Kalendarium

Heute ist der 245. Tag des Jahres, noch 120 Tage bis Jahresende
Namenstag: Ingrid, Franz, René, Salomon
Grömitz: Sonnenaufgang 6.26 Uhr, Sonnenuntergang 20.06 Uhr MESZ, Tageslänge 13 h 40 min.
Husum: Sonnenaufgang 6.33 Uhr, Sonnenuntergang 20.14 Uhr MESZ, Tageslänge 13 h 41 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Diese Sendung ist eine Produktion des DARC-Distriktes Schleswig-Holstein, die Redaktion hat Michael DL9LBG, und er ist hier für euch auch am Mikrofon der Distrikts-Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft derzeit mehrmals in der Woche im Programm von AFU-Webradio.de (z. B. heute Abend um 18.00 Uhr) und wird im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ am kommenden Mittwochabend um 21.00 Uhr gesendet. Die Kollegen vom Dörenberg-Rundspruch übernehmen diese Sendung ebenfalls auf der Kurzwellenstation DL0ZO, zu hören im Großraum Osnabrück auf 3670 kHz (+/-QRM) im 80-m-Band.

HH: Peilwettbewerb des DARC-Distriktes Hamburg am 16. September nahe Kaltenkirchen

Am 16.09. (also heute in zwei Wochen) veranstaltet der DARC-Ortsverband Norderstedt (E12) im Auftrag des Disktriktes Hamburg eine punktezählende Distriktsfuchsjagd. Diese findet in der Kaltenkirchener Heide statt, einem Wald- und Heidegebiet westlich von Kaltenkirchen an der Bundesstraße 4.

Wie immer sind zwei Läufe geplant, und zwar auf dem 80-Meter-Band ab 10 Uhr und auf dem 2-Meter-Band ab 14 Uhr. Der Start- und Zielpunkt ist der Parkplatz Heidkaten an der B4 (Kieler Straße) und ist leicht über die A7-Abfahrt Kaltenkirchen zu erreichen. Eine genaue Wegbeschreibung ist auf den ARDF-Seiten des DARC oder unter dl5hck.darc.de zu finden. Für Interessierte, die noch keine Peilerfahrung haben, stehen einige Peilgeräte für 80 Meter zum Ausleihen zur Verfügung.

Alle Peilsportlerinnen und Peilsportler sind herzlich eingeladen. Auf zahlreiches Erscheinen freut sich die Ausrichter-Crew des DARC-OV Norderstedt (E12). Darüber informierte uns der Organisator dieses Peilwettbewerbes, Klaus DL5HCK.

S-H: Wolfswelle 2018 am 29. September auf dem „Hungrigen Wolf“

Am Samstag, den 29. September ist es wieder soweit: Die „Wolfswelle“ des DARC-Ortsverbandes Itzehoe (M05) findet in der Zeit von 9.00 Uhr bis 14.00 Uhr auf dem Flugplatzgelände „Hungriger Wolf“ in der Nähe von Hohenlockstedt statt.

Die Wolfswelle ist ein Treffpunkt für Funkamateure mit großem Funkflohmarkt und viel Rahmenprogramm. So wird Alexander DL1AIW wieder zu einem aktuellen Antennenthema referieren und Ulrich DF4EU hält einen Vortrag darüber, wie man mittels einer WSPRLITE-Bake die Antennenperformance überprüfen kann. Peter DB5NU wird in bewährter Weise – wie auch in den Vorjahren – seinen professionellen Messplatz Stabilock 4015 sowie einen Netzwerkanalyzer ZVL von Rohde & Schwarz mitbringen, der den Mitgliedern von VFDB und DARC auf der Wolfswelle für Messungen kostenlos zur Verfügung steht.

Flohmarktaussteller können für ihren Standaufbau bereits ab 7.30 Uhr aufs Gelände. Wie das Wolfswelle-Team mitteilt, findet die Veranstaltung teils in Freien, teils im Hallengebäude statt. Es wird ein kleiner Eintritt erhoben, der auch die Parkgebühr umfasst. Verpflegung gibt es im angrenzenden TowerBistro. Nähere Informationen zu der Veranstaltung gibt es im Internet unter www.wolfswelle.de. Flohmarktbeschicker werden gebeten, sich bei Klaus DG3PJ bis zum 24. September anzumelden, die Kontaktdaten findet Ihr ebenfalls unter wolfswelle.de. Noch einmal: Wolfswelle am 29. September von 9.00 Uhr bis 14.00 Uhr in der Nähe von Hohenlockstedt am Tower des Flugplatzgeländes „Hungriger Wolf“.

