Kalendarium

Heute ist der 181. Tag des Jahres, noch 184 Tage bis Jahresende
Namenstag: Otto, Bertram, Ehrentrud
Neustadt/Holst.: Sonnenaufgang 4:46 Uhr, Sonnenuntergang 21:52 Uhr MESZ, Tageslänge 17 h 6 min.
Bredstedt: Sonnenaufgang 4:51 Uhr, Sonnenuntergang 22:04 Uhr MESZ, Tageslänge 17 h 13 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Die Redaktion dieser Sendung hat Michael DL9LBG, und er ist hier für euch auch am Mikrofon der Distrikts-Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft derzeit mehrmals in der Woche im Programm von AFU-Webradio.de, im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ am kommenden Mittwochabend um 21:00 Uhr und im Nachtprogramm ab 3:00 Uhr sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruchradio. Die Kollegen vom Dörenberg-Rundspruch übernehmen diese Sendung ebenfalls auf der Kurzwellenstation DL0ZO, zu hören im Großraum Osnabrück auf 3670 kHz (+/-QRM) im 80-m-Band.

S-H: Max Miekley DC6BU silent key

Wie der Tageszeitung „Fehmarnsches Tageblatt“ in der vergangenen Woche zu entnehmen war, ist am vergangenen Sonntag (23.06.) OM Max DC6BU aus Burg/Fehmarn im Alter von 74 Jahren verstorben. Max war bereits Anfang der 70er Jahre Vorreiter im Selbstbau von UHF-Geräten, die er bis zuletzt in seinem Shack pflegte. Des Weiteren war er viele Jahre Inhaber eines Fernsehgeschäftes in Burg. Nachdem es lange Zeit amateurfunkmäßig recht still um ihn war, war er in den vergangenen drei Jahren wieder gelegentlich auf dem Bungsberg-Relais DB0PC zu hören

Die Trauerfeier findet am kommenden Dienstag (02.07.) um 13:30 Uhr in der Kapelle auf dem Neuen Friedhof in Burg auf Fehmarn statt. Die Urnenbeisetzung erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt im engsten Familienkreis.

Zu Ehren von Max DC6BU bitte ich um einen Moment der Stille auf den Relais.

S-H: OV-Abend und Fieldday am kommenden Wochenende beim DARC-Ortsverband Schleswig (M13)

Der DARC-Ortsverband Schleswig (M13) führt seinen nächsten OV-Abend am kommenden Freitag (05.07.) um 19:00 Uhr an altbewährter Stelle im Hotelrestaurant „Ruhekrug“ in Lürschau bei Schleswig durch. Das teilt der OVV Oliver DO7OMB mit. Er wird im Verlauf des OV-Abends u. a. von den Ergebnissen des Wartungs- und Basteltages berichten, der Anfang Juni stattfand. Des Weiteren werden letzte Absprachen für den bevorstehenden UKW-Fieldday am kommenden Wochenende getroffen. Der OV M13 wird auch in diesem Jahr wieder am DARC-VHF-UHF-Mikrowellen-Contest am 6./7. Juli teilnehmen; diese Veranstaltung stellt für den OV nach eigener Aussage der Höhepunkt der Fieldday-Saison dar.

Ihr findet das Fieldday-Team am kommenden Wochenende auf dem Grillplatz in Nübel, ca. 3 km nördlich von Schleswig. Der Fieldday-Platz liegt unweit der örtlichen Feuerwehr in der Küsterstraße 1 in Nübel. Gäste und Interessierte sind natürlich immer willkommen. Vor Ort ist man auf der OV-Frequenz 144,575 MHz QRV.

Außerdem berichtet Oliver DO7OMB, dass der OV Schleswig (M13) Zuwachs bekommen hat: OM Jannes DO3JN hat kürzlich seine Amateurfunkprüfung bestanden, wozu ihm der Ortsverband sehr herzlich gratuliert (dem schließen wir uns natürlich sehr gerne an). Darüber hinaus heißt der OV Schleswig mit Sabine DO5OLP und SWL Sören zwei neue Mitglieder herzlich willkommen.

