Kalendarium

Heute ist der 153. Tag des Jahres, noch 212 Tage bis Jahresende
Namenstag: Armin, Erasmus, Blandina
Neustadt/Holst.: Sonnenaufgang 4:49 Uhr, Sonnenuntergang 21:39 Uhr MESZ, Tageslänge 16 h 50 min.
Husum: Sonnenaufgang 4:54 Uhr, Sonnenuntergang 21:50 Uhr MESZ, Tageslänge 16 h 56 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Die Redaktion dieser Sendung hat Michael DL9LBG, und er ist hier für euch auch am Mikrofon der Distrikts-Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft derzeit mehrmals in der Woche im Programm von AFU-Webradio.de, im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ am kommenden Mittwochabend um 21:00 Uhr und im Nachtprogramm ab 3:00 Uhr sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruchradio. Die Kollegen vom Dörenberg-Rundspruch übernehmen diese Sendung ebenfalls auf der Kurzwellenstation DL0ZO, zu hören im Großraum Osnabrück auf 3670 kHz (+/-QRM) im 80-m-Band.

S-H: OV-Abend des Ortsverbandes Schleswig (M13) am kommenden Freitag

Der DARC-Ortsverband Schleswig (M13) trifft sich zu seinem nächsten OV-Abend am kommenden Freitag, den 7. Juni um 19:00 Uhr an altbewährter Stelle im Hotelrestaurant „Ruhekrug“ in Lürschau bei Schleswig. Für diesen OV-Abend ist geplant, die letzten Absprachen für den OV-Wartungstag am darauffolgenden Samstag zu treffen und die Planungen für die Teilnahme am UKW-Fieldday in Nübel am Wochenende 6./7. Juli auf die Zielgerade zu bringen. Darüber informiert der OVV von M13, Oliver DO7OMB.

HH: Amateurfunkprüfung in Hamburg am 28. Mai – fast alle haben bestanden

Am vergangenen Dienstag erschienen elf Prüflinge bei der Außenstelle Hamburg der Bundesnetzagentur zum Ablegen der Prüfung zur Erlangung eines Amateurfunkzeugnisses. Fünf von ihnen hatten bereits ein Klasse-E-Rufzeichen und legten die Zusatzprüfung zur Klasse A ab. Sechs weitere Teilnehmer hatten sich für die Klasse E angemeldet.

Alle Teilnehmer benötigten die zur Verfügung stehende Zeit nicht und konnten die Fragen mit guten Punktzahlen beantworten. Lediglich ein Prüfling fand die Atmosphäre so nett, dass er sich entschloss, noch einmal zu kommen, um einige Fragen im Technikteil zu klären. Dazu wünschen wir ihm viel Erfolg.

Nach etwa zwei Stunden konnten fünf neue Rufzeichen der Klasse A und fünf der Klasse E vergeben werden. Darüber berichtet der Prüfungsbeisitzer Peter DJ9LN. Die nächste Prüfung bei der BNetzA in Hamburg findet am 18. Juni statt, diese ist jedoch bereits voll besetzt. Eine weitere Prüfung gibt es am 23. Juli, hier sind derzeit noch neun Plätze frei.

50 MHz: Contestbetrieb auf 6 m während der Sporadic-E-Saison erlaubt

Ab sofort und noch bis zum 30. September ist Contestbetrieb in DL auf 50 MHz zulässig. Das geht aus dem Amtsblatt 10/2019 der Bundesnetzagentur hervor, das in der vergangenen Woche erschienen ist. Mit der Verfügung Nr. 64/2019 (Amateurfunkdienst; Nutzungsbestimmungen für den Frequenzbereich 50,08 – 51 MHz) wird die bisherige Verfügung Nr. 36/2006 aktualisiert. Darüber berichtet Ulrich Müller DK4VW vom DARC-Referat Frequenzmanagement.

