Kalendarium

Heute ist der 343. Tag des Jahres, noch 22 Tage bis Silvester
Namenstag: Abel, Romarich, Valerie
Grömitz: Sonnenaufgang 8:23 Uhr, Sonnenuntergang 15:54 Uhr MEZ, Tageslänge 7 h 31 min.
Husum: Sonnenaufgang 8:34 Uhr, Sonnenuntergang 15:58 Uhr MEZ, Tageslänge 7 h 24 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Diese Sendung ist eine Produktion des DARC-Distriktes Schleswig-Holstein, die Redaktion hat Michael DL9LBG, und er ist hier für euch auch am Mikrofon der Distrikts-Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft derzeit mehrmals in der Woche im Programm von AFU-Webradio.de und wird im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ am kommenden Mittwochabend um 21.00 Uhr gesendet. Die Kollegen vom Dörenberg-Rundspruch übernehmen diese Sendung ebenfalls auf der Kurzwellenstation DL0ZO, zu hören im Großraum Osnabrück auf 3670 kHz (+/-QRM) im 80-m-Band.

Tipp für den Wunschzettel: QRP-Transceiver-Bausatz Tubixie

QRP-Bausätze gibt es ja bekanntlich wie Sand am Meer, und das in nahezu durchweg guter Qualität. Heute stelle ich euch einen besonderen Bausatz vor, der sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene gut geeignet ist: den Tubixie. Es handelt sich dabei um ein Transceiver-Konzept, das bei QRP-Bastlern sehr bekannt und beliebt ist, nämlich den sehr einfach gehaltenen „Pixie“ mit nur zwei oder drei Transistoren, bei dem der Empfänger einen Direktmischer darstellt, wobei der Mischer-Oszillator gleichzeitig die Sendefrequenz erzeugt. Das besondere an dem Tubixie ist nun, dass der Oszillator mit einer Batterieröhre aufgebaut ist. Meines Wissens ist dies der einzige QRP-Bausatz, bei dem auch noch ein Stück bewährter Röhrentechnik zum Einsatz kommt. In der Endstufe arbeitet wiederum ein simpler Universaltransistor, der am Ausgangsfilter ein gutes halbes Watt Sendeleistung erzeugt. Der Tubixie ist wahlweise für 80, 40 oder 20 m lieferbar und kommt in einem ansprechenden Gehäuse daher, bei dem die Röhre, die mit einer 1,5-Volt-Batterie geheizt wird, gut zur Geltung kommt. Insgesamt verfügt der Bausatz über 50 Teile; es werden Festinduktivitäten verwendet, somit sind keine Abgleich- oder Spulenwickelarbeiten erforderlich. Der Bausatz wurde von Matthias DO6AE entwickelt, der ihn auch zum ham-freundlichen Preis vertreibt.

Nachdem ich den Tubixie in dieser Woche kurz auf afu.social vorgestellt hatte, kamen sofort Reaktionen wie „Das ist genau das Richtige als Geschenk für meinen OM!“ oder „Das wünsche ich mir für unter den Weihnachtsbaum!“ Und in der Tat ist dieses Gadget ein Geschenktipp für bastelfreudige YLs und OM, die schon alles haben! Ihr findet das Projekt online unter tubixie.de .

Ich betone ausdrücklich, dass ich mit dem Macher des Tubixies in keinerlei geschäftlicher Beziehung stehe!

S-H: Letzter OV-Abend des Jahres beim DARC-Ortsverband Grömitz (M10)

Wenn wir schon gerade bei ehrlichen und persönlichen Empfehlungen sind, so stehe ich auch voll und ganz hinter folgendem Beitrag 😉 Wir haben in dieser Woche wieder einmal sehr nette Post aus dem OV Grömitz (M10) erhalten, in der wir zum kommenden OV-Abend eingeladen wurden. Darüber freuen wir uns immer wieder! Auch wenn der OV-Abend bei M10 nur alle drei Monate stattfindet, so ist das Treffen jedesmal um so herzlicher und auch informativ. Der OVV Andreas DG9LBD und seine Schriftführerin Kristiane DO9LBD laden also uns und euch zum OV-Abend am Dienstag, den 18. Dezember ein. Treffpunkt ist wie immer die Gaststätte „Dorfschänke“ in Merkendorf bei Neustadt (unweit der A1-Abfahrt Neustadt-Pelzerhaken). Beginn ist um 19:30 Uhr. Wir sehen uns übernächsten Dienstagabend bei M10!

Neue Live-Web-TV-Sendung mit Jürgen DJ7RI am 22. Dezember

Nach einer verlängerten Sommerpause geht Jürgen Schäfer DJ7RI aus dem OV Kiel-Ost (M25) demnächst mit einer neuen Ausgabe seines Web-TV-Magazins „Technik und Amateurfunk“ auf Sendung. Nachdem die Sendung im August aus persönlichen Gründen ausfallen musste, freut er sich auf eine neue Live-Sendung, die für Samstag, den 22. Dezember um 18:30 Uhr vorgesehen ist. Die Live-Sendung ist mit Einspielern zu folgenden Themen geplant:

  • Reparatur einer DVD-Player-Fernbedienung
  • Plötzlicher Kurzschluss im 230-Volt-Netz, Fehlersuche und Reparatur
  • Ist die Digitalisierung der Abschied vom experimentierenden ATV-Funkamateur?
  • Tipp des Tages: kontaktfreudiger BNC-Stecker

Die Live-Sendung findet Ihr auf der Homepage von Jürgen DJ7RI, zu finden unter dj7ri.bplaced.net. Wie immer habt Ihr die Möglichkeit, während der Web-TV-Sendung mit Jürgen DJ7RI auf seiner Webstream-Seite zu chatten. Noch einmal der Sendetermin: Samstag, 22. Dezember um 18:30 Uhr auf webstream.eu/dj7ri .

