigt, weil die Räumlichkeiten anderweitig gebraucht wurden. Bereits im Herbst wurden die technischen Einrichtungen von DB0FHF bis auf die Antennen abgebaut. Die 2-m- und 70-cm-Relaisfunkstelle DB0SH lief während der Verhandlungen mit der Fachhochschule Flensburg weiter. Es wurde jedoch nur die Option angeboten, die Technik in einem Outdoorgehäuse auf dem Dach der FH zu installieren. Diese Aufbauweise ist sehr kostenintensiv, hinzu kämen noch die Miete und die Stromkosten. Der OV Flensburg (M03) hat deshalb auch DB0SH abgebaut.

Wie Dieter DC5BT weiter berichtet, wird diese Lücke im Bereich Flensburg durch das neue Relais DM0FL auf dem NDR-Sendemast auf dem Fuchsberg, ca. 7 km östlich der Flensburger Innenstadt gelegen, mehr als gefüllt. DM0FL wird von der Amateurfunkgruppe Nord betrieben und ist auf 2 m und 70 cm QRV. FM mit Echolink ist auf 145,7625 MHz zu erreichen, DMR auf 439,825 MHz, C4FM/Wires-X arbeitet auf 438,525 MHz. Ein TETRA-Repeater auf 434,7375 MHz ist ebenfalls aktiv, ein Funkrufsender im DAPNET ist ebenfalls vorhanden. Des Weiteren ist DM0FL auch ein eingetragener HAMNET-Standort. Weitere Infos über DM0FL erfahrt Ihr auf der Webseite afu-nord.de.

Der DARC-Ortsverband Flensburg (M03) versucht, in der Innenstadt von Flensburg einen neuen Standort zu finden, um die HAMNET-Versorgung zu verbessern, des Weiteren denkt man auch über ein neues 70-cm-FM-Relais nach.

[Update 04.02.:] Aktuell gibt es zum Relaisstandort Flensburg DM0FL zu ergänzen, dass seit gestern das 2-m-Relais DM0FL auf 145,7625 MHz abgeschaltet ist. Näheres dazu erfahrt Ihr ebenfalls auf afu-nord.de

S-H/HH: Empfangsverbesserungen nach Kabel-Analog-TV-Abschaltungen

In der 4. Kalenderwoche hatten wir über bevorstehende Abschaltungen von analogem Kabel-TV und Kabel-UKW-Hörfunk in vielen Regionen Schleswig-Holsteins berichtet. So freuen sich dort jetzt viele Funkamateure über ungestörten Empfang des 2-m-Relais DB0HHH in Hamburg-Lohbrügge auf 145,750 MHz. Der Relaisverantwortliche von DB0HHH, Manfred DK1MC, berichtet zusätzlich über einen um 3 dB reduzierten Rauschpegel im gesamten 2-m-Band, nachdem in der Region Stade das Analog-TV im Kabelnetz am 30. Januar abgeschaltet wurde. Dies könnte möglicherweise mit dem Wegfall des breitbandigen Bildträgers auf 140,250 MHz zusammenhängen. Entlang der Ostseeküste Schleswig-Holsteins kann jetzt vielerorts des Öfteren das 2-m-Relais OZ7REF (Standort: Svendborg/Fünen) auf 145,750 MHz beobachtet werden, was bislang in Kabelregionen unmöglich war. Wie Berni DL6XB von der Relaisarbeitsgruppe Hamburg berichtet, unterstreichen diese Beobachtungen erneut die Notwendigkeit, mit der Ressource „Elektromagnetische Umwelt“ sehr sorgsam umzugehen.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Heute Vormittag ist Einiges los auf den UKW-Bändern: Noch bis 13 Uhr laufen der DARC-Winterfieldday und der Bayerische Bergtag auf 2 m und 70 cm.
  • Ebenfalls heute Vormittag läuft in Frankreich der kumulative REF-Kurzcontest auf 70, 23 und 13 cm – noch bis 11 Uhr UTC.
  • In Großbritannien läuft noch bis 13 Uhr UTC der RSGB 432 MHz AFS Contest.
  • Am Dienstagabend beginnt im Nordic Activity Contest in Skandinavien ein neuer Monat – übermorgen Abend wird dort auf 2 m gefunkt, ebenso in Polen, Litauen, den Niederlanden und Großbritannien.
  • Ebenfalls am Dienstagabend läuft im DARC-Distrikt Westfalen-Nord die WNA-Aktivität auf 2 m und 70 cm.
  • Mittwochabend ist dann Zeit für den Moon-Contest in OK – ebenfalls auf 2 m.
  • Am kommenden Sonntagvormittag gibt es in Frankreich einen weiteren kumulativen Kurzcontest der REF, dann auf 2 m.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Ein Tiefdrucksystem über Mitteleuropa verlagert sich allmählich ostwärts, wodurch sich bei uns im Norden zunehmend schwacher Hochdruckeinfluss durchsetzen kann (in den vergangenen 12 Stunden ist der Luftdruck um 8 hPa gestiegen). Heute Vormittag ist es in Schleswig-Holstein noch vielfach stark bewölkt, gegen Nachmittag lockert von der Westküste her die Bewölkung auf, vereinzelt kommt dann auch die Sonne durch. Die Tageshöchsttemperaturen liegen um die 3 Grad plus, dazu weht schwacher bis mäßiger Nordwestwind. In der kommenden Nacht ist es nur gering bewölkt und es kühlt bis auf – 4 Grad ab. In der neuen Woche wird es dann zunehmend milder, zusammen mit dem Hochdruckeinfluss sind voraussichtlich am Dienstag bei ansteigenden Temperaturen kurzzeitig leicht angehobene Tropobedingungen möglich.

