Kalendarium

Heute ist der 246. Tag des Jahres, noch 119 Tage bis Jahresende (heute in 3 Monaten ist der 1. Advent)
Namenstag: Gregor, Sophia, Silvia, Sonja
Neustadt/Holst.: Sonnenaufgang 6.22 Uhr, Sonnenuntergang 20.02 Uhr MESZ, Tageslänge 13 h 34 min.
Bredstedt: Sonnenaufgang 6.35 Uhr, Sonnenuntergang 20.11 Uhr MESZ, Tageslänge 13 h 36 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein und umzu und ist eine Produktion des DARC-Distriktes Schleswig-Holstein. Die Redaktion hat Michael DL9LBG, und er ist hier für euch auch am Mikrofon der Rundspruch-Station DF0LO. Diese Sendung läuft derzeit mehrmals in der Woche im Programm von AFU-Webradio.de (z. B. heute Abend um 18.00 Uhr) und wird auch im Programm von „SATzentrale – Das Radio“ am kommenden Mittwochabend um 21.00 Uhr und am Donnerstagmorgen um 8.00 Uhr als Wiederholung noch einmal gesendet. Die Kollegen vom Dörenberg-Rundspruch übernehmen diese Sendung ebenfalls auf der Kurzwellenstation DL0ZO, zu hören im Großraum Osnabrück auf 3670 kHz (+/-QRM) im 80-m-Band.

S-H: Friedrich Mörke DL8LBS und Georg Rowedder DJ1NP silent key

Am vergangenen Mittwoch (30. August) verstarb unser lieber Funkfreund Fiede DL8LBS aus Neumünster-Tungendorf im Alter von 78 Jahren nach kurzer schwerer Krankheit. Hierüber informierte uns Heinz DJ5GI. Fiede DL8LBS war viele Jahre Mitglied im DARC-Ortsverband Neumünster (M09). Er war dort lange Zeit der QSL-Manager des OVs, hat über mehrere Jahre unsere Distrikts-Rundsprüche auf dem Armstedt-Relais DB0PR übertragen und dort den Bestätigungsverkehr abgewickelt. Er war im OV für seine ruhige und humorvolle Art bekannt und beliebt.

In den Jahren, in denen ich selbst in NMS gelebt hatte, war Fiede DL8LBS mein Funknachbar. Im OV Neumünster (M09) hatten wir es alle sehr bewundert, als er nach seinem Eintritt in den Ruhestand einen QTH-Wechsel innerhalb von Neumünster-Tungendorf vorgenommen hatte, um mehr Möglichkeiten für den Amateurfunk zu erschließen – noch heute bestaune ich die Antennen an seinem Haus, die er sich in den vergangenen Jahren eingerichtet hatte. Ich habe mich in den vergangenen Monaten immer gefreut, ihn auf der OV-Frequenz von Neumünster oder auf dem Kiel-Relais DB0KIL zu hören.

[Update 04.09.:] Wie wir erst gestern nach der Erstsendung ebenfalls von Heinz DJ5GI erfuhren, verstarb bereits am 27. August OM Schorsch DJ1NP aus Wasbek, der ebenfalls dem DARC-Ortsverband Neumünster (M09) angehörte. Obwohl er altersbedingt schon längere Zeit gesundheitlich angeschlagen war, so fand er nach vielen Jahren der Amateurfunk-Abstinenz im vergangenen Jahr zum Funkhobby zurück und erschien wieder häufig auf den OV-Abenden von M09. In seinen aktiven Zeiten war er ein Top-DXer, der weit über Schleswig-Holstein hinaus bekannt war.

Zu Ehren von Fiede DL8LBS und Schorsch DJ1NP bitte ich um einen Moment der Stille auf den Relais.

S-H: Treffen der YLs in Schleswig-Holstein am 24. September in Neumünster

Das Herbst-Treffen der schleswig-holsteinischen YLs findet am 24. September (heute in drei Wochen) in Neumünster statt. Das teilt die YL-Referentin Rita DH8LAR mit. Geplant ist ein Besuch des Museums für Tuch und Technik nahe der Stadthalle Neumünster. Im Museum ist eine Führung vorgesehen. Anschließend geht es zum Klönen und Kaffeetrinken ins Restaurant „Pagoni“ im Baumschulenweg 5 in Neumünster-West nahe der Autobahn-Anschlussstelle Neumünster-Mitte.

Um das YL-Treffen am 24. September besser planen zu können, bittet Rita DH8LAR um eine Voranmeldung. Ruft sie einfach an unter der Tel.-Nr. 04327 475 oder schreibt ihr per E-Mail, die Adresse lautet dh8lar [ätt] darc .de.

S-H: Relais-News aus Schleswig-Holstein

DB0HUS Husum, Blickrichtung Nordstrand

Blick vom Relais-Standort DB0HUS Richtung Nordstrand. (Foto: DJ3LE)

Am vergangenen Freitag haben Hans-Jürgen DJ3LE und Peter DB5NU von der Repeatergruppe Nord die Relaisfunkstelle DB0HUS im Theodor-Schäfer-Berufsbildungswerk in Husum wieder on air gebracht (dieses war mehrere Wochen außer Betrieb). Nach einem zweiwöchigen Probebetrieb bei Hans-Jürgen DJ3LE wurde ein YAESU DR-1XE, welches von einem Selbstbau-MMDVM-Modem angesteuert wird, am eingetragenen Standort in Husum in Betrieb genommen.

