Kalendarium

Heute ist der 309. Tag des Jahres, noch 56 Tage bis Jahresende
Namenstag: Bernhard, Emmerich, Zacharias
Grömitz: Sonnenaufgang 7.25 Uhr, Sonnenuntergang 16.34 Uhr MEZ, Tageslänge 9 h 9 min.
Husum: Sonnenaufgang 7.35 Uhr, Sonnenuntergang 16.40 Uhr MEZ, Tageslänge 9 h 5 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein und umzu und ist eine Produktion des DARC-Distriktes Schleswig-Holstein. Die Redaktion hat Michael DL9LBG, und er ist hier für euch auch am Mikrofon der Distrikts-Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft derzeit mehrmals in der Woche im Programm von AFU-Webradio.de (z. B. heute Abend um 18.00 Uhr) und wird auch im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ am kommenden Mittwochabend um 21.00 Uhr und am Donnerstagmorgen um 8.00 Uhr als Wiederholung noch einmal gesendet. Die Kollegen vom Dörenberg-Rundspruch übernehmen diese Sendung ebenfalls auf der Kurzwellenstation DL0ZO, zu hören im Großraum Osnabrück auf 3670 kHz (+/-QRM) im 80-m-Band.

S-H: Schleswig-Holstein-Aktivitätswochenende am 11./12. November

Am kommenden Wochenende findet das Schleswig-Holstein-Aktivitätswochenende auf den Bändern statt. Notiert euch jetzt schon mal die Aktivitätszeiten, alle Zeiten in UTC:

Samstag, 11.11.:

  • 9:00 – 11:00 40 m,
  • 14:00 – 16:00 80 m,
  • 17:00 – 18:30 2 m,
  • 18:30 – 19:00 70 cm.

Sonntag, 12.11.:

  • 7:00 – 9:00 80 m,
  • 12:00 – 14:00 40 m,
  • 16:00 – 17:30 2 m,
  • 17:30 – 18:00 70 cm.

Betriebsarten sind CW und SSB, auf den UKW-Bändern auch FM, jeweils in unterschiedlichen Klassen. Ausgetauscht werden Rapport, Name, DOK und auf UKW zusätzlich der Locator. Die genaue Ausschreibung findet Ihr auf der Website des DARC-Distriktes Schleswig-Holstein, dort in der Rubrik „Funkbetrieb“ (den Link dorthin findet Ihr auch im Manuskript zu dieser Sendung unter nord-ostsee-rundspruch.de), dort werden auch Logblätter und die Log-Software „HAM-SH“ zum Download angeboten. Das Jubiläumscall DL70DSH soll natürlich auch aktiviert werden – wer von euch Lust hat, während des SH-Aktivitätswochenendes mit diesem speziellen Rufzeichen zu arbeiten und dabei den Sonder-DOK „70M“ zu vergeben, wende sich per E-Mail an den Funkbetriebsreferenten Wolfgang DL4LE, die Adresse: DL4LE [ätt] darc . de.

S-H: Schleswig-Holsteins YLs beteiligen sich am SH-Aktivitätswochenende

Bleiben wir noch kurz beim Schleswig-Holstein-Aktivitätswochenende. Die YL-Referentin Rita DH8LAR teilt mit, dass alle YLs dazu eingeladen sind, gemeinschaftlich an einer Station  mit dem YL-Distriktsrufzeichen DL0YLM am Schleswig-Holstein-Aktivitätswochenende teilzunehmen. Zu dieser Veranstaltung treffen sich die YLs am 11. und 12. November im OV-Heim des DARC-Ortsverbandes Eidertal (M30), wo eine vollausgerüstete Station für Kurzwelle und 2 m zur Verfügung steht. Die Räumlichkeiten der M30-Clubstation in der „Alten Schule“ in Molfsee in der Schulstraße 3 bieten neben den technischen Möglichkeiten auch Raum für geselliges Beisammensein außerhalb des Funkbetriebsraums. Rita betont, dass dort jeder willkommen ist, auch wer länger nicht QRV war oder nur eine Stunde Zeit zum Klönen hat. Es werden noch unterstützende Helferinnen gebraucht und Ihr solltet gerne etwas für das Verpflegungsbuffet mitbringen. Fragt einfach bei Rita DH8LAR per E-Mail an, wie und womit Ihr helfen könnt, das erleichtert Rita die Planung. Ihre E-Mail-Adresse lautet: DH8LAR [ätt] darc .de. Noch einmal: YL-Treffen während des Schleswig-Holstein-Aktivitätswettbewerbes am 11. und 12. November in Molfsee in der „Alten Schule“, Schulstraße 3 im 1. Stock. Rita DH8LAR freut sich auf ein schönes gemeinsames Wochenende mit euch!

