Kalendarium

Heute ist der 328. Tag des Jahres, noch 37 Tage bis Jahresende
Namenstag: Albert, Andreas, Flora, Jasmin, Johannes
Neustadt/Holst.: Sonnenaufgang 8:00 Uhr, Sonnenuntergang 16:05 Uhr MEZ, Tageslänge 8 h 5 min.
Bredstedt: Sonnenaufgang 8:10 Uhr, Sonnenuntergang 16:10 Uhr MEZ, Tageslänge 8 h 0 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Die Redaktion dieser Sendung hat Michael DL9LBG, und er ist hier für euch auch am Mikrofon der Distrikts-Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft derzeit mehrmals in der Woche im Programm von AFU-Webradio.de, im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ am kommenden Mittwochabend um 21:00 Uhr und am Donnerstagabend noch einmal um 0:00 Uhr. Die Kollegen vom Dörenberg-Rundspruch übernehmen diese Sendung ebenfalls auf der Kurzwellenstation DL0ZO, zu hören im Großraum Osnabrück auf 3670 kHz (+/-QRM) im 80-m-Band.

Versuch einer 70-cm-Funkverbindung Brocken-Bungsberg am 3. Dezember

Am vergangenen Sonntag hatten wir über die Aktivität unseres Hörers Siggi DL3HBZ aus dem DARC-OV Ratzeburg (E39) berichtet, bei der er am 9. November aus dem Wachturm des Grenzmuseums Schlagsdorf bei Ratzeburg auf 80 und 40 m gefunkt hatte. Nun plant er eine weitere Aktivierung anlässlich der Grenzöffnung vor 30 Jahren. In der Region rund um den Brocken im Harz fand die Grenzöffnung am 3. Dezember 1989 statt. Aus diesem Anlass findet an diesem Tag eine Sonderfahrt der Harzer Schmalspurbahnen zum Brocken statt, an der Siggi DL3HBZ teilnehmen wird. Der Aufenthalt auf dem Brocken wird voraussichtlich nur zwei Stunden andauern. Ab ca. 13:30 Uhr Lokalzeit wird er mit einer portablen Ausrüstung, bestehend aus einem YAESU FT-818 und einer 7-Element-Yagi für 70 cm, versuchen, das Bungsberg-Relais DB0PC auf 439,100 MHz zu erreichen. Die Entfernung vom Brocken zum höchstgelegenen Relais in Norddeutschland beträgt ca. 250 km Luftlinie.

Da es auf dem Brocken sehr kalt und auch windig sein kann, hängt die Dauer des Funkbetriebs vom Wetter ab. Der Berg liegt im Naturschutzgebiet mit der DLFF-Nummer 0006. Sollte das Vorhaben erfolgreich sein, wird Siggi DL3HBZ im nächsten Jahr vom Brocken mit mehreren OM auf 2 m aktiv sein. Seid also am Dienstag, den 3. Dezember in den frühen Nachmittagsstunden auf dem Bungsberg-FM-Relais DB0PC QRV!

HH: Funkflohmarkt bei der Technischen Universität Harburg am 28. Dezember

Wie bereits auf der Distriktsversammlung Hamburg angekündigt wurde, findet auch in diesem Jahr wieder am letzten Samstag des Jahres (28. Dezember) unter dem Motto „Das Beste kommt zum Schluss“ ein Amateurfunkflohmarkt im Hauptgebäude der Technischen Universität Hamburg-Harburg am Schwarzenberg-Campus 1 statt. Das traditionsreiche ehemalige Kasernengebäude bietet hierfür genügend Platz zum Kaufen, Verkaufen, Fachsimpeln, Treffen und allem, was das Funkerherz höher schlagen lässt. Eröffnet wird der Flohmarkt um 9:00 Uhr und dauert voraussichtlich bis 15:00 Uhr. Ausgerichtet wird der Flohmarkt vom Ortsverband Harburg (E07) und der Amateurfunk-AG der TU Hamburg-Harburg. Einen gebührenpflichtigen Parkplatz gibt es direkt neben dem Veranstaltungsgelände, das Gelände selbst darf nur zum Ein- und Ausladen befahren werden. Weitere Informationen sowie eine Anfahrtbeschreibung findet Ihr online unter amateurfunk-harburg.de.

Erstmalig wird in diesem Jahr der Harburger Flohmarkt durch einen punktezählenden Anfahrt-Mobilwettbewerb auf 2 m begleitet, der vom Funkbetriebsreferenten Hans-Martin DL9HCO ausgerichtet wird. Der Mobilwettbewerb beginnt um 7:00 Uhr UTC und dauert eine Stunde. Darüber informiert der OVV des DARC-Ortsverbandes Harburg, Andreas DL2OBH.

Merkt euch also vor: Funkflohmarkt bei der TU Hamburg-Harburg mit Anfahrtmobilwettbewerb am Samstag, den 28. Dezember 2019.

S-H: Denkt an den Einsendeschluss für das S-H-Aktivitätswochenende am 1. Dezember!

