Kalendarium

Heute ist der 20. Tag des Jahres, noch 345 Tage bis Jahresende
Namenstag: Fabian, Sebastian, Ursula
Grömitz: Sonnenaufgang 8:22 Uhr, Sonnenuntergang 16:33 Uhr MEZ, Tageslänge 8 h 11 min.
Husum: Sonnenaufgang 8:32 Uhr, Sonnenuntergang 16:38 Uhr MEZ, Tageslänge 8 h 6 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Die Redaktion dieser Sendung hat Michael DL9LBG, und er ist hier für euch auch am Mikrofon der Distrikts-Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft derzeit mehrmals in der Woche im Programm von AFU-Webradio.de und wird im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ am kommenden Mittwochabend um 21:00 Uhr gesendet. Die Kollegen vom Dörenberg-Rundspruch übernehmen diese Sendung ebenfalls auf der Kurzwellenstation DL0ZO, zu hören im Großraum Osnabrück auf 3670 kHz (+/-QRM) im 80-m-Band.

S-H: Distriktsvorstand beschließt vorübergehende Abschaltung des Aschberg-Relais DB0ZA

Seit geraumer Zeit wird das 2-m-Aschberg-Relais DB0ZA durch Störer in seiner Funktion beeinträchtigt. Alle Versuche, Störer zu ermitteln oder zur Einsicht zu bewegen, sind gescheitert. Daher hat der Vorstand des DARC-Distriktes Schleswig-Holstein nach eingehender Beratung beschlossen, das Aschberg-Relais DB0ZA ab kommenden Dienstag (22.01.) für einen Zeitraum von sechs Wochen außer Betrieb zu nehmen. Darüber informierte der Distriktsvorsitzende, Rolf DL1VH, am vergangenen Mittwoch in einer Vorstandsinformation.

Wie Rolf DL1VH weiter mitteilt, hegt man vorstandsseitig die Hoffnung, dass sich in dem sechswöchigen Zeitraum – Zitat – „die Störer und ihre Provokanten sinnvolleren Tätigkeiten zuwenden und danach ihr amateurfunkschädigendes Treiben nicht fortsetzen.“ Weiter heißt es in der Distriktsvorstands-Info, dass man sich zu diesem Schritt gezwungen sehe, da – Zitat – „die Provokationen durch bestimmte Personengruppen zugenommen haben und die Störungen sich verstärkt an diesem Personenkreis abarbeiten.“ Weiter verleiht man der Hoffnung Ausdruck, dass man nach diesem Zeitraum zum üblichen Hamspirit zurückfindet und das Aschberg-Relais wieder zu seiner bestimmungsgemäßen Funktion zum Vorteil aller zurückkehren kann.

Wir als Produzenten des Nord-Ostsee-Rundspruchs, dessen Sendungen ebenfalls auf DB0ZA ausgestrahlt werden, wurden gebeten, diese Zeit mit unseren Mitteln zu überbrücken. Wir denken darüber nach und werden für die nächsten sechs Wochen Lösungen finden, sei es durch zusätzliche lokale Ausstrahlungen oder durch vorübergehende Nutzung von weiteren Repeatern in Schleswig-Holstein. Für unsere Flexibilität hat uns der Distriktsvorstand bereits im Voraus Dank ausgesprochen.

HH: Neuer DMR-Relais-Standort DB0ABG in Ahrensburg in Betrieb gegangen

Nach über eineinhalbjähriger Vorbereitung ist gestern (19.01.) auf dem Dach des Rathauses Ahrensburg der DMR-Repeater DB0ABG in Betrieb gegangen. Dieser arbeitet gleichzeitig im BrandMeister- und DMRplus-Netz. Im Zeitschlitz 1 können auf der Talkgroup 9 die Reflektoren des DMRplus-Netzes erreicht werden, im Zeitschlitz 2 ist in der Talkgroup 8 der BrandMeister-Cluster Süd-Holstein geschaltet. In diese Talkgroup hatten in der vergangenen Woche bereits die DMR-Repeater in der Region Lübeck gewechselt. Somit ist DB0ABG intern in der Talkgroup 8 mit DM0HL (Zarpen), DM0LUE (Lüdersdorf), DB0HHO (Großhansdorf) und DB0DWL (Lübeck) dauerhaft verlinkt, von außerhalb ist dieser Verbund unter der TG 26229 zu erreichen. DB0ABG in Ahrensburg sendet auf 439,500 MHz mit einer Ablage von – 7,6 MHz, Herzstück des Standortes ist ein Repeater des Typs Hytera RD-985. Am selben Standort ist auch ein DAPNET-Sender in Betrieb gegangen. Finanziert wird die Anlage durch Mittel des DARC-Ortsverbandes Ahrensburg/Großhansdorf (E09) sowie durch Spenden. Weitere Informationen zu DB0ABG findet Ihr auf der OV-Homepage www.e09.de unter der Rubrik „Relais“.

IARU-Vorsitzender des C5-Commitee zurückgetreten

Am vergangenen Donnerstag (17.01.) ist Jacques Verleijen ON4AVJ von seinem Amt als Vorsitzender des C5-Commitee der IARU-Region 1 zurückgetreten. Das C5-Commitee ist das Gremium, das für die UKW-Angelegenheiten einschließlich der UKW-Conteste zuständig ist. Als Gründe gibt Jacques an, dass es Vorfälle gab, die es ihm unmöglich machen, Chairman des C5-Commitee zu bleiben. Er spricht von zwei Egozentrikern, die ihn nun dazu gebracht haben, zurückzutreten. Beide haben etwas mit UKW-Contesten zu tun. Darüber berichtet der VUS-Referent des DARC-Distriktes Schleswig-Holstein, Dieter DC5BT.

