Kalendarium

Heute ist der 195. Tag des Jahres, noch 170 Tage bis Jahresende
Namenstag: Camillo, Goswin, Roland
Neustadt/Holst.: Sonnenaufgang 5:01 Uhr, Sonnenuntergang 21:43 Uhr MESZ, Tageslänge 16 h 42 min.
Bredstedt: Sonnenaufgang 5:06 Uhr, Sonnenuntergang 21:54 Uhr MESZ, Tageslänge 16 h 48 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Die Redaktion dieser Sendung hat Michael DL9LBG, und er ist hier für euch auch am Mikrofon der Distrikts-Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft derzeit mehrmals in der Woche im Programm von AFU-Webradio.de, im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ am kommenden Mittwochabend um 21:00 Uhr und im Nachtprogramm ab 3:00 Uhr sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruchradio. Die Kollegen vom Dörenberg-Rundspruch übernehmen diese Sendung ebenfalls auf der Kurzwellenstation DL0ZO, zu hören im Großraum Osnabrück auf 3670 kHz (+/-QRM) im 80-m-Band.

S-H: OV Bad Segeberg (M14) begeht OV-Geburtstag mit Funkaktivität

Jedes Jahr im August begeht der OV Bad Segeberg seinen OV-Geburtstag mit seiner bekannten Fledermaus-Aktivität. In diesem Jahr wird der Ortsverband Bad Segeberg 67 Jahre alt. Grund genug für eine weitere Funkaktion mit der Clubstation DF0SE: Am Wochenende 03./04.08.2019 vergeben die Funkaktiven in Bad Segeberg und Umgebung mit der OV-Clubstation DF0SE den DOK M14 für das Arbeiten des bekannten Fledermaus-Diploms des DARC-OV Bad Segeberg. Wie der stellvertretende OVV von M14, Peter DL1XA, berichtet, ist zwischen 10 und 19 Uhr MESZ Funkbetrieb auf 80 und 40 m in SSB und FT8 geplant. Des Weiteren werden die Operator auch gelegentlich auf den umliegenden FM-Relais in Schleswig-Holstein rufen. QSLs gibt es via Büro, eQSL und LotW.

Das Fledermaus-Diplom des DARC-Ortsverbandes Bad Segeberg ist seit dem vergangenen Jahr mit einer neuen Stofffigur erhältlich und erfreut sich allein schon deswegen neuer Beliebtheit, da auch YLs und OM, die bereits Inhaber des Fledermausdiploms sind, die neue Figur haben möchten. Die genaue Ausschreibung der Diplombedingungen findet Ihr auf der Webseite des Ortsverbandes M14 (Bad Segeberg). Im Zeitraum vom 1. bis 8. August zählen alle Diplompunkte aufgrund der Jubiläumsaktivität doppelt.

Nord-Ostsee-Rundspruch und Deutschland-Rundspruch ab sofort täglich via Satellit QO-100/Es’hail-2 zu empfangen

Zu den vielfältigen Verbreitungswegen des Nord-Ostsee-Rundspruchs aus Schleswig-Holstein ist in der vergangenen Woche eine weitere hinzugekommen. Immer mehr YLs und OM sind auf dem geostationären Satelliten Es’hail-2 (oder auch QO-100) qrv, bietet dieser Amateurfunk-Satellit doch einfache Empfangs- und Sendemöglichkeiten durch seinen – von der Erde aus gesehen – festen Standort am Himmel. Nun ist also auch diese Sendung, die ihr gerade hört, ab sofort zweimal täglich um 10 und 19 Uhr Lokalzeit im 3-cm-Band auf 10,489.640 GHz in SSB im oberen Seitenband zu empfangen. Ermöglicht wird dies durch die Notfunkstation DL0NOT, die im hessischen Karben (zwischen Frankfurt/M. und Bad Nauheim gelegen) betrieben wird. Der Operator Rudolf DL1ZAV ist Notfunkreferent des DARC-Ortsverbandes Baunatal (F76) und strahlt unsere Rundspruchsendungen dort automatisiert aus. Jeweils vor und nach den Rundspruchsendungen wird dort eine Sprachbake mit anschließender CW-Kennung ausgestrahlt, sodass ihr bei euren Empfangsversuchen wisst, dass DL0NOT qrv ist. Ab September wird dort im Rundspruchprogramm auch der jeweils aktuelle VFDB-Rundspruch ausgesendet. Danke dir, lieber Rudolf DL1ZAV, dass du mit deiner QO-100-Sat-Anlage täglich für die Ausstrahlung unserer Produktionen sorgst!

Wie gesagt: Der Empfang von QO-100 ist mit einfachstem Equipment möglich. Ich nutze hierfür einen 35-cm-Offset-Spiegel auf der Fensterbank und einen preisgünstigen LNB aus einer portablen Camping-Sat-Anlage, die für wenig Geld erhältlich ist. Die Satellitenposition liegt bei ca . 26° Ost, die Elevation beträgt in unseren Breiten ebenfalls rund 26°. Als Empfänger dient ein DVB-T-Stick an einem Notebook mit einer SDR-Software, die die ZF des LNB auf 739 MHz empfängt. Mit einer einfachen Konverterlösung lässt sich die ZF aber auch auf einfache Weise auf amateurfunkfreundliche 432 MHz heruntermischen. Der Satellit QO-100 hat einen Footprint, der von der Ostküste Brasiliens über Europa und Afrika bis nach Thailand und Indien reicht, entsprechend dieser Reichweite ist auf dem Schmalband-Transponder nahezu rund um die Uhr Funkbetrieb zu beobachten.

