Kalendarium

Heute ist der 7. Tag des Jahres, noch 358 Tage bis Jahresende
Namenstag: Reinhold, Valentin
Neustadt/Holst.: Sonnenaufgang 8.34 Uhr, Sonnenuntergang 16.12 Uhr MEZ, Tageslänge 7 h 38 min.
Bredstedt: Sonnenaufgang 8.44 Uhr, Sonnenuntergang 16.16 Uhr MEZ, Tageslänge 7 h 32 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg und ist eine Produktion des DARC-Distriktes Schleswig-Holstein. Die Redaktion hat Michael DL9LBG, und er ist hier für euch auch am Mikrofon der Distrikts-Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft derzeit mehrmals in der Woche im Programm von AFU-Webradio.de (z. B. heute Abend um 18.00 Uhr) und wird auch im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ am kommenden Mittwochabend um 21.00 Uhr und am Donnerstagmorgen um 8.00 Uhr als Wiederholung noch einmal gesendet. Die Kollegen vom Dörenberg-Rundspruch übernehmen diese Sendung ebenfalls auf der Kurzwellenstation DL0ZO, zu hören im Großraum Osnabrück auf 3670 kHz (+/-QRM) im 80-m-Band.

S-H: Gerd Dallmann DK6HD und Heinz Ehlert DK5LS silent key

Das neue Jahr beginnt leider mit zwei traurigen Nachrichten – beide kommen aus dem Ortsverband Grömitz (M10). Gerd Dallmann DK6HD – zuletzt Mitglied im DARC-Ortsverband Scharbeutz E35 – ist am 29. Dezember im Alter von 79 Jahren plötzlich und unerwartet verstorben. Die OVVen von M10 (Grömitz) und Scharbeutz (E35), Andreas DG9LBD und Ulfert DJ3XM haben aus diesem Anlass gemeinsam folgenden Nachruf verfasst:

„Am 2. Januar haben wir die traurige Mitteilung bekommen, dass unser ehemaliges und langjähriges Mitglied Gerd Dallmann DK6HD am 29.12.2017 plötzlich und unerwartet verstorben ist. Gerd wurde 79 Jahre alt. Er hatte das Amt des OVV in Grömitz (M10) von 1989 bis 2010 inne. In dieser Zeit hat er den OV durch seine Aktivität und seinen Tatendrang mehr als geprägt. Unter seiner Leitung wurden viele Fahrten organisiert, er hat die tollen Fielddays über mehrere Jahre mit einer großen Gründlichkeit vorbereitet. Vielen YLs und OM hat er in dieser Zeit zur Lizenz verholfen. Gerd zeichnete sein manchmal derber Charakter aus; wer ihn aber kannte, wusste genau, wie er es meinte. Im DARC-Distrikt Schleswig-Holstein war er einige Jahre als stellvertretender Distriktsvorsitzender tätig. 2010 ist Gerd aus persönlichen Gründen in den Nachbar-OV Scharbeutz (E35) übergewechselt. Dort hat man sein Fachwissen sehr geschätzt. Der OVV von E35, Ulfert DJ3XM, hat ihn mehr als zu Recht als einen ‚Vollblutamateur, der nun seine PA nicht mehr anheizt‘ bezeichnet. Der OV E35 verliert ein treues Mitglied und M10 einen geschätzten Freund.

Tschüß Gerd!

Andreas DG9LBD, OVV M10 und Ulfert DJ3XM, OVV E35″

Noch vor wenigen Wochen haben wir Gerd DK6HD auf dem Bungsberg-Relais des Öfteren nach dem Rundspruch im Bestätigungsverkehr vernommen.

Aus Grömitz (M10) kommt eine weitere Nachricht über das Ableben eines Gründungs- und früheren Vorstandmitgliedes des Ortsverbandes. Die Rede ist von Heinz Ehlert DK5LS – wie erst gestern bekannt wurde, ist er am 31. Dezember im hohen Alter von 94 Jahren von uns gegangen. Heinz hatte das Amt des OVV von M10 in den Jahren 1959 bis 1975 und von 1981 bis 1982 inne. Wie Andreas DG9LBD berichtet, war Heinz ein OM der alten Garde und aufgrund seines Berufes als selbstständiger Radiotechniker sehr versiert. In den letzten drei Jahren ist es um Heinz allerdings sehr ruhig geworden, krankheitsbedingt hatte er nicht mehr am OV-Leben teilnehmen können.

Eine kleine Kuriosität am Rande: Gerd DK6HD und Heinz DK5LS hatten beide am 20. Oktober Geburtstag – nun liegt ihr Sterbedatum auch nur zwei Tage auseinander.