S-H: Gelungener Jugend-Peilwettbewerb in Kiel – ein Rückblick

Gestern (4. November) trafen sich bei angenehmen Herbstwetter rund 20 Schülerinnen und Schüler im Vieburger Gehölz unweit des Kieler Fernsehturms, um in die Geheimnisse des Funkpeilens eingewiesen zu werden. Dazu hatte Otto DK8LT im Rahmen eines Kompakt-Kurses für Kinder und Jugendliche des ENRICHMENT-Projektes Kiel zu diesem Peilwettbewerb eingeladen. Nach einer technischen Einführung durch Horst DJ9FC wurden mehrere Gruppen gebildet, die von begleitenden Funkamateuren bei ihrem Peil-Lauf unterstützt wurden – auch wir wurden jeweils einer Gruppe von jeweils vier Schülern zur Seite gestellt, um ggf. bei der Bedienung der Peilempfänger helfen zu können, was aber nur selten notwendig war. Die Veranstaltung machte allen Beteiligten einen Riesen-Spaß, die Peil-Läufe verliefen völlig problemlos, der Schwierigkeitsgrad der versteckten Peilsender war optimal gewählt. Eine Schülergruppe kehrte bereits nach 20 Minuten zurück, nachdem sie alle Füchse gefunden hatten, andere wiederum ließen sich Zeit und waren erst nach einer Stunde wieder da. Auch einige erwachsene Helfer hatten ihre leichten Probleme, einen etwas „trickreich“ versteckten Sender aufzufinden – es war also nicht zu leicht und nicht zu schwer.

Erschöpft, aber glücklich: Teilnehmer des Schüler-Peilwettbewerbs im Vieburger Gehölz. (Foto: DL9LBG)

Begleitende Eltern brachten in Gesprächen am Startpunkt begeistert zum Ausdruck, wie engagiert die Funkamateure Veranstaltungen dieser Art durchführen, einige Kinder wiederum zeigten großes Interesse an den Möglichkeiten des Amateurfunks. Abschließend erhielten alle Kinder und Jugendliche eine Teilnahmeurkunde und wurden mit Broten und Getränken verköstigt. Am kommenden Samstag treffen sich die Kinder erneut, um die bislang erworbenen Kenntnisse an einem Elektronik-Basteltag zu vertiefen.

HH: So war’s beim Reformationsfunken bei der Auferstehungskirche Barmbek-Nord am 31. Oktober

Team DL0HMB während des Reformationstages in der Auferstehungskirche Barmbek-Nord. (Foto: DL9LBG)

Harald Rösler (r.), Leiter des Bezirksamtes Hamburg-Nord, an der Kurzwellenstation. (Foto: DL9LBG)

Am Reformationstag veranstaltete die Kirchengemeinde Barmbek-Nord ein großes Gemeindefest in der Auferstehungskirche in Hamburg-Barmbek, an dem auch der DARC-Distrikt Hamburg (E) einen großen Anteil hatte: In einem gut erreichbaren und einsehbaren Raum hatten die Funkamateure eine Station eingerichtet, an der viele Facetten des Amateurfunks vor interessiertem Publikum vorgeführt werden konnten. Auch Gäste aus Politik und Kirche ließen es sich nicht nehmen, die Amateurfunkstation zu besuchen und sich in Gesprächen über die Möglichkeiten des Amateurfunks aufklären zu lassen. So nahm auch Harald Rösler, Leiter des Bezirksamtes Hamburg-Nord, an der Kurzwellenstation Platz und ließ sich die Ausbreitungsmöglichkeiten der kurzen Wellen erklären. Mit der Clubstation DL0HMB wurden vor Publikum rund 170 QSOs auf Kurzwelle und ungezählte UKW-Funkverbindungen abgewickelt. Die Station brachte gleichzeitig den Sonder-DOK 70E in die Luft, um auf das 70-jährige Jubiläum des DARC-Distriktes Hamburg hinzuweisen.

S-H: Rückschau auf das Mobilwettbewerbs-Jahr 2017 in Schleswig-Holstein und Ausblick

Die Mobilfunk-Saison 2017 ist zu Ende und alle punktezählenden Mobilwettbewerbe sind ausgewertet. Udo DG6LAU hat uns die Liste der jahresbesten Mobilwettbewerbsteilnehmer geschickt. Von den 43 bundesweit gelisteten Teilnehmern kommen immerhin acht Mobilisten aus Schleswig-Holstein. So finden wir auf Platz 40 Gertrud DK8LQ aus dem OV Eutin (M02), auf Rang 31 platzierten sich punktgleich Rita DH8LAR (M09) und Marvin DO1LMK (M16). Platz 22 ging an Dieter DK4VF aus Elmshorn (M27), den 20. Platz belegte Rainer DB2LU aus Nortorf (M16). Den 16. Platz teilen sich punktgleich Wolfgang DL4LE (M09) und Horst DJ9FC (M02). Bester Mobilwettbewerbsteilnehmer in Schleswig-Holstein wurde Udo DG6LAU auf Platz 10 der DL-weiten Jahreswertung.

