Kalendarium

Heute ist der 34. Tag des Jahres, noch 331 Tage bis Jahresende
Namenstag: Ansgar, Blasius, Michael, Oskar
Grömitz: Sonnenaufgang 8:00 Uhr, Sonnenuntergang 17:00 Uhr MEZ, Tageslänge 9 h 0 min.
Husum: Sonnenaufgang 8:09 Uhr, Sonnenuntergang 17:05 Uhr MEZ, Tageslänge 8 h 56 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Die Redaktion dieser Sendung hat Michael DL9LBG, und er ist hier für euch auch am Mikrofon der Distrikts-Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft derzeit mehrmals in der Woche im Programm von AFU-Webradio.de, im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ am kommenden Mittwochabend um 21:00 Uhr sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruchradio. Die Kollegen vom Dörenberg-Rundspruch übernehmen diese Sendung ebenfalls auf der Kurzwellenstation DL0ZO, zu hören im Großraum Osnabrück auf 3670 kHz (+/-QRM) im 80-m-Band.

Aufgrund der vorübergehenden Abschaltung des Aschberg-Relais DB0ZA bis ca. Anfang März senden wir auch heute wieder zusätzlich auf dem Armstedt-Relais DB0PR auf 70 cm auf 439,350 MHz sowie lokal in der Region Neumünster auf 145,625 MHz.

Heute findet ja, wie in den letzten Wochen berichtet, der große Funkflohmarkt in Rostock statt. Schauen wir mal, ob wir in der Region überhaupt Hörer haben – auf den Relais in Ost-Holstein war heute morgen bereits reger Anreise-Mobilbetrieb zu beobachten. Auf geht’s – die Themenübersicht: […]

S-H: Peter Schümann DU1DL/DL2GI silent key

Wie uns unser Hörer Hans DK2DJ aus Stockelsdorf in der vergangenen Woche mitteilte, ist sein Bruder Peter DL2GI nach kurzer schwerer Krankheit im Alter von 77 Jahren in Antipolo/Phillipinen verstorben. Peter DL2GI lebte seit 2006 auf den Phillippinen und war dort unter dem Rufzeichen DU1DL sehr aktiv, was seine QRZ.com-Seite eindrucksvoll belegt. In früheren Jahren war er mit dem Ortsverband Eutin M02 verbunden, bevor es ihn in den 70er Jahren beruflich nach Westfalen verschlagen hatte, wo er bei SSB-Electronic in Iserlohn tätig war. Im Jahr 2006 wanderte er mit seiner phillippinischen Frau, die er in DL kennengelernt hatte, nach DU aus, blieb aber seiner deutschen Heimat weiterhin sehr verbunden. Noch im vergangenen August besuchte er seinen Bruder Hans DK2DJ in Stockelsdorf, wo die Beiden ihrem gemeinsamen Hobby frönten. So war Peter DU1DL auch hier bei uns auf dem Bungsberg-Relais in mehreren Bestätigungsverkehr-Runden zu hören. Peter DL2GI hatte seine Lizenzprüfung im Jahr 1965 bei der Oberpostdirektion Kiel bestanden.

Zu Ehren von Peter DL2GI/DU1DL bitte ich um einen Moment der Stille auf den Relais!

S-H: 60 Jahre OV Grömitz (M10) mit Sonder-DOK 60M10

Am 2. Juni 1959 wurde der OV-Grömitz mit den DOK M10 gegründet. Aus diesem Anlass vergibt die Clubstation DL0OVG seit vergangenem Freitag für die Dauer von einem Jahr den Sonder-DOK 60M10. Man beabsichtigt, auf vielen Bändern in Fonie und Digmodes aktiv zu sein. Darüber berichtet der OVV von M10, Andreas DG9LBD. Wenn Ihr den Sonder-DOK 60M10 arbeiten möchtet, könnt Ihr gerne einen Sked mit Andreas vereinbaren, schreibt ihm dazu an seine E-Mail-Adresse DG9LBD [ätt] darc .de. Der OV Grömitz (M10) freut sich auf viele schöne Verbindungen mit der Clubstation DL0OVG.

S-H: Flensburger Relaisstandorte DB0FHF und DB0SH QRT

Auf der Herbst-Distriktversammlung im Oktober 2018 berichtete der Distrikts-VUS-Referent Dieter DC5BT über die Probleme, die es mit den Standorten der Flensburger Relaisfunkstellen gab. Das QTH auf der Fachhochschule bei DB0FHF wurde gekündigt, weil die Räumlichkeiten anderweitig gebraucht wurden. Bereits im Herbst wurden die technischen Einrichtungen von DB0FHF bis auf die Antennen abgebaut. Die 2-m- und 70-cm-Relaisfunkstelle DB0SH lief während der Verhandlungen mit der Fachhochschule Flensburg weiter. Es wurde jedoch nur die Option angeboten, die Technik in einem Outdoorgehäuse auf dem Dach der FH zu installieren. Diese Aufbauweise ist sehr kostenintensiv, hinzu kämen noch die Miete und die Stromkosten. Der OV Flensburg (M03) hat deshalb auch DB0SH abgebaut.