Viele von euch haben am 9. und 10. November beim Schleswig-Holstein-Aktivitätswochenende mitgemacht – nicht nur Stationen aus dem Distrikt M waren dabei, auch Stationen aus ganz DL haben sich mit aktivem CQ-SH-Rufen in den Wettbewerb eingebracht. Der Wettbewerbs-Manager Wolfgang DL4LE erinnert euch auf diesem Wege an den Einsendeschluss für die Logs. Solltet ihr eure Logs noch nicht eingesandt haben, so tut dies bitte noch bis zum kommenden Sonntag, den 1. Dezember, am besten per E-Mail an DL4LE [ätt] darc .de! Auch wenn ihr nur bei einem Wettbewerbsteil oder nur an einem der beiden Tage mitgemacht habt, sind eure Logs gerne gesehen und willkommen!

Ausgabe Nr. 6 des DARC-Öffentlichkeitsarbeits-Newsletters erschienen

Am vergangenen Donnerstag haben Steffi Heine DO7PR und Sina Kirsch vom Referat Öffentlichkeitsarbeit des DARC die Ausgabe 6/2019 des ÖA-Newsletters veröffentlicht. Darin enthalten ist ein ausführlicher Bericht über die DARC-Mitgliederversammlung vom vergangenen Wochenende mit den Wahlen des neuen Vorstandes (mehr dazu auch gleich im Deutschland-Rundspruch). Außerdem gibt es einen umfangreichen Beitrag eines Teilnehmers des „Funktionsträgerseminars 2.0“ in der DARC-Geschäftsstelle in Baunatal. Ein weiterer Artikel befasst sich mit der öffentlichkeitswirksamen Teilnahme von Funkamateuren aus Straubing an einer Jobmesse, der zeigt, dass das Hobby Amateurfunk geradezu ein Türöffner für eine Ausbildung in einem elektro- oder informationstechnischen Beruf sein kann.

Interessierte können den Öffentlichkeitsarbeit-Newsletter des DARC abonnieren, den Link zur Anmeldung findet Ihr im Online-Manuskript zu dieser Sendung auf nord-ostsee-rundspruch.de.

HH: Neues von DB0HHH in Hamburg-Lohbrügge

Manchen von euch ist in der vergangenen Woche aufgefallen, dass die 2-m- und 70-cm-Repeater bei DB0HHH in Hamburg-Lohbrügge nicht erreichbar waren. Wie der Relaisverantwortliche Manfred DK1MC mitteilt, war am vergangenen Sonntag der Verteiler an der Empfangsantenne bei DB0HHH ausgefallen. Signale kamen um ca. 35 dB reduziert am Empfänger an, somit war ein störungsfreier Funkbetrieb nicht möglich. Deshalb wurden beide Relais Anfang dieser Woche ausgeschaltet. Am Freitagabend wurde das Problem behoben und die Relais sind jetzt wieder aktiv. Die Sendeantenne ist jedoch weiterhin durch einen Überspannungsschaden defekt und kann aufgrund der Jahreszeit erst im kommenden Frühjahr ersetzt werden. Daher ist u. U. mit einer reduzierten Reichweite beider Repeater bei DB0HHH zu rechnen.

Ergänzend dazu teilt Berni DL6XB mit, dass das 2-m-Relais DB0HHH auf 145,750 MHz zusätzlich auf einem Audio-Livestream per Teamspeak 3 online auf funkerportal.net in Echtzeit empfangen werden kann. Den direkten Link dorthin findet Ihr im Online-Manuskript zu dieser Sendung auf nord-ostsee-rundspruch.de.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Übermorgen Abend findet wie immer am vierten Dienstag des Monats der Nordic Activity Contest auf 2,3 GHz und allen Bändern darüber statt. Auch Polen, Litauen, die Niederlande und Großbritannien beteiligen sich an diesem Mikrowellenabend mit eigenen Aktivitätsabenden.
  • Am kommenden Sonntag (1. Dezember) läuft der Brandenburg-Berlin-Contest der DARC-Distrikte Y und D. Der UKW-Teil findet in der Zeit von 13:00 bis 14:59 Uhr UTC auf 2 m und 70 cm in SSB, FM und CW statt. Ausgetauscht werden der Rapport und der DOK. Jedes QSO zählt drei Punkte, jeder D- und Y-DOK wird als ein Multiplikatorpunkt gewertet.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Unser Sendegebiet befindet sich zwischen einem umfangreichen Hoch über Westrussland und einem Tiefdrucksystem über West- und Südeuropa. Durch eine südöstliche Strömung fließt in höheren Schichten relativ milde Luft nach Norddeutschland, die aber nicht überall bis zum Boden reicht und daher kaum zum Entstehen von Tropo-Schichten beitragen kann. Heute bleibt es verbreitet grau in grau und trüb, es bleibt aber weitestgehend trocken. Die Tageshöchsttemperaturen erreichen 6 bis 8 Grad und der Wind weht schwach bis mäßig aus Südost. In der kommenden Nacht kühlt es auf rund 3 Grad ab und es gibt verbreitet Nebel oder Hochnebel. In der ganzen nächsten Woche kriegen wir kaum die Sonne zu sehen, es bleibt bedeckt und trüb bei ähnlichen Temperaturen wie heute. Wie gesagt: Inversionen und somit UKW-Überreichweiten sind kaum zu erwarten, die hohe Luftfeuchtigkeit dämpft zusätzlich die Hoffnungen auf UKW-DX-Möglichkeiten.

(anschl. Verlesung des aktuellen Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)