(anschl. Verlesung des aktuellen Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V. sowie des VFDB-Rundspruchs)


– Das neue „Twitter für den Amateurfunk“ per Mastodon – jetzt registrieren und mitmachen bei afu.social – Amateurfunk-Nachrichten aus dem Norden bei afu.social/@DL9LBG – jetzt folgen! –

Continue Reading...
Erstellt am 27. Jan 2019 von in | Kommentar schreiben

Kalendarium

Heute ist der 27. Tag des Jahres, noch 338 Tage bis Jahresende
Namenstag: Alrun, Angela, Gerd
Neustadt/Holst.: Sonnenaufgang 8:12 Uhr, Sonnenuntergang 16:46 Uhr MEZ, Tageslänge 8 h 34 min.
Bredstedt: Sonnenaufgang 8:22 Uhr, Sonnenuntergang 16:52 Uhr MEZ, Tageslänge 8 h 30 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Die Redaktion dieser Sendung hat Michael DL9LBG, und er ist hier für euch auch am Mikrofon der Distrikts-Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft derzeit mehrmals in der Woche im Programm von AFU-Webradio.de, im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ am kommenden Mittwochabend um 21:00 Uhr sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruchradio. Die Kollegen vom Dörenberg-Rundspruch übernehmen diese Sendung ebenfalls auf der Kurzwellenstation DL0ZO, zu hören im Großraum Osnabrück auf 3670 kHz (+/-QRM) im 80-m-Band.

Wie in der vergangenen Woche gemeldet, ist das Aschberg-Relais DB0ZA für einige Wochen abgeschaltet. Alternativ sollte diese Sendung auf dem 2-m-Relais DB0HEI in Heide ausgestrahlt werden, jedoch ist das 2-m-Heide-Relais aus technischen Gründen kurzzeitig außer Betrieb. Aus diesem Grund senden wir heute zusätzlich auf dem Armstedt-Relais DB0PR auf 70 cm auf 439,350 MHz.

S-H: Hilfegesuch für 3-D-Druck

Unser Hörer Dieter DK8LU aus dem DARC-Ortsverband Kiel-Ost (M25) hat mit der 3-D-Drucksoftware „Sweet Home 3D“ das Modell einer Wohnung samt Einrichtung erstellt. Dieses Modell möchte er nun gern von einem 3-D-Drucker produzieren lassen. Dieter DK8LU besitzt jedoch keinen 3-D-Drucker und plant auch nicht, für dieses einmalige Projekt ein entsprechendes Gerät anzuschaffen. Das Modell möchte er jedoch als ein Geschenk anfertigen lassen.

Dieter DK8LU hat sich deshalb an uns gewandt und fragt auf diesem Wege in die Runde: Kann jemand von euch helfen? Die Software „Sweet Home 3D“ kann das Modell im Standard-Format SH3D exportieren, so dass der Datenaustausch kein Problem sein dürfte. Wer von euch Dieter DK8LU dabei helfen und seinen 3-D-Drucker zur Verfügung stellen kann, der wende sich bitte an Dieter Biehl DK8LU per E-Mail an dieter_biehl [ätt] web. de. Für entstehende Materialkosten und sonstige Auslagen kommt Dieter natürlich auf, auch für die Arbeitsleistungen wird er sicherlich den einen oder anderen Groschen springen lassen.