Dabei wird der Zeitraum, in dem laut der Verfügung künftig kein Contestbetrieb gestattet ist, auf den Zeitraum vom 1. Oktober bis 30. April begrenzt. Deutsche Funkamateure können also an Contesten in der 6-m-Hauptsaison von Anfang Mai bis Ende September teilnehmen. Die in der Mitteilung 287/2019 bis zum 31.12.2019 genannten sonstigen Bestimmungen wie z. B. Verzicht auf eine Betriebsmeldung und telefonische Erreichbarkeit gelten befristet bis zum Jahresende 2019 weiter. Das 6-m-Band reicht für DL-Funkamateure von 50,030 bis 51 MHz, Contestbetrieb ist jedoch nur oberhalb von 50,080 MHz gestattet. Weiterhin gilt eine maximale Sendeleistung von 25 Watt PEP und horizontale Antennenpolarisation.

Wie der VUS-Referent des DARC-Distriktes Schleswig-Holstein, Dieter DC5BT ergänzend dazu mitteilt, wirbt der tschechische Amateurfunkclub CRC für einen Kurzcontest im 6-m-Band, der am Donnerstag, den 13. Juni in den Zeiten 7:30 bis 9:00 UTC und 11:00 bis 12:30 UTC stattfindet. Der genaue Ablauf dieser 6-m-Aktivität ist auf der Website der IARU-Region 1 beschrieben, den Link dorthin findet Ihr im Manuskript zu dieser Sendung unter nord-ostsee-rundspruch.de. Das Besondere an diesem 6-m-Contest in OK ist, dass die Primärnutzer des 50-MHz-Frequenzbereiches (insbesondere das Militär) zeitgleich ihre eigenen professionellen Kommunikationssysteme betreiben werden. Der Zweck dieser Veranstaltung ist es, den Regulierungsbehörden zu zeigen, dass Funkamateure und Militärstationen koexistieren können, ohne sich gegenseitig zu stören. Dieses Ereignis wird von den tschechischen Behörden und möglicherweise auch anderen Regulierungsbehörden sowie weiteren Primärnutzern beobachtet.

Die an den tschechischen Radioclub CRC eingesandten Logs sollen auch von der tschechischen Regulierungsbehörde sowie bei der CEPT und der ITU ausgewertet werden. Wenn Ihr am 13. Juni (Donnerstag) Zeit habt, führt also möglichst viele QSOs auf 6 m und schickt eure Logs an den CRC! Noch einmal die Aktivitätszeiten: 7:30 – 9:00 UTC und 11:00 – 12:30 UTC. Ausgetauscht werden Rapport, lfd. Nummer ab 001, Locator und der Name des QTH, also z. B. „579 001 JO54BH Kiel“.

Repeatermap.de jetzt mit 3000 Einträgen

Am vergangenen Mittwoch (29.05.) wurde in der Online-Relaisdatenbank repeatermap.de der 3000. Eintrag vorgenommen. Darüber berichtet Winni DL3XU in der aktuellen Ausgabe des Hamburg-Rundspruchs. Das Tool beruht auf einer Entwicklung von Martin DK3ML. Für seine Arbeit erhielt er kürzlich die Distrikts-Ehrennadel des DARC-Distriktes Hamburg. Das Projekt hatte seinen Ursprung in Form einer manuell gepflegten Relais-Liste auf der Distriktswebseite, die seit 2014 von Winni DL3XU und Berni DL6XB aktualisiert wurde. Im Jahr 2016 bot Martin DK3ML an, aus den Datenbeständen eine Online-Relaiskarte zu entwickeln. Das Ergebnis ist auf repeatermap.de zu sehen. Mittlerweile liefern OM aus vielen Teilen der Welt ständig neue Daten zu, die in das System eingepflegt werden. Es soll natürlich nicht verschwiegen werden, dass solch eine offene und dezentral gefütterte Datenbank auch ihre Schwächen hat, da die Daten natürlich nicht ständig verifiziert und erst recht nicht falsifiziert werden können. So passiert es gelegentlich, dass man auf verwaiste oder nicht mehr aktuelle Einträge stößt, was man auf Reisen oft erst vor Ort bemerkt. Falsche Einträge können jedoch online auf repeatermap.de gemeldet werden. Apropos Reisen: Repeatermap.de ist im so genannten Responsive Webdesign erstellt, d. h. die Karte und die dazugehörenden Filtereinstellungen (nach Band, Mode usw.) können problemlos auch auf Smartphone-Displays bedient werden.

