Kalendarium

Heute ist der 167. Tag des Jahres, noch 198 Tage bis Jahresende
Namenstag: Benno, Julietta, Luitgard, Quirin
Neustadt/Holst.: Sonnenaufgang 4:42 Uhr, Sonnenuntergang 21:51 Uhr MESZ, Tageslänge 17 h 9 min.
Bredstedt: Sonnenaufgang 4:46 Uhr, Sonnenuntergang 22:02 Uhr MESZ, Tageslänge 17 h 16 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Die Redaktion dieser Sendung hat Michael DL9LBG, und er ist hier für euch auch am Mikrofon der Distrikts-Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft derzeit mehrmals in der Woche im Programm von AFU-Webradio.de, im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ am kommenden Mittwochabend um 21:00 Uhr und im Nachtprogramm ab 3:00 Uhr sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruchradio. Die Kollegen vom Dörenberg-Rundspruch übernehmen diese Sendung ebenfalls auf der Kurzwellenstation DL0ZO, zu hören im Großraum Osnabrück auf 3670 kHz (+/-QRM) im 80-m-Band.

S-H: Der DARC-Ortsverband Grömitz (M10) lädt zum 60. OV-Geburtstag ein

Wie bereits berichtet, lädt der OVV Andreas DG9LBD uns und euch zum kommenden OV-Abend des DARC-Ortsverbandes Grömitz (M10) ein, der übermorgen (Dienstag, 18. Juni) wie immer im Restaurant „Dorfschänke“ in Merkendorf bei Neustadt stattfindet. Beginn der Veranstaltung ist um 19:30 Uhr. An diesem OV-Abend wird gleichzeitig der 60. OV-Geburtstag begangen, der in Form eines gemeinsamen Essens mit Mitgliedern und Freunden des Ortsverbandes veranstaltet wird. Wie Andreas DG9LBD und Kristiane DO9LBD mitteilen, wird das Essen à la carte serviert. Die beiden freuen sich auf euer Erscheinen – wir sehen uns am 18.06. um 19:30 Uhr in der Dorfschänke Merkendorf unweit der A1-Abfahrt Neustadt-Pelzerhaken.

Der OV Grömitz vergibt mit seiner Clubstation DL0OVG derzeit und noch bis Ende Januar 2020 den Sonder-DOK 60M10. Auf der OV-Homepage unter amateurfunk-groemitz.de können viele Informationen zur M10-OV-Historie nachgelesen werden.

S-H: Heute Abend TV-Quiz-Show mit Amateurfunkbezug

Um 21:45 Uhr startet heute Abend eine neue Staffel von „Kaum zu glauben“ im NDR-Fernsehen. In dieser Rateshow sollen Prominente mittels gezielter Fragen hinter die Geheimnisse von interessanten Menschen aus Norddeutschland kommen. Als Hinweis erhalten die Promis einen mehr oder weniger verklausulierten Hinweis, der auf die richtige Spur führen soll. In der aufgezeichneten Show, die heute Abend gesendet wird, wird Reinhard DK5LA aus Sörup vorgestellt, der mit dem Tipp „Bei der Pekingente hat’s gefunkt“ über seine Mitarbeit bei der chinesischen Mondmission Chang’e-4 berichtet. Wir erinnern uns: In seinem Vortrag u. a. beim Schleswig-Holstein-Treffen der Funkamateure am 1. Mai in Eckernförde hatte Reinhard DK5LA über seine Teilnahme bei der Mondmission informiert, bei der er mit seiner leistungsfähigen 2-m-Uplinkstation die chinesische Raumfahrtbehörde dabei unterstützt, die Kamera-Auslöserfunktion eines Mondorbiters zu aktivieren, der Fotos von der erdabgewandten Seite des Mondes aufnimmt. Nach dem Abschluss der Mission soll Ende Juli 2019 „Longjiang 2“ auf der Rückseite des Mondes gezielt zum Absturz gebracht werden. Darüber informiert Horst DJ9FC in einem OV-Rundschreiben des Ortsverbandes Eutin (M02).