Anträge für die kommende IARU-Region-1-Interimstagung jetzt online abrufbar

Das nächste Treffen der Internationalen Amateur Radio Union findet am 27. und 28. April in Wien statt. Die Anträge für dieses Interims Meeting sind jetzt im Internet verfügbar.

Für den Bereich Commitee C5, welches für den Interessensbereich VHF/UHF/SHF zuständig ist, sind 30 Anträge eingegangen, davon zwei vom DARC. Ein Antrag beschäftigt sich mit der Nutzung des 6-Meter-Bandes mit breitbandigen Anwendungen wie z. B. ATV oder Hamnet, wenn die Behörden das Band von 50 – 52 MHz freigeben. Der andere Antrag ist eine Initiative des VUS-Referenten des DARC-Distriktes Schleswig-Holstein, Dieter DC5BT. In diesem Antrag geht es darum, die Kanalbezeichnungen auf 2 m, 70 cm und 23 cm abzuschaffen, da diese in der Praxis nicht verwendet werden. Wie Dieter DC5BT mitteilt, verwendet beispielsweise als Frequenzangabe des 70-cm-Bungsberg-Relais kaum jemand die Kanalbezeichnung „RU728“, für die 2-m-Simplexfrequenz 145,450 MHz ist die Bezeichnung „V36“ ebenso kaum gebräuchlich. Auf 70 cm lauten die Simplexkanäle U001 bis U655 – auch damit weiß kaum ein Funkamateur auf Anhieb etwas anzufangen. Warten wir also ab, wie die anderen IARU-Verbände das beurteilen.

In weiteren Anträgen zur IARU-Region-1-Interimstagung in Wien geht es unter anderem um Conteste und deren Auswertungen sowie um Bandpläne und um Satelliten, die auf Amateurfunkfrequenzen arbeiten, deren Aussendungen aber nicht dekodierbar sind, weil sie nichtoffene Protokolle verwenden.

Hier ergibt sich nun für euch die Gelegenheit, eure Meinungen zu allen Anträgen zu sagen. Der VUS-Referent des Distriktes M bittet darum, Kommentare zu den C5-Anträgen an ihn zu schicken, damit er die Meinungen und Anregungen dazu gebündelt an das DARC-VUS-Referat weitergeben kann. Für die anderen Fachbereiche und auch für Funkamateure außerhalb des Distriktes Schleswig-Holstein können Kommentare an die zuständigen Referenten geschickt werden. Das ist ist eine demokratische Gelegenheit, Einfluss auf die Entscheidungen der IARU-Verbände zu nehmen. Der Distrikts-VUS-Referent Dieter DC5BT ist über die E-Mail-Adresse DC5BT [ätt] darc. de erreichbar.

MVP: 9. Funk- und Technikflohmarkt am 3. Februar in Rostock

Bereits zum neunten Mal veranstaltet die „Societät Rostock maritim“ im ehemaligen Schifffahrtsmuseum Rostock in der August-Bebel-Straße 1 einen Funk- und Technikflohmarkt, und zwar am kommenden Sonntag, den 3. Februar in der Zeit von 10 bis 16 Uhr. Auf zwei Etagen werden Funkgeräte und Computertechnik, aber auch Ersatzteile sowie alte Radios angeboten. Erfahrungsgemäß finden bei diesem Funk- und Technikflohmarkt auch überregionale Anbieter ihren Weg nach Rostock, somit ist ein vielfältiges Angebot gesichert. Thomas Kielhorn DF6HT vom Veranstalterteam teilt mit, dass diese Veranstaltung natürlich auch als Begegnungsstätte für Gleichgesinnte, die vom Funk- und Technikvirus infiziert sind, genutzt werden kann. Flohmarktanbieter wenden sich bitte vorab an Thomas DF6HT, Telefon 0172 – 30 32 650 oder per E-Mail (funkflohmarkt [ätt] srm-hro .de) – die Kontaktdaten findet Ihr im Manuskript zu dieser Sendung unter nord-ostsee-rundspruch.de

Der Eintritt zum Funk- und Technikflohmarkt ist frei. Den Veranstaltungsort findet man wie folgt: Fahrt von der A19 die Abfahrt Rostock-Süd (AS Nr. 7) Richtung Zentrum immer geradeaus, nach zweieinhalb Kilometern seid Ihr bereits in der August-Bebel-Straße an der Societät Rostock maritim, dem ehemaligen Schifffahrtsmuseum.