Heute sendet SAQ Grimeton auf 17,2 kHz

[nur am Sonntag senden!]

Heute (30.06.) findet in Grimeton wieder der alljährlich stattfindende Alexanderson-Tag statt, an dem der historische Maschinensender unter dem Rufzeichen SAQ auf 17,2 kHz zwei Grußbotschaften in CW ausstrahlt. Jetzt im Moment läuft der Sender warm zur ersten Sendung, die gleich um 11 Uhr Lokalzeit starten wird. Ein weiteres CW-Telegramm beginnt um 14:00 Uhr Lokalzeit mit einer vorherigen Aufwärmphase um 13:30 Uhr.

Die Veranstalter haben ein Online-Formular in Betrieb genommen, mit dem ihr eure SAQ-Empfangsberichte abschicken könnt, den Link dorthin findet ihr im Manuskript zu dieser Sendung unter nord-ostsee-rundspruch.de. Die Alexander-Association bittet ausdrücklich darum, nur noch dieses Online-Formular zu verwenden und keine Empfangsberichte mehr per E-Mail einzusenden. Selbstverständlich könnt ihr Empfangsberichte für SAQ auch weiterhin per QSL-Büro senden, diese werden dann mit einer QSL-Karte bestätigt. Des Weiteren wird heute im Laufe des Tages die Amateurfunkstation SK6SAQ auf 7035 und 14035 kHz in CW sowie auf 3755 kHz in SSB QRV sein.

Der Veranstaltungsort in Grimeton ist heute zwischen 10 und 16 Uhr für Besucher geöffnet. Die Aussendung des Maschinensenders wird live auf einem YouTube-Kanal übertragen – diesen findet ihr unter dem Suchbegriff „AlexandersonSAQ“.

S-H: Neuer APRS-Digipeater DB0AFU in Silberstedt on air

Mit APRS-Digipeatern sieht es in Schleswig-Holstein bekanntlich ganz dünne aus. Es gibt zwar im Land eine Reihe von iGates, die immerhin APRS-Signale empfangen und ins Internet weiterleiten, aber echtes APRS-Digipeating bot in den vergangenen Jahren in Schleswig-Holstein nur DO0SOC in Wandelwitz bei Oldenburg. Mir persönlich fiel dies während meiner Heimreise von der HAM RADIO auf: Nördlich von Hamburg wurde es auf 144,800 MHz sehr still.

Das hat sich nun geändert: Für die Region westlich von Schleswig hat Hans-Jürgen DJ3LE von der Amateurfunkgruppe Nord an seinem QTH in Silberstedt einen APRS-Digipeater unter dem Rufzeichen DB0AFU in Betrieb genommen, der zusätzlich via HAMNET mit dem APRS-Server DB0GW der Universität Duisburg-Essen verbunden ist. Der Digi besteht aus aus einem Microsat WX3in1 mini, als Transceiver dient ein GM350 von Motorola.

MVP: Heute Nacht startet die Sea-Of-Peace-Aktivität 2019

Für viele ist es ein festes Ritual im Juli eines jeden Jahres: der Sea-of-Peace-Aktivitätsmonat des DARC-Distriktes Mecklenburg-Vorpommern. Hierbei geht es darum, möglichst viele Verbindungen auf den Amateurfunkbändern mit Stationen aus den Ostsee-Anrainerstaaten zu tätigen, um das Motto „Die Ostsee als ein Meer des Friedens“ in alle Welt zu tragen. Das dazugehörige SOP-Diplom wird in Form eines Tischwimpels herausgegeben, darüber hinaus können jedes Jahr zusätzliche Sticker beantragt werden. Um das Diplom zu erarbeiten, müssen im Zeitraum zwischen 1. und 31. Juli auf Kurzwelle QSOs mit bis zu 15 Ländern und Distrikten entlang der Ostseeküste gearbeitet werden. Das Sea-of-Peace-Diplom kann auch auf UKW gearbeitet werden, hier genügen Verbindungen mit bis zu fünf Ländern. Die genaue Ausschreibung findet ihr online unter dl0sop.darc.de.