HH: Amateurfunk-Ausbildungskurs beim DARC-Ortsverband Hamburg-Alstertal (E13)

Am Donnerstag, 27. September beginnt beim OV Hamburg-Alstertal (E13) ein neuer Kurs zur Erlangung des Amateurfunkzeugnisses der Klassen A und E mit einem Informationsabend. Los geht es um 19.00 Uhr in der Stadtteilschule in Hamburg-Bramfeld am Bramfelder Dorfplatz 5, dort im Fachtrakt/Haus 1. Ab dem 4. Oktober finden dann jeweils donnerstags zwischen 19.00 und 21.00 Uhr die Kursabende statt. Die Kursleitung übernimmt der Ausbildungsreferent des OV Alstertal, Horst DF7HD. Der Lehrgang wird voraussichtlich bis Juni 2019 andauern und mit der Prüfung bei der Bundesnetzagentur enden. Des Weiteren führt der OV Hamburg-Alstertal (E13) im Rahmen seines Ausbildungskurses einen Telegrafielehrgang durch. Dieser läuft jeweils freitags und beginnt am 5. Oktober 2018 ebenfalls um 19.00 Uhr in der Clubstation und  dauert jeweils 2 Stunden.

Weitere Informationen zu den Kursinhalten und den Lehrgangsgebühren findet Ihr auf der OV-Homepage unter www.amateurfunk-im-alstertal.de, dort unter dem Navigationspunkt „Ausbildung im Ortsverband“ – den direkten Link dorthin findet Ihr auch im Manuskript zu dieser Sendung unter nord-ostsee-rundspruch.de.

MVP: Bericht über den Sea-Of-Peace-Aktivitätsmonat mit DL60SOP

Während des Sea-of-Peace-Aktivitätsmonats des DARC-Distriktes Mecklenburg-Vorpommern (V) im Juli konnte die Sonderstation DL60SOP 5085 QSOs mit 3775 Stationen loggen. 67 Prozent aller Verbindungen wurden in CW getätigt, 23 Prozent in SSB. Auf Digimodes wie PSK, FT8 und RTTY entfielen 10 Prozent der QSOs. Darüber berichtet Franz DL9GFB in der August-Ausgabe des MVP-Rundspruchs. Wie er weiter mitteilt, beteiligten sich aus dem DARC-Distrikt Mecklenburg-Vorpommern 18 Operator aus acht Ortsverbänden. Die aktivsten Operator waren Franz DL9GFB, Helmut DL6KWN und Rosel DL3KWR; der aktivste Ortsverband war V11 (Greifswald) mit fünf Operatoren und über 1500 QSOs. Allen OPs wurde als Dank und Anerkennung eine Urkunde zugeschickt. Bis zum 5. August kamen beim SOP-Diplom-Manager Georg DL4SVA 185 Diplomanträge an – so viele wie noch nie in den letzten 10 Jahren. Die ersten Diplom-Wimpel wurden bereits verschickt.

Kongress des Chaos Computer Clubs auch in diesem Jahr wieder in Leipzig

Der jährlich stattfindende Hacker-Kongress des Chaos Computer Clubs (CCC) findet vom 27. bis 30. Dezember 2018 wie auch im Vorjahr erneut in Leipzig statt. Das teilte ein Sprecher des CCC mit. Nachdem der Kongress bis 2016 in den Hamburger Messehallen am Dammtor stattfand, war man im vergangenen Jahr nach Leipzig umgezogen, da der Veranstaltungsort in Hamburg aufgrund von Neubauten nicht mehr zur Verfügung stand. Die Entscheidung für den Standort Leipzig sei in Verhandlungen gefallen, so der CCC-Sprecher weiter. Ob der Kongress des Chaos Computer Clubs nun dauerhaft in Leipzig verbleibt, ist jedoch noch nicht absehbar. Laut dem Veranstalter haben die Hotelpreise um bis zu 500 Prozent angezogen, der Kongress solle jedoch eine breite Masse von Menschen ansprechen, so der CCC-Sprecher. Der CCC-Kongress findet in diesem Jahr zum 35. Mal statt, es werden rund 15.000 Besucher erwartet.

