Kalendarium

Heute ist der 281. Tag des Jahres, noch 84 Tage bis Jahresende
Namenstag: Günther, Laura, Hannah, Gerda
Grömitz.: Sonnenaufgang 7.31 Uhr, Sonnenuntergang 18.35 Uhr MESZ, Tageslänge 11 h 4 min.
Husum: Sonnenaufgang 7.40 Uhr, Sonnenuntergang 18.43 Uhr MESZ, Tageslänge 11 h 3 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein und umzu und ist eine Produktion des DARC-Distriktes Schleswig-Holstein. Die Redaktion hat Michael DL9LBG, und er ist hier für euch auch am Mikrofon der Distrikts-Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft derzeit mehrmals in der Woche im Programm von AFU-Webradio.de (z. B. heute Abend um 18.00 Uhr) und wird auch im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ am kommenden Mittwochabend um 21.00 Uhr und am Donnerstagmorgen um 8.00 Uhr als Wiederholung noch einmal gesendet. Die Kollegen vom Dörenberg-Rundspruch übernehmen diese Sendung ebenfalls auf der Kurzwellenstation DL0ZO, zu hören im Großraum Osnabrück auf 3670 kHz (+/-QRM) im 80-m-Band.

Heute senden wir live von der Clubstation DL0YE in den Räumlichkeiten des OV-Heims des DARC-Ortsverbandes Eidertal (M30) in Molfsee. Zum Bestätigungsverkehr werden wir im Anschluss dieser Sendung die Relais Bungsberg (DB0PC) und Aschberg (DB0ZA) zusammenschalten.

S-H: Relaisnews aus unserem Sendegebiet

– DB0HEI (Heide) jetzt in DMR QRV –

DB0HEI ist in DMR online gegangen. Hans-Jürgen DJ3LE und Peter DB5NU von der Repeatergruppe Nord haben am 3. Oktober einen Motorola-Repeater installiert und in Betrieb genommen. Dieser arbeitet auf 438,3375 MHz. Somit ist jetzt auch die Region Dithmarschen großräumig und flächendeckend mit DMR im Brandmeister-Netz abgedeckt. DB0HEI ist mit DM0SL, DM0FL, DB0XN und DB0HUS in der TG8 „AFu-Nord“ zusammengeschaltet und auch in der TG2622 in SH und HH erreichbar. Darüber berichtet Hans-Jürgen DJ3LE.

Das 2-m-Relais DB0HEI auf 145,775 MHz wurde von Peter DB5NU instandgesetzt und ist seit dem 3. Oktober wieder in gewohnter Qualität QRV. Das 70-cm-Relais auf 439,050 MHz benötigt einen kompletten Neuabgleich, der jedoch noch etwas andauert; solange bleibt DB0HEI auf 70 cm abgeschaltet. Aktuelle Informationen zu DB0HEI und den anderen Repeatern der Amateurfunkgruppe Nord findet Ihr auf der Webseite www.afu-nord.de.

– DMR-Repeater DM0HL nahe Lübeck gestartet –

Wie bereits auf „QTC an der See“ angekündigt wurde, ist am 27. September in Pöhls (nordwestlich von Lübeck) im Locator JO53FV das neue DMR-Relais DM0HL im Brandmeister-Netz gestartet. Es sendet auf 438,4125 MHz und befindet sich auf einem Silo in ca. 100 m über NN. Wie ich gestern feststellen konnte, erreicht das DMR-Relais DM0HL im Mobilbetrieb zuverlässig die gesamte Region rund um die Lübecker Bucht von Scharbeutz bis etwa Grevesmühlen. Die Relais-Hardware besteht aus einem Repeater Hytera RD-985. Es ist in der regionalen TG 26228 (Ostholstein-Süd) mit DM0LUE in Lüdersdorf zusammengeschaltet. Weitere Informationen findet Ihr auf der QRZ.com-Webseite von DM0HL. Der Relaisverantwortliche ist Sven DL1SO aus dem DARC-Ortsverband Lübeck E03.