DL0SOP ist die Leitstation des Sea-of-Peace-Aktivitätsmonats, hier werden noch Operator gesucht. Am Montag und Mittwoch werden DL6KWN und DM2DLG in CW bzw. Digimodes mit DL0SOP QRV sein, am Dienstag wird Franz DL9GFB mit DL0SOP in CW und SSB auf Kurzwelle und UKW arbeiten. Ansonsten sind noch alle Tage zu haben: Wer mit DL0SOP arbeiten möchte, wendet sich bitte an Hardy DL3KWF.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Heute Nachmittag findet zwischen 13 und 15 Uhr UTC ein Ausbildungscontest in FM auf 2 m statt. Mehr dazu hören wir gleich im Deutschland-Rundspruch.
  • Seit gestern und noch bis heute Nacht um 23:59 UTC läuft der European EME Contest auf 3,4 GHz in CW und SSB. Mondaufgang war bereits in der vergangenen Nacht um 3:20 Uhr unserer Zeit, Monduntergang ist heute Abend um 19:15, so dass ihr noch den ganzen Tag Zeit habt, EME-QSOs im 9-cm-Band abzuwickeln.
  • Am 2. Juli ist der erste Dienstag des Monats, und dann ist wie immer Zeit für den Nordic-Activity-Contestabend auf 2 m in den skandinavischen Ländern. Mit dabei sind wie immer Polen, Litauen, die Niederlande und Großbritannien mit eigenen Aktivitätsabenden. Gleichzeitig findet die WNA-Aktivität des DARC-Distriktes Westfalen-Nord auf 2 m und 70 cm statt.
  • Am Mittwochabend findet zwischen 18 und 20 Uhr UTC in Tschechien wieder der Moon-Contest statt. Hier wird in der kommenden Woche das 2-m-Band aktiviert.
  • Und am nächsten Wochenende (6./7. Juli) läuft – wie vorhin gehört – der DARC-VHF-UHF-Mikrowellencontest auf 2 m und allen Bändern darüber.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Ein Blick aufs Barometer verrät: Der Luftdruck fällt dramatisch und manche Einfachst-Wetterstationen für den Heimgebrauch gaukeln deshalb eine Sturmwarnung vor. Ganz so drastisch ist es aber dann doch nicht. Die Wetterlage: Entlang der Südflanke eines Tiefs über Schottland fließen mit einer Südwestströmung weiterhin heiße Luftmassen nach Norddeutschland. Eine Kaltfront ist aber bereits im Anmarsch und sorgt ab heute Nacht für deutliche Abkühlung. Heute ist es in Schleswig-Holstein noch sonnig und heiß bei Temperaturen zwischen 28 Grad auf Fehmarn und bis zu 35 Grad im Lauenburgischen. Heute Nachmittag ziehen von der Nordsee her erste Quell- und Schleierwolken auf. Der Wind frischt böig auf und dreht auf westliche Richtungen. In der kommenden Nacht kühlt es auf 16 bis 13 Grad ab, es bleibt windig und in Nordfriesland und Angeln können kurze Gewitter entstehen. Morgen ist es dann wechselnd bewölkt, es kann vereinzelten Nieselregen geben und die Temperaturen erreichen kaum noch die 20-Grad-Marke. In der vergangenen Nacht hatten wir die typischen Sommerinversionen, die ganze Nacht über waren bei uns Relais aus ganz Norddeutschland zu hören. Diese Bedingungen flauen jetzt allmählich ab. Mit der Abkühlung erwarten wir heute Abend angehobene Tropobedingungen vor allen entlang der Ostseeküste bis nach Polen. Diese werden sich jedoch voraussichtlich bis morgen Mittag auflösen. Sporadic-E war in der vergangenen Woche kein Thema, selbst die oberen KW-Bänder und 6 m boten nur kurzzeitige Europa-Öffnungen mit leisen Signalen.

(anschl. Verlesung des aktuellen Deutschland-Rundspruchs des DARC)