In Gedenken an Gerd DK6HD und Heinz DK5LS bitte ich um einen Moment der Stille auf den Relais!

S-H: Weihnachtsfunken beim DARC-Ortsverband Flensburg M03 – so war’s

Wie wir vor Weihnachten angekündigt hatten, fand am 24. Dezember im OV-Heim des OV Flensburg (M03) ein fröhliches Weihnachtsfunken statt. 10 Mitglieder und Gäste des Ortsverbandes trafen sich an der Clubstation DK0FL in Flensburg-Mürwik, um in geselliger Runde letzmalig das Sonderrufzeichen DL70DSH zu aktivieren. Auch wir haben an diesem ausgesprochen lustigen Weihnachtsabend teilgenommen. Neben dem Funkbetrieb auf Kurzwelle und den umliegenden Relaisfunkstellen kam auch gutes Essen und Trinken nicht zu kurz. Die Bedingungen auf Kurzwelle waren zwar erwartungsgemäß tief-winterlich, aber wir hatten allemal viel Spaß bei der Sache – und wir haben sogar den Weihnachtsmann OJ9X aus Lappland auf 40 m zumindest gehört. In FM und DMR entwickelten sich ausgiebige Klön-QSOs in der gesamten norddeutschen Region – es war doch erstaunlich, wie viele Stationen zur besten Bescherungszeit QRV waren.

Herzlichen Dank auf diesem Wege noch einmal an den Vorstand des OV Flensburg (M03), hier insbesondere an Tycho DO5FL, der dieses gelungene Weihnachtstreffen arrangiert und organisiert hatte.

S-H: Aktuelles aus dem DARC-Ortsverband Schleswig (M13)

Der OVV des Ortsverbandes Schleswig (M13), Dieter DF5EAD, teilt mit, dass der erste OV-Abend im neuen Jahr auf den 10. Januar (kommender Mittwoch) verschoben wurde. Grund hierfür sind die Betriebsferien des OV-Lokals „Ruhekrug“ in Lürschau während des Jahreswechsels. Beginn ist wie immer um 20.00 Uhr. Gleichzeitig begrüßt der Vorstand von M13 die Mitglieder des zum Jahresende 2017 aufgelösten Ortsverbandes Stapelholm/Kropper Geest (M28), die zum Ortsverband Schleswig wechseln werden. Auf dem OV-Abend am 10. Januar soll auch der Fortbestand des Ochsenweg-Diploms besprochen werden, welches bislang vom OV M28 gemanaged wurde. Des Weiteren teilt Dieter DF5EAD mit, dass OM Wolf DD4WK beim Februar-OV-Abend über den Seefunk früher und heute referieren wird.

MVP: 800 Jahre Rostock – Sonderstation DQ800HRO ab sofort QRV

Im Jahr 1218 wurde die Hansestadt Rostock gegründet. Das 800-jährige Stadtjubiläum wird in diesem Jahr mit dem Betrieb der Sonderstation DQ800HRO gefeiert. Seit dem 1. Januar und noch bis zum  31. Juli und danach noch einmal vom 01.09. bis zum 31.12. wird der Sonder-DOK 800HRO vergeben. Anlässlich der „Hanse-Sail 2018“ wird im August der Sonder-DOK HSR18 genutzt. QSLs von DQ800HRO gibt es bei Lutz DL5KVV via Büro.

MVP: 90 Jahre Amateurfunk in Wismar – Sonderstation DM90AIW aktiv

Wie auf dem Distrikttreffen Mecklenburg-Vorpommern in Rostock im vergangenen Oktober bereits berichtet wurde, ist die älteste für Wismar vorliegende Original-QSL-Karte auf den 9. Januar 1928 datiert und somit der älteste Amateurfunkbeleg in Mecklenburg-Vorpommern. Dieses 90-jährige Jubiläum begehen die Wismarer Funkamateure seit dem 1. Januar und noch bis zum 30. Juni 2018 mit dem Sonderrufzeichen DM90AIW und dem Sonder-DOK EK4ABK (das erste Amateurfunk-Rufzeichen im Jahr 1928). Auch für diese Aktivierung gibt es QSLs via DARC-Büro.