Neue Amateurfunkregelungen in Bulgarien

Am 18. Januar hat das bulgarische Kommunikationsministerium neue technische Anforderungen für den Amateurfunkdienst veröffentlicht. Dank des großen Engagements des bulgarischen Amateurfunkverbandes BFRA sehen sich die Funkamateure im Land nun einigen wichtigen Änderungen gegenüber: Die Altersgrenze für den Erwerb der Klasse-2-Lizenz (VHF und UHF mit einer Leistung von max. 5 Watt, Kurzwelle nur von einer Clubstation aus) wurde aufgehoben.

Für den Erhalt einer Klasse-A-Lizenz muss man nun mindestens 14 Jahre alt sein, wobei dann alle Bänder mit voller Leistung gearbeitet werden können. Der obligatorische Zeitraum von sechs Monaten zwischen den Prüfungen der Klassen 2 und 1 wurde entfernt. Weiterhin gibt es eine deutliche Erhöhung der zulässigen Leistung in den meisten Bändern: Die maximale Ausgangsleistung beträgt jetzt 1000 Watt, bei internationalen Wettbewerben werden sogar 1500 Watt Sendeleistung geduldet. Die höhere Leistung gilt jedoch nur nach Benachrichtigung der Communications Regulation Commission, fällt also nicht automatisch unter die CEPT-Regelungen. Die 1500 W gelten nur für 160, 40, 20, 15 und 10 m. Außerdem dürfen die 1000 Watt nur für “experimental purposes“, wie etwa EME, verwendet werden. Darüber berichten die IARU-Region 1 auf ihrer Webseite und ergänzend Hans Schwarz DK5JI.

MVP: Distrikts-Fuchsjagd am 27. April wieder im Questiner Wald

Das Frühjahr ist nicht mehr weit und bald beginnt wieder die Peilwettbewerbe-Saison. So findet am Sonnabend, den 27. April 2019 im Questiner Wald bei Grevesmühlen die 80-m-/2-m-Distriktsfuchsjagd statt. Eingeladen sind alle Läufer und Interessenten aus allen Ortsverbänden und allen Distrikten. Gestartet wird um 10:00 Uhr auf 80 m und um 14:00 Uhr auf 2 m. Nähere Informationen wie Koordinaten und Anfahrtsbeschreibung findet Ihr online auf der Homepage von Bodo DL4CU unter www.dl4cu.de. Eine rechtzeitige Anmeldung bei DL4CU wird zwecks Vorbereitung erbeten. Die Ausrichtung der Fuchsjagd erfolgt mit Unterstützung des DARC-Ortsverbandes Grevesmühlen (V10). Die Wertung erfolgt in Altersklassen, für Verpflegung wird gesorgt. Darüber berichtet der MVP-Rundspruch in seiner aktuellen Ausgabe.

Funkbetrieb auf den Bändern

1969 wurde in Kempen/Niederrhein die Diplom Interessen Gruppe (DIG) gegründet. Das 50. Gründungsjubiläum wird im Jahr 2019 mit dem Betrieb der Sonderstation DR50DIG und dem Sonder-DOK DIG gefeiert. QSLs gibt es via Büro bei Werner DH1PAL.