Weiter teilt Dieter DC5BT mit, dass Jacques ON4AVJ bis zur IARU-Tagung im Oktober 2020 gewählt war. Die nächste Zusammenkunft von Vertretern der IARU-Region 1 ist die Interim-Sitzung am 27. und 28. April in Wien. Ob so kurzfristig ein Nachfolger gewählt werden kann, ist derzeit nicht bekannt. Die Sitzung müsste dann sein Stellvertreter Jann Traschewski DG8NGN leiten. Jann DG8NGN ist VUS-Referent des DARC-Vorstandes.

MVP: 9. Funk- und Technikflohmarkt am 3. Februar in Rostock

Bereits zum neunten Mal veranstaltet die „Societät Rostock maritim“ im ehemaligen Schifffahrtsmuseum Rostock in der August-Bebel-Straße 1 einen Funk- und Technikflohmarkt, und zwar am Sonntag, den 3. Februar in der Zeit von 10 bis 16 Uhr. Auf zwei Etagen werden Funkgeräte und Computertechnik, aber auch Ersatzteile sowie alte Radios angeboten. Erfahrungsgemäß finden bei diesem Funk- und Technikflohmarkt auch überregionale Anbieter ihren Weg nach Rostock, somit ist ein vielfältiges Angebot gesichert. Thomas Kielhorn DF6HT vom Veranstalterteam teilt mit, dass diese Veranstaltung natürlich auch als Begegnungsstätte für Gleichgesinnte, die vom Funk- und Technikvirus infiziert sind, genutzt werden kann. Flohmarktanbieter wenden sich bitte vorab an Thomas DF6HT, Telefon 0172 – 30 32 650 oder per E-Mail (funkflohmarkt [ätt] srm-hro .de) – die Kontaktdaten findet Ihr im Manuskript zu dieser Sendung unter nord-ostsee-rundspruch.de

Der Eintritt zum Funk- und Technikflohmarkt ist frei. Den Veranstaltungsort findet man wie folgt: Fahrt von der A19 die Abfahrt Rostock-Süd (AS Nr. 7) Richtung Zentrum immer geradeaus, nach zweieinhalb Kilometern seid Ihr bereits in der August-Bebel-Straße an der Societät Rostock maritim, dem ehemaligen Schifffahrtsmuseum.

Abschaltung von Analog-TV und UKW-Hörfunk in vielen Kabelnetzen in der nächsten Woche

Zwischen dem 22. und 24. Januar wird in weiteren Regionen in Schleswig-Holstein die Verbreitung von UKW-Radio und Analog-TV in den Kabelnetzen beendet. Seit einigen Wochen wird in den analog verbreiteten Fernsehprogrammen in loser Folge eine Laufschrift eingeblendet, die über die bevorstehende Abschaltung informiert. UKW-Radiohörer, die den Tuner ihrer Stereo-Anlage an die Kabelanschlussdose angeschlossen haben, sollten ab kommender Woche in guter alter Tradition über eine UKW-Antennenlösung nachdenken. Alternativ sind bereits DVB-C-Radio-Empfänger als HiFi-Bausteine im Handel erhältlich. Am Dienstag erfolgt die Abschaltung der analogen Angebote in weiten Teilen Süd-Holsteins, z. B. in Bad Bramstedt, Kaltenkirchen und Ahrensburg. Am 23. Januar ist dann der Raum Mittelholstein dran in den Regionen Neumünster, Hohenwestedt, Trappenkamp usw. Am 24. folgt der Raum Ostholstein u. a. mit Eutin, Lütjenburg, Heiligenhafen und Fehmarn. Dann können wir uns auch dort wieder auf ungestörten Empfang auf der 2-m-Relaisfrequenz 145,750 MHz freuen.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Wie immer am dritten Sonntag im Monat ist heute Vormittag einiges los auf den UKW-Bändern. So läuft bis 11 Uhr UTC in Tschechien wieder einmal der OK VHF/UHF/SHF Activity Contest zwischen 144 MHz und 10 GHz. Zeitgleich veranstaltet die Dresdener UKW-Runde (DUR) ihren Mikrowellen-Aktiviätscontest auf 23 cm und allen Bändern darüber.
  • Ebenfalls bis 11 Uhr läuft in Frankreich der REF-Kurzcontest auf 2 m.
  • Beim Nordic Activity Contest am Dienstagabend sind wieder unsere Mikrowellen-Freunde gefragt – dann werden die Bänder 2,3 GHz und höher aktiviert, wie immer unter der Beteiligung von Litauen, Polen, den Niederlanden und Großbritannien.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Unter dem Einfluss eines Hochdruckkeils über Osteuropa fließt kalte und meist auch trockene Festlandsluft nach Norddeutschland und sorgt für ruhiges und freundliches Winterwetter. Heute Morgen halten sich in unserem Sendegebiet vielerorts zähe Nebel- oder Hochnebelfelder, auf der Hamnet-Webcam bei DB0IL sind über der Kieler Förde bereits jetzt schon blauer Himmel und senkrecht aufsteigende Rauchschwaden zu sehen. Später scheint dann fast überall die Sonne bei Temperaturen zwischen – 1 und + 2 Grad. Es herrscht nahezu Windstille. In der kommenden Nacht kühlt es auf – 3 Grad in Nordfriesland und – 7 Grad in Südholstein ab. Die ruhige Troposphäre kann jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass wegen der geringen Temperaturunterschiede am Boden und in den Höhen sowie wenig Luftdruckgegensätzen in den nächsten Tagen kaum mit angehobenen UKW-Bedingungen zu rechnen sein wird.

(anschl. Verlesung des aktuellen Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)