[Update 19.25 Uhr LT:] Aufgrund der Wetterlage entfällt heute der Deutschland-Rundspruch auf 80 m. Eine mächtige Gewitterfront überquert Deutschland von Südwest nach Nordost, vor einer Stunde war rund um das DARC-Amateurfunkzentrum landunter, durch eine heftige Windböe hat sich der 80-m-Dipol gelöst und die Alarmanlage hatte ausgelöst. Zurzeit herrscht auf 80 m ein extremes QRN von S9 + 30 dB in den meisten Regionen Deutschlands, so dass eh kaum etwas zu hören ist. Deshalb haben wir uns dazu entschlossen, die Sendung ausfallen zu lassen.

Weitere Aussendungen des Deutschland-Rundspruchs auf 80 m hört Ihr z. B. am Sonntagvormittag um 10 Uhr im Rahmen des Niedersachsen-Rundspruchs auf 3698 kHz und natürlich bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruch am Montagabend um 20.15 Uhr LT auf 3.622 kHz.

An jedem Donnerstagabend um 17.30 Uhr UTC wird der Deutschland-Rundspruch des DARC e. V. von wöchentlich wechselnden Standorten in Deutschland auf 3777 kHz ausgestrahlt. Heute (09.08.) bin ich mal wieder an der Reihe: Etwa ab 19.15 Uhr Lokalzeit werde ich mit der Clubstation DL0DL im Turm des DARC-Amateurfunkzentrums für euch QRV sein, ab 19.30 Uhr LT hört Ihr dann die neue Ausgabe des Deutschland-Rundspruchs. Ich werde dort mit einem FT-991A + 600-Watt-PA senden, sodass der Deutschland-Rundspruch auch in Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg gut zu hören sein dürfte. Ich freue mich auf eure Empfangsbestätigungen nach dem Rundspruch, wir treffen uns dann zum Bestätigunsverkehr.

Heute Abend um 19.30 Uhr Lokalzeit: Deutschland-Rundspruch live auf 3777 kHz mit DL0DL/DL9LBG. Wir hören uns!

Michael DL9LBG