Am 23. März 1949 trat das 1. Amateurfunkgesetz (AFuG) in der damaligen Bizone
in Kraft. Aus diesem Anlass ist im Jahr 2019 die Sonderstation DL70AFUG mit dem Sonder-DOK 70AFUG zu arbeiten. Auch hierfür gibt es QSL-Karten via Büro.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Am kommenden Samstag (02.02.) findet in der Zeit von 9:00 – 13:30 Uhr UTC der DARC-Winterfieldday auf den Bändern zwischen 23 und 6 cm statt. Gleichzeitig läuft auf den gleichen Bändern der Bayerische Bergtag. Beide Wettbewerbe finden am Sonntag (03.02.) ihre Fortsetzung auf 2 m und 70 cm.
  • Ebenfalls am kommenden Sonntag läuft in Frankreich der kumulative REF-Kurzcontest in der Zeit von 6:00 – 11:00 Uhr UTC auf 70, 23 und 13 cm.
  • In Großbritannien startet am kommenden Sonntagvormittag um 9 Uhr UTC der RSGB 432 MHz AFS Contest.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Ein umfangreiches Tief über der Nordsee führt mit einer Südwestströmung vorübergehend milde Meeresluft in unser Sendegebiet. Etwa ab heute Abend greift dann von Westen her eine Kaltfront des Tiefs über, die uns wieder winterliche Witterung nach Schleswig-Holstein führen wird. Heute herrscht meist dichte Bewölkung, es kann mitunter neblig sein und gelegentlich fällt Regen oder Sprühregen. Dieser fällt dann nahezu senkrecht, da der Südwind nur schwach weht bei Temperaturen zwischen 4 und 6 Grad. In der kommenden Nacht fallen die Temperaturen auf 2 bis 0 Grad, der Regen kann dann in Schneeregen oder Schnee übergehen. Der bedeckte Himmel bleibt uns auch in der neuen Woche erhalten und es ist bei Temperaturen um den Gefrierpunkt mit weiteren Schneefällen zu rechnen. Die Temperaturen am Boden und in den Höhen sind nahezu ausgeglichen, die ungünstigen Strömungsverhältnisse und die hohe Luftfeuchtigkeit sorgen dafür, dass auch in der nächsten Woche keine angehobenen UKW-Ausbreitungsbedingungen zu erwarten sind.

(anschl. Verlesung des aktuellen Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)

Continue Reading...
Erstellt am 20. Jan 2019 von in | Kommentar schreiben

Kalendarium

Heute ist der 20. Tag des Jahres, noch 345 Tage bis Jahresende
Namenstag: Fabian, Sebastian, Ursula
Grömitz: Sonnenaufgang 8:22 Uhr, Sonnenuntergang 16:33 Uhr MEZ, Tageslänge 8 h 11 min.
Husum: Sonnenaufgang 8:32 Uhr, Sonnenuntergang 16:38 Uhr MEZ, Tageslänge 8 h 6 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Die Redaktion dieser Sendung hat Michael DL9LBG, und er ist hier für euch auch am Mikrofon der Distrikts-Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft derzeit mehrmals in der Woche im Programm von AFU-Webradio.de und wird im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ am kommenden Mittwochabend um 21:00 Uhr gesendet. Die Kollegen vom Dörenberg-Rundspruch übernehmen diese Sendung ebenfalls auf der Kurzwellenstation DL0ZO, zu hören im Großraum Osnabrück auf 3670 kHz (+/-QRM) im 80-m-Band.

S-H: Distriktsvorstand beschließt vorübergehende Abschaltung des Aschberg-Relais DB0ZA

Seit geraumer Zeit wird das 2-m-Aschberg-Relais DB0ZA durch Störer in seiner Funktion beeinträchtigt. Alle Versuche, Störer zu ermitteln oder zur Einsicht zu bewegen, sind gescheitert. Daher hat der Vorstand des DARC-Distriktes Schleswig-Holstein nach eingehender Beratung beschlossen, das Aschberg-Relais DB0ZA ab kommenden Dienstag (22.01.) für einen Zeitraum von sechs Wochen außer Betrieb zu nehmen. Darüber informierte der Distriktsvorsitzende, Rolf DL1VH, am vergangenen Mittwoch in einer Vorstandsinformation.

Wie Rolf DL1VH weiter mitteilt, hegt man vorstandsseitig die Hoffnung, dass sich in dem sechswöchigen Zeitraum – Zitat – „die Störer und ihre Provokanten sinnvolleren Tätigkeiten zuwenden und danach ihr amateurfunkschädigendes Treiben nicht fortsetzen.“ Weiter heißt es in der Distriktsvorstands-Info, dass man sich zu diesem Schritt gezwungen sehe, da – Zitat – „die Provokationen durch bestimmte Personengruppen zugenommen haben und die Störungen sich verstärkt an diesem Personenkreis abarbeiten.“ Weiter verleiht man der Hoffnung Ausdruck, dass man nach diesem Zeitraum zum üblichen Hamspirit zurückfindet und das Aschberg-Relais wieder zu seiner bestimmungsgemäßen Funktion zum Vorteil aller zurückkehren kann.