Noch einmal die Sendezeiten und Empfangs-QRG unserer Rundspruchsendungen auf QO-100: Täglich um 10 und 19 Uhr ME(S)Z auf 10,489.640 GHz in SSB. Wie Rudolf DL1ZAV ergänzend mitteilt, ist dies derzeit noch ein Testbetrieb, Sendezeiten und QRG können sich während der Testphase noch ändern.

Neue OV-Info 3/2019 erschienen

Stephanie Heine DO7PR vom Referat Öffentlichkeitsarbeit im DARC teilt mit, dass am 9. Juli die neue OV-Info 3/2019 erschienen ist. Ihr findet diese im geschützten Mitgliederbereich der DARC-Webseite. In der aktuellen OV-Info gibt es wichtige Hinweise für die Kassenwarte in den Ortsverbänden. Außerdem wird noch einmal ausführlich auf die Thematik „2-m-Band-Zuweisung auf der WRC-23“ eingegangen. Des Weiteren gibt es einen Hinweis, dass die Rundfunkbeitragspflicht nicht für OV-Heime gilt, da dies keine Betriebsstätten sind. Darüber hinaus enthält die OV-Info 3/2019 einen umfassenden Rückblick auf die HAM RADIO und das Bodenseetreffen in Friedrichshafen.

Die OV-Info ist ein Mittel der internen Kommunikation des DARC e. V. und richtet sich an alle Mitglieder der Ortsverbands- und Distriktsvorstände, kann aber auch von allen DARC-Mitgliedern bezogen werden. Die OV-Info dient der Weitergabe von Informationen an die DARC-Mitglieder an den Clubabenden oder aber in den verschiedenen OV-Medien, wie z. B. Newsletter, OV-Zeitschriften, Webseiten usw.

Partielle Mondfinsternis am kommenden Dienstagabend

Am 16. Juli gibt es wieder einmal eine Mondfinsternis, die in ganz Mitteleuropa beobachtet werden kann. Es handelt sich diesmal um eine partielle Mondfinsternis, bei der rund zwei Drittel der Vollmondscheibe von der Erde verdunkelt wird. Um kurz nach 23 Uhr Lokalzeit tritt der Mond in den Kernschatten der Erde ein und verlässt ihn wieder um 2 Uhr. Der abgedunkelte Teil des Mondes erscheint innerhalb dieser Zeit in einer rötlichen Färbung.

Wenn ihr die Mondfinsternis beobachten wollt, solltet ihr euch einen freien Punkt suchen – am besten eine Erhebung -, da die Mondfinsternis direkt während des Mondaufganges beginnt, d. h. ihr solltet freie Sicht zum Horizont des Osthimmels haben. EME-Funkamateure werden während der Mondfinsternis ein verringertes Sonnenrauschen auf den Mikrowellenbändern bemerken. Dies kann man z. B. mit einfachem Satelliten-Empfangsequipment für QO-100 nachvollziehen. Zu diesem Zweck gibt es spezielle SDR-Software, mit der sich das Sonnenrauschen analysieren lässt.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Am kommenden Dienstagabend gibt es wieder einen Nordic-Activity-Contestabend in den skandinavischen Ländern, dort wird übermorgen das 23-cm-Band befunkt. Auch Polen, die Niederlande, Litauen und Großbritannien werden mit eigenen Aktivitätsabenden auf 23 cm mit von der Partie sein.
  • Einen weiteren NAC gibt es dann am Donnerstagabend, bei dem das 4-m-Band auf 70 MHz aktiviert wird.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Am Rande eines Hochs über den Britischen Inseln fließt mit einer Nordwestströmung nur mäßig warme bis kühle Meeresluft nach Schleswig-Holstein. Heute überwiegt die Bewölkung im Land, es bleibt aber meist trocken, nur in Ostholstein kann sich auch mal die Sonne zeigen. Die Temperaturen erreichen heute 16 Grad auf den Nordfriesischen Inseln, im Landesinneren kommen wir auf ca. 21 Grad. Dazu weht nur mäßiger Nordwestwind. In der kommenden Nacht ist es vielfach stark bewölkt und es kühlt auf 13 bis 10 Grad ab. Bis zur Wochenmitte geht es mit vielen Wolken weiter und die Temperaturen erreichen kaum noch die 20-Grad-Marke. Die Troposphäre ist momentan relativ ruhig und die Abkühlung sorgt bis morgen für minimal angehobene Bedingungen auf den VHF-UHF-Bändern, insbesondere über Ostsee und Skagerrak sind UKW-Verbindungen Richtung LA und SM möglich.

(anschl. Verlesung des aktuellen Deutschland-Rundspruchs des DARC)