MVP: Rückblick auf das Treffen des Distriktes Mecklenburg-Vorpommern am 7. Oktober

Gestern (7. Oktober) fand im Saal des Michaelwerks in Rostock-Gehlsdorf das Distrikttreffen des DARC-Distriktes V (Mecklenburg-Vorpommern) statt. Rund 60 Besucher erlebten über den Tag verteilt eine Auswahl erlesener Vorträge aus unterschiedlichen Fachgebieten rund um den Amateurfunk. Um 10 Uhr eröffnete der Distriktsvorsitzende Franz DL9GFB die Veranstaltung mit Auszeichnungen und Ehrungen für erfolgreiche Teilnehmer des diesjährigen MVP-Contestes.

Als erster Referent berichtete Uwe DL2SWR über umfangreiche Recherchen über die Amateurfunkaktivitäten in Wismar, die bis ins Jahr 1927 zurückreichen. In jenem Jahr war bereits die Ingenieurschule mit Sendeversuchen unter Genehmigung der damaligen Deutschen Reichspost aktiv. Funkverbindungen unter dem Rufzeichen EK4ABK sind mit QSLs dokumentiert, die beim Dokumentationsarchiv Funk in Wien sowie bei einem französischen OM vorliegen. Aus diesem Anlass wird im kommenden Jahr das Sondercall DM90AIW von dem 90-jährigen Jubiläum des Amateurfunks in Wismar zeugen.

Über weitere geplante Jubiläumsaktivitäten berichtete anschließend Hardy DL3KWF: 2018 begeht der Distrikt MVP sein 60-jähriges Jubiläum und auch das Sea-of-Peace-Diplom (SOP) feiert sein 60-jähriges Bestehen. Hardy DL3KWF war auch Teilnehmer beim diesjährigen WRTC-Testtag – er berichtete über Aktivitäten vor Ort und gab einige Anekdoten zum Besten.

Wolfgang Wippermann DG0SA referierte über das S-Match. (Foto: DL9LBG)

Nach der Mittagspause gab es mehrere Antennen-Fachreferate. Klaus DG0KW sprach über Vor- und Nachteile von resonanten Antennen sowie deren Anpass- und Einspeisemöglichkeiten. Wolfgang DG0SA präsentierte ein S-Match für zweidrahtgespeiste Antennen nach dem Prinzip von PA0FRI, ein Selbstbau-Exponat zeigte die verschiedenen Aufbaumöglichkeiten. Bernd DK3WX beschrieb einen 2-Element-Beam für Kurzwelle, bei dem das Reflektor-Element direkt an der Einspeisung mit einem fernbedienbaren Tuner versehen wurde, um den Antennengewinn zu optimieren. In den Pausen der Antennenvorträge ergaben sich interessante Diskussionen unter den Besuchern zu den zuvor gehörten Vortragsthemen.

Abschließend präsentierte Rolf DL7VEE einen farbenfroh bebilderten Vortrag über eine DXpedition nach Macau (dem „Las Vegas des Südchinesischen Meeres“). Dort war ein deutsches Team unter XX9D im Februar 2017 aktiv.

Der Tag auf dem Distrikttreffen in Rostock verging viel zu schnell. Das Catering, bestehend aus Schnittchen, Kuchen und Eintopf, war für die Besucher kostenlos und wurde wie immer vom Küchenservice des Michaelwerkes bereitgehalten. In seinem Abschlusswort lud der Distriktsvorsitzende Franz DL9GFB zur kommenden Distriktsversammlung ein, die voraussichtlich im Mai 2018 stattfinden wird – dort stehen dann Vorstandwahlen an.

HH/S-H: Distriktsversammlungen in unserem Sendegebiet

Der Oktober ist ja immer die Zeit der Herbst-Distriktsversammlungen. So lädt euch die Vorsitzende des DARC-Distriktes Hamburg, Felicitas DL9XBB, zur Versammlung des DARC-Distriktes Hamburg ein. Diese findet statt am kommenden Sonnabend, den 14. Oktober im „Landhaus Jägerhof“ im Ehestorfer Heuweg 12 – 14 in Hamburg-Hausbruch. Beginn der Versammlung ist um 13 Uhr. Felicitas DL9XBB bittet darum, dass möglichst alle Ortsverbände, vertreten durch ihren Vorsitzenden oder ein bevollmächtigtes Mitglied, anwesend sein mögen.