Wir als Produzenten des Nord-Ostsee-Rundspruchs, dessen Sendungen ebenfalls auf DB0ZA ausgestrahlt werden, wurden gebeten, diese Zeit mit unseren Mitteln zu überbrücken. Wir denken darüber nach und werden für die nächsten sechs Wochen Lösungen finden, sei es durch zusätzliche lokale Ausstrahlungen oder durch vorübergehende Nutzung von weiteren Repeatern in Schleswig-Holstein. Für unsere Flexibilität hat uns der Distriktsvorstand bereits im Voraus Dank ausgesprochen.

HH: Neuer DMR-Relais-Standort DB0ABG in Ahrensburg in Betrieb gegangen

Nach über eineinhalbjähriger Vorbereitung ist gestern (19.01.) auf dem Dach des Rathauses Ahrensburg der DMR-Repeater DB0ABG in Betrieb gegangen. Dieser arbeitet gleichzeitig im BrandMeister- und DMRplus-Netz. Im Zeitschlitz 1 können auf der Talkgroup 9 die Reflektoren des DMRplus-Netzes erreicht werden, im Zeitschlitz 2 ist in der Talkgroup 8 der BrandMeister-Cluster Süd-Holstein geschaltet. In diese Talkgroup hatten in der vergangenen Woche bereits die DMR-Repeater in der Region Lübeck gewechselt. Somit ist DB0ABG intern in der Talkgroup 8 mit DM0HL (Zarpen), DM0LUE (Lüdersdorf), DB0HHO (Großhansdorf) und DB0DWL (Lübeck) dauerhaft verlinkt, von außerhalb ist dieser Verbund unter der TG 26229 zu erreichen. DB0ABG in Ahrensburg sendet auf 439,500 MHz mit einer Ablage von – 7,6 MHz, Herzstück des Standortes ist ein Repeater des Typs Hytera RD-985. Am selben Standort ist auch ein DAPNET-Sender in Betrieb gegangen. Finanziert wird die Anlage durch Mittel des DARC-Ortsverbandes Ahrensburg/Großhansdorf (E09) sowie durch Spenden. Weitere Informationen zu DB0ABG findet Ihr auf der OV-Homepage www.e09.de unter der Rubrik „Relais“.

IARU-Vorsitzender des C5-Commitee zurückgetreten

Am vergangenen Donnerstag (17.01.) ist Jacques Verleijen ON4AVJ von seinem Amt als Vorsitzender des C5-Commitee der IARU-Region 1 zurückgetreten. Das C5-Commitee ist das Gremium, das für die UKW-Angelegenheiten einschließlich der UKW-Conteste zuständig ist. Als Gründe gibt Jacques an, dass es Vorfälle gab, die es ihm unmöglich machen, Chairman des C5-Commitee zu bleiben. Er spricht von zwei Egozentrikern, die ihn nun dazu gebracht haben, zurückzutreten. Beide haben etwas mit UKW-Contesten zu tun. Darüber berichtet der VUS-Referent des DARC-Distriktes Schleswig-Holstein, Dieter DC5BT.

Weiter teilt Dieter DC5BT mit, dass Jacques ON4AVJ bis zur IARU-Tagung im Oktober 2020 gewählt war. Die nächste Zusammenkunft von Vertretern der IARU-Region 1 ist die Interim-Sitzung am 27. und 28. April in Wien. Ob so kurzfristig ein Nachfolger gewählt werden kann, ist derzeit nicht bekannt. Die Sitzung müsste dann sein Stellvertreter Jann Traschewski DG8NGN leiten. Jann DG8NGN ist VUS-Referent des DARC-Vorstandes.

MVP: 9. Funk- und Technikflohmarkt am 3. Februar in Rostock

Bereits zum neunten Mal veranstaltet die „Societät Rostock maritim“ im ehemaligen Schifffahrtsmuseum Rostock in der August-Bebel-Straße 1 einen Funk- und Technikflohmarkt, und zwar am Sonntag, den 3. Februar in der Zeit von 10 bis 16 Uhr. Auf zwei Etagen werden Funkgeräte und Computertechnik, aber auch Ersatzteile sowie alte Radios angeboten. Erfahrungsgemäß finden bei diesem Funk- und Technikflohmarkt auch überregionale Anbieter ihren Weg nach Rostock, somit ist ein vielfältiges Angebot gesichert. Thomas Kielhorn DF6HT vom Veranstalterteam teilt mit, dass diese Veranstaltung natürlich auch als Begegnungsstätte für Gleichgesinnte, die vom Funk- und Technikvirus infiziert sind, genutzt werden kann. Flohmarktanbieter wenden sich bitte vorab an Thomas DF6HT, Telefon 0172 – 30 32 650 oder per E-Mail (funkflohmarkt [ätt] srm-hro .de) – die Kontaktdaten findet Ihr im Manuskript zu dieser Sendung unter nord-ostsee-rundspruch.de