MVP: Funk- und Technikflohmarkt am 4. Februar in Rostock

Bereits zum siebten Mal veranstaltet die „Societät Rostock maritim“ im ehemaligen Schifffahrtsmuseum Rostock in der August-Bebel-Straße 1 einen Funk- und Technikflohmarkt, und zwar am Sonntag, den 4. Februar in der Zeit von 10 bis 16 Uhr. Angeboten werden Funkgeräte und Computertechnik, aber auch Ersatzteile sowie alte Radios. Erfahrungsgemäß finden bei diesem Funk- und Technikflohmarkt auch überregionale Anbieter ihren Weg nach Rostock, somit ist ein vielfältiges Angebot gesichert. Thomas Kielhorn DF6HT vom Veranstalterteam teilt mit, dass diese Veranstaltung natürlich auch als Begegnungsstätte für Gleichgesinnte, die vom Funk- und Technikvirus infiziert sind, genutzt werden kann. Flohmarktanbieter wenden sich bitte vorab an Thomas DF6HT, Telefon 0172 – 30 32 650 oder per E-Mail (funkflohmarkt [ätt] srm-hro .de) – die Kontaktdaten findet Ihr im Manuskript zu dieser Sendung unter nord-ostsee-rundspruch.de

Der Eintritt zum Funk- und Technikflohmarkt ist frei. Den Veranstaltungsort findet man wie folgt: Fahrt von der A19 die Abfahrt Rostock-Süd (AS Nr. 7) Richtung Zentrum immer geradeaus, nach zweieinhalb Kilometern seid Ihr bereits in der August-Bebel-Straße an der Societät Rostock maritim, dem ehemaligen Schifffahrtsmuseum.

S-H: VFDB-Rundspruch ab sofort auch in Schleswig-Holstein zu empfangen

Der Vorstand des VFDB ist an unsere Redaktion mit der Bitte herangetreten, künftig die Audio-Fassung des VFDB-Rundspruchs zu erstellen. In einer Telefonkonferenz am 27. Dezember mit der VFDB-Rundspruch-Redaktion und dem VFDB-Vorstand wurde eine Zusammenarbeit besprochen und beschlossen, auf die wir uns sehr freuen. Ab heute und jeweils im ersten Nord-Ostsee-Rundspruch des Monats hört Ihr also bei uns auch den aktuellen VFDB-Rundspruch. Die jeweils aktuelle Ausgabe des VFDB-Rundspruchs könnt Ihr online auf vfdb.org nachhören – und natürlich auch bei uns unter nord-ostsee-rundspruch.de.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Am kommenden Dienstagabend ist wie immer Zeit für den Nordic Activity Contest (NAC) in den skandinavischen Ländern – dort wird übermorgen das 70-cm-Band aktiviert. Mit dabei sind auch unsere Funkfreunde aus Polen, Litauen, den Niederlanden und Großbritannien mit jeweils eigenen Aktivitätsabenden. Auch der DARC-Distrikt Westfalen-Süd veranstaltet einen Aktivitätsabend auf 2 m und 70 cm, somit sind Signale von Stationen aus allen Himmelsrichtungen zu erwarten.
  • Der Moon-Contest in Tschechien am Mittwochabend zwischen 19.00 und 21.00 Uhr UTC findet ebenfalls auf 70 cm statt.
  • Ein weiterer NAC läuft am Donnerstagabend auf 50 MHz.
  • Am nächsten Sonntagvormittag lohnt es sich, die UHF-Yagis Richtung Südwesten zu drehen, dann läuft in Frankreich der REF-Kurzcontest auf 70, 23 und 13 cm.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Das Barometer ist in der vergangenen Nacht massiv angestiegen, dafür das Thermometer umso mehr gefallen. Leider hat das nur wenig Auswirkungen auf die UKW-Bedingungen. Die Wetterlage: Ein Zwischenhoch über den Britischen Inseln hat in Schleswig-Holstein die Oberhand gewonnen. An seiner Ostflanke strömt vorübergehend polare und trockene Kaltluft nach Norddeutschland. Heute bekommen wir den ganzen Tag nach langer Zeit wieder die Sonne zu sehen. Es gibt nur wenige harmlose Wolken bei Tagestemperaturen zwischen 1 und 3 Grad plus, der Wind weht nur schwach aus Nordost. In der kommenden Nacht wird es dann knackig kalt bei minus 3 bis minus 8 Grad. Auch morgen wird es sonnig und kalt. Zur Wochenmitte zieht sich der Himmel dann aber wieder zu und es wird milder. Entlang der Südflanke des Zwischenhochs baut sich heute und in den nächsten Tagen eine schwache Tropozone südlich der Elbe auf, die sich von Polen bis in die Niederlande erstreckt. Mit Abzug des Hochs am Dienstag könnten sich dann über Jütland minimale VHF-Überreichweiten einstellen.

(anschl. Verlesung des aktuellen Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V. sowie des VFDB-Rundspruchs)