Hier noch einmal der Sendetermin von „Kaum zu glauben“: Heute Abend, 21:45 Uhr im NDR-Fernsehen. Die Show ist in der Mediathek des NDR-Fernsehens abrufbar. (Für unsere jüngeren Hörer: In einigen Veröffentlichungen zu diesem Thema wurde als TV-Programm ein Sender namens „N3“ genannt, diesen gibt es jedoch seit 2001 nicht mehr, da die früheren so genannten „Dritten Programme“ der ARD-Anstalten zur Jahrtausendwende eingestellt und in regionale Vollprogramme umgewandelt wurden.)

Handy- und Mikrofonverbot während der Fahrt in PA ab 1. Juli

Wer von euch in den Sommerferien in die Niederlande fährt, sollte beachten, dass es in PA ab dem 1. Juli strikt verboten ist, während der Fahrt jegliche Geräte der Kommunikationselektonik in die Hand zu nehmen. Dieses Verbot umfasst auch Handmikrofone von Funkgeräten und gilt nicht nur für Führer von Kraftfahrzeugen, sondern auch für Radfahrer. Bei Nichtbeachten dieses Verbotes kann es sehr teuer werden: Nachdem bereits Anfang dieses Jahres die Strafen im niederländischen Bußgeldkatalog für viele Ordnungswidrigkeiten erhöht wurden, müssen demnächst Fahrzeugführer, die mit einem Mikrofon oder Handy erwischt werden, mit einem Bußgeldbescheid über bis zu 240 EUR rechnen. Darüber informiert die Zeitschrift „Electron“ des niederländischen Amateurfunkverbandes VERON in ihrer aktuellen Ausgabe, darauf weist Tom Kamp DF5JL vom DARC-HF-Referat hin.

In DL haben wir in Sachen „Funken am Steuer“ bekanntlich noch eine „Gnadenfrist“ bis 1. Juli 2020. Diese Übergangsregelung für die Verwendung von Funkgeräten während der Fahrt geht aus § 52 Abs. 4 der Straßenverkehrsordnung hervor, worauf ihr euch bei einer Verkehrskontrolle berufen solltet. Bis spätestens zum 01.07.2020 sollten Funkamateure ihre Mobilfunkgeräte mit einer Freisprecheinrichtung ausgestattet haben, wenn sie weiterhin während der Fahrt QRV sein wollen. Unter dem Motto „Amateurfunk on tour“ werden auf der diesjährigen HAM RADIO in Friedrichshafen am kommenden Wochenende entsprechende Lösungen vorgestellt.

Neue Ausgabe des DARC-Öffentlichkeitsarbeits-Newsletters erschienen

Am vergangenen Donnerstag haben Steffi Heine DO7PR und Sina Kirsch vom Referat Öffentlichkeitsarbeit des DARC die Ausgabe 2/2019 des ÖA-Newsletters veröffentlicht. Darin enthalten ist das Veranstaltungsprogramm der kommenden HAM RADIO, des Weiteren wird das aktuelle DARC-Seminarprogramm vorgestellt und es gibt einen Bericht vom Street Life Festival in München, auf dem sich der DARC-Distrikt C (Oberbayern) präsentierte. Außerdem wird eine neue CW-QRS-Facebookgruppe vorgestellt, die Einsteigern den Weg in die Morsetelegrafie erleichtern soll. Interessierte können diesen Öffentlichkeitsarbeit-Newsletter abonnieren, den Link zur Anmeldung findet Ihr im Online-Manuskript zu dieser Sendung auf nord-ostsee-rundspruch.de.