Die Distriktsversammlung des DARC-Distriktes Schleswig-Holstein findet am 28. Oktober statt – ebenfalls an einem Sonnabend -, wie immer im Landgasthof Groß Vollstedt. Hier trifft man sich zum allgemeinen Klönschnack um 13 Uhr, Beginn der Versammlung ist dann um 14 Uhr. Wie auch in Hamburg, so sind auch in Schleswig-Holstein Gäste (als DARC-Mitglieder) herzlich willkommen. Auch der Distriktsvorsitzende Rolf DL1VH bittet um möglichst vollzähliges Erscheinen aller OVVen oder einer ihrer Stellvertreter oder Beauftragten.

S-H/MVP: Heute Nachmittag läuft der Waterkant-Kurzcontest auf 80 m

(nur in der Erstsendung am Sonntag verlesen)

Heute Abend findet von 16 bis 17 Uhr UTC der Waterkant-Kurzcontest mit Unterstützung der Distrikte M, V und H sowie der Waterkant- und Seefahrer-Runde statt. Auf 80 m werden Rapport, laufende Nummer und der DOK ausgetauscht. Jedes QSO zählt einen Punkt, jeder neue DOK und jedes DXCC-Land zählen als Multiplikator. Die genaue Ausschreibung findet Ihr auf der Website des DARC-Distriktes Niedersachsen, den Link dorthin findet Ihr auch im Manuskript zu dieser Sendung unter nord-ostsee-rundspruch.de. Contestmanager ist Peter DK4HP.

S-H: Deutschland-Rundspruch auf 80 m am kommenden Donnerstag wieder aus Schleswig-Holstein

Am kommenden Donnerstag (12. Oktober) kommt die Erstsendung des DARC-Deutschland-Rundspruchs wieder aus dem Distrikt Schleswig-Holstein. Um 17.30 Uhr UTC senden wir mit 750 Watt PEP auf 3777 kHz in SSB unter dem Rufzeichen DL0DL aus Molfsee live von der Clubstation DL0YE des Ortsverbandes Eidertal (M30). DL0DL vergibt den Sonder-DOK DRS17. Im Anschluss treffen wir uns zum deutschlandweiten Bestätigungsverkehr. Ich freue mich darauf, möglichst viele von euch am kommenden Donnerstag um 19.30 LT auf 3777 kHz zu hören.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im VHF-UHF-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Noch bis heute Nachmittag um 14 Uhr UTC läuft der IARU-Region-1-UHF-Mikrowellencontest auf 70 cm und allen Bändern darüber. Dieser Wettbewerb ist relevant für die DARC-Clubmeisterschaft. Also schnell noch mitmachen – schon mit einer Handvoll QSOs auf 70 cm bringt Ihr euren OV in die Jahreswertung.
  • Weiter geht es auf 70 cm am kommenden Dienstagabend mit dem Nordic Activity Contest (NAC) in Skandinavien. Dort werden auch Stationen aus den Niederlanden, aus Polen und Litauen sowie aus Großbritannien zu hören sein.
  • Der Moon-Contest in Tschechien am Mittwochabend steht ebenfalls ganz im Zeichen des 70-cm-Bandes.
  • Am Donnerstagabend findet dann ein weiterer NAC in den skandinavischen Ländern statt, bei dem das 6-m-Band aktiviert wird.
  • Für den kommenden Sonntagvormittag könnt Ihr euch schon mal den OK VHF/UHF/SHF Activity Contest vormerken, der zeitgleich mit der Mikrowellen-Aktivität der Dresdener UKW-Runde (DUR) stattfinden wird.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Nachdem uns gestern entlang der Südflanke eines Tiefs über Skandinavien eine Reihe von Störungszonen in rascher Folge überquert hatten, erwarten wir heute zur Abwechslung einen schönen Herbsttag – ein Zwischenhoch treibt frische Meeresluft polaren Ursprungs nach Schleswig-Holstein. Heute scheint verbreitet die Sonne bei Tageshöchsttemperaturen um die 14 Grad, dazu weht nur schwacher bis mäßiger Wind aus Nordwest. Auch in der kommenden Nacht bleibt es klar und trocken, dabei kann es im Binnenland auf bis 3 Grad abkühlen. Neue Island-Tiefs bringen uns dann in der neue Woche wieder viele Wolken und Regen. Die UKW-Aussichten für die neue Woche sind ähnlich trostlos: In ganz Mitteleuropa sind keine Tropo-Bedingungen auf den VHF-Bändern zu erwarten.

(anschl. Verlesung des aktuellen Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)