Wie Dieter DC5BT weiter berichtet, wird diese Lücke im Bereich Flensburg durch das neue Relais DM0FL auf dem NDR-Sendemast auf dem Fuchsberg, ca. 7 km östlich der Flensburger Innenstadt gelegen, mehr als gefüllt. DM0FL wird von der Amateurfunkgruppe Nord betrieben und ist auf 2 m und 70 cm QRV. FM mit Echolink ist auf 145,7625 MHz zu erreichen, DMR auf 439,825 MHz, C4FM/Wires-X arbeitet auf 438,525 MHz. Ein TETRA-Repeater auf 434,7375 MHz ist ebenfalls aktiv, ein Funkrufsender im DAPNET ist ebenfalls vorhanden. Des Weiteren ist DM0FL auch ein eingetragener HAMNET-Standort. Weitere Infos über DM0FL erfahrt Ihr auf der Webseite afu-nord.de.

Der DARC-Ortsverband Flensburg (M03) versucht, in der Innenstadt von Flensburg einen neuen Standort zu finden, um die HAMNET-Versorgung zu verbessern, des Weiteren denkt man auch über ein neues 70-cm-FM-Relais nach.

[Update 04.02.:] Aktuell gibt es zum Relaisstandort Flensburg DM0FL zu ergänzen, dass seit gestern das 2-m-Relais DM0FL auf 145,7625 MHz abgeschaltet ist. Näheres dazu erfahrt Ihr ebenfalls auf afu-nord.de

S-H/HH: Empfangsverbesserungen nach Kabel-Analog-TV-Abschaltungen

In der 4. Kalenderwoche hatten wir über bevorstehende Abschaltungen von analogem Kabel-TV und Kabel-UKW-Hörfunk in vielen Regionen Schleswig-Holsteins berichtet. So freuen sich dort jetzt viele Funkamateure über ungestörten Empfang des 2-m-Relais DB0HHH in Hamburg-Lohbrügge auf 145,750 MHz. Der Relaisverantwortliche von DB0HHH, Manfred DK1MC, berichtet zusätzlich über einen um 3 dB reduzierten Rauschpegel im gesamten 2-m-Band, nachdem in der Region Stade das Analog-TV im Kabelnetz am 30. Januar abgeschaltet wurde. Dies könnte möglicherweise mit dem Wegfall des breitbandigen Bildträgers auf 140,250 MHz zusammenhängen. Entlang der Ostseeküste Schleswig-Holsteins kann jetzt vielerorts des Öfteren das 2-m-Relais OZ7REF (Standort: Svendborg/Fünen) auf 145,750 MHz beobachtet werden, was bislang in Kabelregionen unmöglich war. Wie Berni DL6XB von der Relaisarbeitsgruppe Hamburg berichtet, unterstreichen diese Beobachtungen erneut die Notwendigkeit, mit der Ressource „Elektromagnetische Umwelt“ sehr sorgsam umzugehen.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Heute Vormittag ist Einiges los auf den UKW-Bändern: Noch bis 13 Uhr laufen der DARC-Winterfieldday und der Bayerische Bergtag auf 2 m und 70 cm.
  • Ebenfalls heute Vormittag läuft in Frankreich der kumulative REF-Kurzcontest auf 70, 23 und 13 cm – noch bis 11 Uhr UTC.
  • In Großbritannien läuft noch bis 13 Uhr UTC der RSGB 432 MHz AFS Contest.
  • Am Dienstagabend beginnt im Nordic Activity Contest in Skandinavien ein neuer Monat – übermorgen Abend wird dort auf 2 m gefunkt, ebenso in Polen, Litauen, den Niederlanden und Großbritannien.
  • Ebenfalls am Dienstagabend läuft im DARC-Distrikt Westfalen-Nord die WNA-Aktivität auf 2 m und 70 cm.
  • Mittwochabend ist dann Zeit für den Moon-Contest in OK – ebenfalls auf 2 m.
  • Am kommenden Sonntagvormittag gibt es in Frankreich einen weiteren kumulativen Kurzcontest der REF, dann auf 2 m.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Ein Tiefdrucksystem über Mitteleuropa verlagert sich allmählich ostwärts, wodurch sich bei uns im Norden zunehmend schwacher Hochdruckeinfluss durchsetzen kann (in den vergangenen 12 Stunden ist der Luftdruck um 8 hPa gestiegen). Heute Vormittag ist es in Schleswig-Holstein noch vielfach stark bewölkt, gegen Nachmittag lockert von der Westküste her die Bewölkung auf, vereinzelt kommt dann auch die Sonne durch. Die Tageshöchsttemperaturen liegen um die 3 Grad plus, dazu weht schwacher bis mäßiger Nordwestwind. In der kommenden Nacht ist es nur gering bewölkt und es kühlt bis auf – 4 Grad ab. In der neuen Woche wird es dann zunehmend milder, zusammen mit dem Hochdruckeinfluss sind voraussichtlich am Dienstag bei ansteigenden Temperaturen kurzzeitig leicht angehobene Tropobedingungen möglich.

(anschl. Verlesung des aktuellen Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V. sowie des VFDB-Rundspruchs)


– Das neue „Twitter für den Amateurfunk“ per Mastodon – jetzt registrieren und mitmachen bei afu.social – Amateurfunk-Nachrichten aus dem Norden bei afu.social/@DL9LBG – jetzt folgen! –