Auf den CCC-Kongressen hatte der Amateurfunk in den vergangenen Jahren immer wieder einen großen Raum im Veranstaltungsprogramm eingenommen. So wird der DARC-Ortsverband D23 (Freunde des Chaos Computer Clubs) auch in diesem Jahr wieder auf dem 35C3 präsent sein – wie der OV-Website chaoswelle.de zu entnehmen ist, laufen die Planungen und Vorbereitungen bereits auf Hochtouren.

Radio DARC ab sofort in Hamburg auf UKW und DAB+ empfangbar

Das Hamburger Ausbildungsradio „TIDE 96,0“ übernimmt ab sofort an jedem Dienstagabend um 22.00 Uhr die wöchentlichen Sendungen von Radio DARC. Ausgestrahlt wird das Programm vom Heinrich-Hertz-Turm auf 96,0 MHz mit 100 Watt Sendeleistung, die Sendungen auf UKW reichen somit kaum über die Hamburger Stadtgrenzen hinaus. Des Weiteren sendet TIDE 96,0 auch auf dem DAB+-Kanal 11C – hier ist das Sendegebiet weitaus größer, die Sendeleistung beträgt 4 kW und ermöglicht einen brauchbaren Empfang etwa bis Neumünster und Plön. Darüber hinaus bietet der Sender einen Livestream seines Programms an. Die UKW-Kabelfrequenz von TIDE 96,0 in Hamburg auf 95,45 MHz wird im kommenden Monat – wie bereits angekündigt – zusammen mit allen anderen UKW-Sendern abgeschaltet.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Noch bis 14.00 Uhr UTC (also bis heute Nachmittag um 4 unserer Zeit) spielt sich europaweit der IARU-Region-1-VHF-Contest auf 2 m ab.
  • Außerdem läuft heute zwischen 11 und 15 Uhr UTC der 144 MHz Backpackers Contest in Großbritannien – das ist so etwas Ähnliches wie unser früherer „Norddeutscher Höhentag“. Britische Portabelstationen probieren heute mit 2-m-QRP-Stationen ihr Glück.
  • Übermorgen ist wieder einmal der erste Dienstag des Monats, d. h. der NAC findet auf 2 m statt. Mit dabei sind auch Polen, Litauen, die Niederlande und Großbritannien, die ebenfalls 2-m-Aktivitätsabende veranstalten. Und auch der DARC-Distrikt Westfalen-Nord führt am Dienstag zwischen 17 und 19 Uhr UTC wieder seine WNA-Aktivität auf 2 m und 70 cm durch.
  • Der tschechische Moon-Contest am Mittwochabend findet ebenfalls auf 144 MHz statt.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Eine stabile Hochdruck-Wetterlage sorgt für ruhiges Frühherbst-Wetter – sowohl witterungs- als auch UKW-ausbreitungsmäßig. Heute scheint in Schleswig-Holstein meist die Sonne, nur unterbrochen von ein paar Quellwolken, und es bleibt trocken. Die Tageshöchsttemperaturen bewegen sich heute zwischen angenehmen 20 bis 23 Grad, dazu weht schwacher Nordostwind. Heute Nacht kühlt es dann auf 16 bis 13 Grad ab und der Himmel bleibt meist klar, lediglich entlang der Elbe können ein paar Schauerwolken durchziehen. Und so geht es dann bis zur Wochenmitte weiter – heiterer Himmel bei um die 23 Grad. Ähnlich angenehm sieht es auch auf den VHF-UHF-Bändern aus: Eine ausgedehnte Tropozone erstreckt sich von Polen über Norddeutschland bis in die Niederlande und auch über die Nordsee hinaus, die uns leicht angehobene Bedingungen beschert, die ebenfalls etwa bis zur Wochenmitte bestehen bleiben.

(anschl. Verlesung des aktuellen Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V. und des VFDB-Rundspruchs September 2018)