Geburtstage in unserem Sendegebiet

Es gibt in Harburg einen Funkamateur, dem fast jeder von uns dankbar sein muss. Durch seine seit Jahrzehnten unermüdlichen Arbeiten hat er eine Reihe von Relais mit aufgebaut und betreibt einige davon selbst. Nächtelang lötet er neue Baugruppen zusammen, entwirft und entwickelt diese selber oder hilft anderen Relaisbetreibern mit Rat und Tat. Und nebenbei ist er auch noch OVV und überträgt jeden Sonntag um 10:00 Uhr den Hamburg-Rundspruch auf dem von ihm erbauten 10-m-Relais DF0HHH.

Gestern (1. Juni) beging er seinen 64. Geburtstag, was heute im Hamburg-Rundspruch entsprechend gewürdigt wird. Ihr wisst wahrscheinlich schon längst, von wem hier die Rede ist: Das Geburtstagskind ist Berni DL6XB. Wir schließen uns gerne den Glückwünschen an – er hört des Öfteren bei unserer Wiederholungssendung am Montagabend auf dem Bungsberg-Relais DB0PC zu. Lieber Berni, alles Gute im neuen Lebensjahr und auf weiterhin gute und angenehme Zusammenarbeit!

Und einen weiteren Geburtstag gilt es zu würdigen: Liebe Hörer auf dem Aschberg-Relais (DB0ZA), vergesst nicht, gleich im Bestätigungsverkehr dem Operator eurer Übertragerstation zu gratulieren! Am vergangenen Donnerstag (30. Mai) beging Wolfgang DL4LE seinen runden 70. Geburtstag. Auch dir, lieber Wolfgang, weiterhin viel Fitness und Gesundheit für deine Aktivitäten und viel Spaß beim Hobby im neuen Lebensjahrzehnt!

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Noch bis heute Nachmittag um 14:00 Uhr UTC läuft der DARC-Mikrowellenwettbewerb von 1,2 bis 300 GHz, zeitgleich mit dem Championat de France VHF von 2 m bis 47 GHz.
  • Eine Gelegenheit, euch in einem 6-m-Contest auszuprobieren, habt ihr noch bis 13:00 UTC im UKSMG Summer ES Contest auf 50 MHz in Großbritannien.
  • Am Dienstagabend wird im skandinavischen Raum das 2-m-Band im Nordic-Activity-Contest aktiviert, des Weiteren gibt es wieder die Westfalen-Nord-Aktivität (WNA) auf 2 m und 70 cm.
  • Der Moon-Contest am Mittwochabend in Tschechien läuft ebenfalls auf 2 m.
  • Am nächsten Wochenende (08./09.06.) gibt es wieder etwas für unsere EME-Freunde, nämlich den European EME Contest auf 5,7 MHz (6-cm-Band).
  • Eine weitere 6-m-Contest-Gelegenheit habt Ihr am nächsten Wochenende, da läuft ein 50-MHz-Contest des französischen Amateurfunkverbandes REF in CW und SSB. Während der Es-Saison sind Stationen insbesondere aus Südfrankreich immer laut bei uns zu hören.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Ein Hoch über Mitteleuropa driftet langsam nach Osten ab. Es führt mit einer Südwestströmung heiße Luft aus dem Mittelmeerraum nach Norddeutschland. Heute Nacht erreicht uns von Westen her eine Kaltfront, die auch einzelne Gewitter mit sich bringen kann. Heute ist es den ganzen Tag sonnig mit ein paar dünnen Schleierwolken, bei schwachem Südostwind erreichen die Temperaturen 26 bis 31 Grad, an der Ostsee ist es bei auflandigem Ostwind etwas kühler. In der kommenden Nacht treten an der Nordsee und der Unterelbe einzelne gewittrige Schauer auf und die Nacht wird mild bei 18 bis 14 Grad. Auf UKW hatten wir in der vergangenen Nacht bereits gutes Ostsee-Tropo Richtung LA und SM, mit der Abkühlung morgen erwarten wir minimal angehobene Bedingungen in alle Richtungen. Im weiteren Wochenverlauf sind weiterhin minimal angehobene Tropo-Bedingungen möglich, in den späten Abend- und Vormittagsstunden sind immer wieder die sommertypischen Inversionen möglich, die besonders die Relais-DXer erfreuen.

(anschl. Verlesung des aktuellen Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V. und des VFDB-Rundspruchs Juni 2019)