Funkaktivität mit 5P8VW in Aabenraa (OZ)

OM Volker DJ8VW ist OVV des Ortsverbandes Kempen R05. Seit gestern und noch bis zum 19. Dezember hält er sich im dänischen Abenraa an der Ostküste Jütlands auf und will als 5P8VW/p von 160 bis 6 m Betrieb in SSB, CW und FT8 machen. Sein QTH liegt im Flora-Fauna-Gebiet Lojt Land/Stenderup Hage (OZFF-0079). Darüber berichtet das DX-Mitteilungsblatt des DARC in dieser Woche. QSLs für diese Aktivität gibt es bei Volker DJ8VW via Büro.

Jetzt noch Punkte verteilen im Naval-Contest

Noch bis heute Nachmittag um 15:59 Uhr UTC läuft auf den KW-Bändern der Naval-Contest, an dem vor allem Mitglieder der internationalen Marinefunker-Clubs teilnehmen. Ihr könnt noch einsteigen und eure Verbindungen mit Marinefunkern aus ganz Europa machen. Mitglieder tauschen den Rapport und ihre Mitgliedsnummer aus (z. B. 599 PN070), Nicht-Mitglieder vergeben einfach eine fortlaufende Nummer ab 001. Betriebsarten sind CW und SSB. Die genaue Ausschreibung des Naval-Contestes findet ihr auf der Homepage der Marinefunker unter marinefunker.de.

Mittelwellensender Wavre (Belgien) auf 621 kHz wird zum Jahresende abgeschaltet

Es mutet schon ein wenig seltsam an, wenn man beim Streifen über die MW-Skala auf der hier in Schleswig-Holstein gut empfangbaren Frequenz 621 kHz hängen bleibt und dort um 20 Uhr zum Programmschluss die belgische Nationalhymne läuft. Auf dieser Frequenz wird derzeit noch die französischsprachige Infowelle RTBF aus Brüssel ausgestrahlt. Nach dem Sendeschluss um 20:05 Uhr MEZ bleibt weiterhin ein leerer Träger auf der Frequenz stehen, der Sender am Standort Wavre (südöstlich von Brüssel) wird somit nachts nicht abgeschaltet. Die Sendeleistung wurde im vergangenen Sommer bereits reduziert, das AM-Signal ist aber wie gesagt nach wie vor auch im Norden leicht zu empfangen. Vermutlich am Silvesterabend, jedoch spätestens am 1. Januar soll der MW-Sender nach seiner letzten Programmausstrahlung abgeschaltet werden. Wie bekannt wurde, soll die Sendeanlage mit seinen Masten kurz danach abgerissen werden. Neben den Betriebskosten sind auch Probleme bei der Ersatzteilbeschaffung für den Telefunken-Sender ein Grund für die Einstellung des Sendebetriebes.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Der Nordic Activity Contest in den skandinavischen Ländern findet am kommenden Dienstagabend auf 70 cm statt. Mit dabei sind wie immer unsere Nachbarn aus Polen und den Niederlanden sowie Litauen und Großbritannien mit eigenen Aktivitätsabenden. Der DARC-Distrikt Westfalen-Süd ist ebenfalls dabei mit seiner WSA-Aktivität auf 2 m und 70 cm.
  • Der tschechische Moon-Contest am Mittwochabend findet ebenfalls auf 70 cm statt.
  • Am Donnerstagabend läuft dann ein weiterer NAC, dann auf dem 6-m-Band.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Schleswig-Holstein liegt nahezu im Kern eines Tiefdruckwirbels über Skandinavien, unsere Region liegt dabei innerhalb einer straffen westlichen bis nordwestlichen Strömung, unter deren Einfluss es ab heute Nachmittag etwas kühler wird. Heute ist es bei uns wechselnd bewölkt und es treten immer wieder Schauer auf. Die Tageshöchsttemperaturen erreichen „nur“ noch 8 Grad und der West- bis Nordwestwind weht zunächst frisch mit starken Böen an den Küsten. In der kommenden Nacht kühlt es dann auf 5 bis 3 Grad ab und der Wind wird stürmisch, an den Küsten gibt es auch Sturmböen. Zum Wochenbeginn klart der Himmel des Öfteren auf und es kühlt weiter ab, etwa ab Wochenmitte können wir wieder mit Nachtfrösten rechnen. Die Troposphäre ist aufgewühlt, es gibt nur wenig Temperaturunteschiede, somit ist in ganz Europa nicht mit UKW-Überreichweiten zu rechnen. Zum Glück stehen uns ja die Geminiden-Schauer bevor, deren Höhepunkt um den 14. Dezember erwartet werden. Es handelt sich dabei um den stärksten Meteoriten-Schauer des Jahres, dessen Wirkung die der Perseiden im August sogar noch übertrifft. Somit könnt Ihr in der kommenden Woche mit schönen Meteorscatter-Verbindungen auf 2 m rechnen, und das selbst mit einfacher UKW-Ausrüstung.

(anschl. Verlesung des aktuellen Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)