Für 2018 stehen folgende Mobilwettbewerbe in Schleswig-Holstein auf dem Programm: Am 1. Mai startet der Anfahrtmobilwettbewerb auf 2 m zum Schleswig-Holstein-Treffen in Eckernförde. Am 31. Mai veranstaltet die Diplomsammler Waterkant (DSW) ihr Treffen in Schwentinental, auch dort wird es einen 2-m-Mobilwettbewerb geben. Am 16. September 2018 läuft dann wieder der beliebte 80-m-Großraummobilwettbewerb des Distriktes Schleswig-Holstein. Ergänzend dazu teilt Udo DG6LAU mit, dass die bisher vom DARC-Distrikt Berlin durchgeführten 80-m-Großraumwettbewerbe künftig vom Distrikt O (Westfalen-Süd) weiterbetreut werden – der Fortbestand dieser drei Mobilwettbewerbe des Jahres ist somit gesichert.

HH: TYPO3-Seminar am 25. November beim NDR-Fernsehen in Hamburg

Der DARC-Distrikt Hamburg veranstaltet am 25. November ab 10.00 Uhr in den
Räumen des NDR-Fernsehens in Hamburg-Lokstedt ein Seminar, bei dem OV-Webmaster für das neue One-Page-Design des DARC-TYPO3-Layout geschult werden sollen. Zu diesem Lehrgang sind ausdrücklich auch Teilnehmer aus den Nachbardistrikten (also auch aus Schleswig-Holstein) herzlich eingeladen. Das teilt der stellv. Distriktsvorsitzende Jan DG8HJ mit. Als Referent konnte der Distriktswebmaster Martin DL2HAO gewonnen werden.

Als Themen des Seminars sind die Layout-Unterschiede vor und nach der Umstellung, eine Erläuterung der nötigen Adaptierungen anhand von Fallbeispielen sowie die Umsetzung auf der eigenen OV-Homepage geplant. Jeder Teilnehmer sollte ein eigenes Notebook mit WLAN-Zugang mitbringen und sollte als Admin für die OV- oder Distriktshomepage eingesetzt sein. Es ist Platz für 25 Teilnehmer vorhanden. Anmeldungen für das TYPO3-Seminar sind zu richten an Jan DG8HJ, die E-Mail-Adresse lautet DG8HJ [ätt] darc .de. Für das Catering werden die YLs des Distriktes Hamburg sorgen. Die Veranstaltung findet im Konferenzzentrum K1 des NDR-Fernsehens in Hamburg-Lokstedt statt – einfach beim Pförtner melden, er beschreibt euch dann den Weg dorthin.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im VHF-UHF-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Noch bis heute Nachmittag läuft europaweit der IARU-Region-1-Marconi-Memorial-Contest auf 2 m in CW. Dieser Wettbewerb ist relevant für die DARC-Clubmeisterschaft – wenn Ihr noch bis um 4 ein paar Punkte verteilt, bringt Ihr euren OV in der Jahreswertung weiter nach vorne!
  • Übermorgen ist der erste Dienstag im Monat, das bedeutet: Zeit für den NAC auf 2 m. Mit dabei sind auch die DARC-Distrikte Westfalen-Nord und Westfalen Süd sowie unsere Funkfreunde aus Polen, den Niederlanden, aus Litauen und aus Großbritannien.
  • Am Mittwoch gibt es dann wieder den tschechischen Moon-Contest auf 2 m.
  • Ein weiterer Nordic Activity Contest läuft dann am Donnerstagabend auf 6 m.
  • Und natürlich nicht zu vergessen den Schleswig-Holstein-Aktivitätswettbewerb am kommenden Wochenende, bei dem es jeweils am frühen Abend auch Contestabschnitte auf 2 m und 70 cm gibt.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Derzeit überquert von Westen her die Kaltfront eines Tiefs über Nordeuropa Schleswig-Holstein. Nachfolgend kommt ein neuer Schwall kalter Meeresluft polaren Ursprungs zu uns. Heute Vormittag ist es fast überall dicht bewölkt und es fällt zeitweise Regen, der aber heute Nachmittag Richtung Ostsee abzieht. Danach kann es auch Auflockerungen geben. Die Tageshöchsttemperaturen liegen heute zwischen 10 und 12 Grad, dazu weht mäßiger Wind, der später auf West drehen wird. Heute Nacht klart es dann auf und die Temperaturen fallen auf 5 bis 2 Grad, mit Beginn der neuen Woche erwarten wir dann wieder viel Sonne, die Tagestemperaturen kommen jedoch nicht mehr über die 10-Grad-Marke hinaus – es ist schließlich November. Nachtfrost ist jedoch auch noch nicht in Sicht. Markante Temperatur- oder Luftdruckunterschiede am Boden und in den Höhen sind auch keine absehbar, somit erwarten wir keine angehobenen Tropo-Bedingungen auf den UKW-Bändern – lediglich am Dienstag könnten sich entlang der Ostseeküste bis ins Baltikum minimale VHF-Überreichweiten einstellen.

(anschl. Verlesung des aktuellen Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)