In eigener Sache: Wir möchten gerne Dankeschön sagen, können aber nicht 😉

Heute missbrauchen wir diese Plattform einmal für eine „Personenermittlung“. Vor einigen Tagen erhielten wir (DO2DAE und DL9LBG) anlässlich unseres Hochzeitstages per Post eine sehr schön gestaltete Glückwunschkarte mit einem beigelegten, nicht unerheblichen Geldbetrag, mit dem wir uns an unserem „heißen Tag“ eine schöne Eiskreation gönnen sollen. Nun würden wir uns dafür sehr gerne bei dem noblen Spender bedanken – allein, wir können es nicht! Weder auf dem Umschlag noch auf der Karte geht hervor, wem wir diese große Freude zu verdanken haben. Lediglich der Poststempel gibt einen vagen Hinweis: Briefzentrum 23. In den Grußworten auf der Karte, die nicht unterschrieben ist, werden wir auch mit unseren Rufzeichen angesprochen, somit stammt dieses Geschenk eindeutig aus Amateurfunk-Kreisen. Nur von wem? Eigener OV? Da kennt man uns und unsere Arbeit kaum. Distriktsvorstand? Erst recht nicht. Wer kennt aus Afu-Kreisen unseren Hochzeitstag? Wir sind nicht drauf gekommen. Vielleicht sollte dieser Glückwunsch ja bewusst anonym gehalten sein; wenn nicht, hört der oder die Schenkende ja hier möglicherweise gerade zu, dann wäre es nett, wenn sich der- oder diejenige „outet“, damit dieses „Rätsel der Woche“ aufgelöst werden kann.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Noch bis 11 Uhr UTC (also noch gut zwei Stunden) läuft in Tschechien der OK VHF/UHF/SHF Activity Contest auf 2 m und allen Bändern darüber bis 10 GHz. Zeitgleich findet der GHz-Aktivitätscontest der Dresdener UKW-Runde (DUR) auf 23 cm und höher statt.
  • Am Dienstagabend ist dann wie immer Zeit für den Nordic Activity Contest in den skandinavischen Ländern, dort wird übermorgen Abend das 23-cm-Band befunkt. Auch in Polen, Litauen, den Niederlanden und in Großbritannien finden Aktivitätsabende auf 1296 MHz statt.
  • Der Moon-Contest in Tschechien am Mittwochabend findet in der kommenden Woche auf 6 m statt. Ihr wisst ja, dass Contestbetrieb in DL auf 50 MHz derzeit zulässig ist, das 6-m-Band war in den letzten Tagen häufig bis in die Abendstunden europaweit offen.
  • Am kommenden Donnerstagabend gibt es einen weiteren NAC, dann auf 70 MHz. Dort mischen auch Polen, Großbritannien und die Niederlande mit.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Zwischen einem Hoch über dem westlichen Mittelmeer und einem Tief über den Britischen Inseln strömen weiterhin warme subtropische Luftmassen nach Norddeutschland. Heute ist es in unserem Sendegebiet überwiegend sonnig, später kommen einige Quellwolken hinzu, es bleibt aber trocken. Die Tageshöchsttemperaturen erreichen 19 Grad auf den Nordfriesischen Inseln und 23 Grad entlang der Lübecker Bucht, dazu weht nur schwacher Südwest- bis Westwind. In der kommenden Nacht ist der Himmel klar und es kühlt auf 14 bis 9 Grad ab. Auch in den nächsten Tagen bleibt es frühsommerlich warm, erst zur Wochenmitte können atlantische Kaltfronten wieder einige Gewitter bringen. Auf UKW sieht es durchwachsen aus: Es herrschen nur geringe Luftdruck- und Temperaturunterschiede und die Troposphäre ist labil geschichtet. Momentan haben wir minimal angehobene Tropo-Bedingungen auf den VHF-Bändern in alle Richtungen, Ostsee-Tropo Richtung Kattegat und Skagerrak Richtung LA geht derzeit eigentlich immer, ansonsten sind die Bedingungen auf 2 m und 70 cm eher wechselhaft. Sporadic-E auf 2 m ging in der vergangenen Woche nur in Südeuropa, bei uns haben die Es-Grenzfrequenzen nur bis zum 4-m-Band gereicht.

(anschl. Verlesung des aktuellen Deutschland-Rundspruchs des DARC)