Der Eintritt zum Funk- und Technikflohmarkt ist frei. Den Veranstaltungsort findet man wie folgt: Fahrt von der A19 die Abfahrt Rostock-Süd (AS Nr. 7) Richtung Zentrum immer geradeaus, nach zweieinhalb Kilometern seid Ihr bereits in der August-Bebel-Straße an der Societät Rostock maritim, dem ehemaligen Schifffahrtsmuseum.

Abschaltung von Analog-TV und UKW-Hörfunk in vielen Kabelnetzen in der nächsten Woche

Zwischen dem 22. und 24. Januar wird in weiteren Regionen in Schleswig-Holstein die Verbreitung von UKW-Radio und Analog-TV in den Kabelnetzen beendet. Seit einigen Wochen wird in den analog verbreiteten Fernsehprogrammen in loser Folge eine Laufschrift eingeblendet, die über die bevorstehende Abschaltung informiert. UKW-Radiohörer, die den Tuner ihrer Stereo-Anlage an die Kabelanschlussdose angeschlossen haben, sollten ab kommender Woche in guter alter Tradition über eine UKW-Antennenlösung nachdenken. Alternativ sind bereits DVB-C-Radio-Empfänger als HiFi-Bausteine im Handel erhältlich. Am Dienstag erfolgt die Abschaltung der analogen Angebote in weiten Teilen Süd-Holsteins, z. B. in Bad Bramstedt, Kaltenkirchen und Ahrensburg. Am 23. Januar ist dann der Raum Mittelholstein dran in den Regionen Neumünster, Hohenwestedt, Trappenkamp usw. Am 24. folgt der Raum Ostholstein u. a. mit Eutin, Lütjenburg, Heiligenhafen und Fehmarn. Dann können wir uns auch dort wieder auf ungestörten Empfang auf der 2-m-Relaisfrequenz 145,750 MHz freuen.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Wie immer am dritten Sonntag im Monat ist heute Vormittag einiges los auf den UKW-Bändern. So läuft bis 11 Uhr UTC in Tschechien wieder einmal der OK VHF/UHF/SHF Activity Contest zwischen 144 MHz und 10 GHz. Zeitgleich veranstaltet die Dresdener UKW-Runde (DUR) ihren Mikrowellen-Aktiviätscontest auf 23 cm und allen Bändern darüber.
  • Ebenfalls bis 11 Uhr läuft in Frankreich der REF-Kurzcontest auf 2 m.
  • Beim Nordic Activity Contest am Dienstagabend sind wieder unsere Mikrowellen-Freunde gefragt – dann werden die Bänder 2,3 GHz und höher aktiviert, wie immer unter der Beteiligung von Litauen, Polen, den Niederlanden und Großbritannien.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Unter dem Einfluss eines Hochdruckkeils über Osteuropa fließt kalte und meist auch trockene Festlandsluft nach Norddeutschland und sorgt für ruhiges und freundliches Winterwetter. Heute Morgen halten sich in unserem Sendegebiet vielerorts zähe Nebel- oder Hochnebelfelder, auf der Hamnet-Webcam bei DB0IL sind über der Kieler Förde bereits jetzt schon blauer Himmel und senkrecht aufsteigende Rauchschwaden zu sehen. Später scheint dann fast überall die Sonne bei Temperaturen zwischen – 1 und + 2 Grad. Es herrscht nahezu Windstille. In der kommenden Nacht kühlt es auf – 3 Grad in Nordfriesland und – 7 Grad in Südholstein ab. Die ruhige Troposphäre kann jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass wegen der geringen Temperaturunterschiede am Boden und in den Höhen sowie wenig Luftdruckgegensätzen in den nächsten Tagen kaum mit angehobenen UKW-Bedingungen zu rechnen sein wird.

(anschl. Verlesung des aktuellen Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)

Continue Reading...