Die MMDVM-Steuerung des Repeaters ermöglicht Multimode-Betrieb. So stehen bei DB0HUS jetzt sowohl das DMR-Brandmeister-Netz als auch C4FM mit den YSF-Reflektoren zur Verfügung. Das Relais arbeitet auf 438,425 MHz. Der interne DMR-Regionalverbund in der Talkgroup 8 mit DM0SL (Schleswig), DM0FL (Flensburg), DB0XN (Bredstedt) und DB0HUS ist unverändert. In C4FM ist DB0HUS im neuen YSF-Reflektor „DE DL-NORD SH-HH“ eingebunden. Mit der Wires-X-Funktion eurer YAESU-C4FM-Geräte können alle YSF-Reflektoren erreicht werden. Darüber informiert Hans-Jürgen DJ3LE.

[Update 04.09.:] Und hier noch eine weitere erfreuliche Nachricht: Seit gestern Nachmittag ist das Aschberg-Relais DB0ZA auf 145,625 MHz wieder QRV. Das berichtet der DB0ZA-Relaistechniker Heinz DL1LB. Nachdem Aschberg DB0ZA über mehrere Wochen nach einem Blitzschlag außer Betrieb war, so konnte Heinz DL1LB die Relais-Technik gestern um 15.15 Uhr wieder einschalten.

S-H: Fuchsjagd im Rahmen einer Ferienpass-Aktion in Eutin – ein Rückblick

In der vergangenen Woche hatten wir über eine Ferienpassaktion unter Mitwirkung des OV Eutin (M02) bei der Offenen Ganztagsschule Süsel berichtet, bei der an drei Tagen Kindern und Jugendlichen mit verschiedenen Aktionen Elektronikbasteln und Amateurfunk nähergebracht wurde. Am vergangenen Sonnabend (26. August) fand im Eutiner Schlossgarten eine weitere Ferienpassaktion statt: 12 Jungen und 8 Mädchen zwischen 8 und 13 Jahren nahmen an einem Funkpeilwettbewerb teil, der wiederum vom Ortsverband Eutin (M02) veranstaltet wurde. Nachdem man in den vergangenen zwei Jahren wegen der Landesgartenschau auf den Kleinen Eutiner See ausweichen musste, konnte die Fuchsjagd diesmal wieder in bewährter Weise im Eutiner Schlossgarten durchgeführt werden. Darüber berichtet der OVV von M02 (Eutin), Wulf-Gerd DL1FAC.

Bereits am Vormittag wurden Hinweistafeln aufgestellt sowie eine weithin sichtbare DARC-Fahne aufgehängt, wodurch sich viele Gespräche mit interessierten Schlossgarten-Besuchern ergaben. Um 14 Uhr begann dann bei strahlendem Sonnenschein der Peilwettbewerb, bei dem sich alle Kinder mächtig ins Zeug legten und innerhalb von nur 21 bis 49 Minuten die drei Fuchssender dingfest gemacht werden konnten. Anschließend gab es Getränke und Kuchen für die Kinder, bevor dann jeder Teilnehmer voller Stolz eine persönliche Teilnahmeurkunde und einen Preis in Empfang nehmen konnte. Für die drei bestplatzierten Fuchsjäger gab es zusätzlich je eine Medaille. Die Kinder und Jugendlichen waren sich einig, dass sie im nächsten Jahr wieder mitmachen wollen.

Wie Wulf-Gerd DL1FAC weiter berichtet, war diese Aktion wieder eine schöne Gelegenheit, sowohl beim Nachwuchs als auch bei den Eltern in Erinnerung zu rufen, dass es die Funkamateure immer noch gibt und dass ihr Hobby viele interessante Facetten hat.

S-H: YL-Fuchsjagd Schleswig-Holstein am 10. September in Heidmühlen

Seit mittlerweile 38 Jahren – mit nur zwei Unterbrechungen – findet der von den YLs des DARC-Distriktes Schleswig-Holstein ausgerichtete Peilwettbewerb statt. Am kommenden Sonntag (10. September) ist es nun wieder soweit: Start- und Zielpunkt ist auch in diesem Jahr wieder der Waldspielplatz nahe Heidmühlen im Segeberger Staatsforst an der L 79. Wie bereits in der CQ DL angekündigt, startet um 10 Uhr der 80-m-Lauf, nachmittags um 14 Uhr geht dann der 2-m-Lauf los. Leihempfänger sind vorhanden. Es wird von den YLs aus dem Distrikt Schleswig-Holstein wieder in bewährter Weise für Verpflegung gesorgt (die selbstgemachten Kuchen sind legendär, müsst Ihr probieren!).

Anfahrt: Bundesstraße 206, Bad Segeberg – Bad Bramstedt, Kreuzung km 14,7 (Kaltenkirchen/Heidmühlen) in Richtung Heidmühlen. Nach 1,5 km liegt links der Parkplatz. Die Veranstaltung wird auch ausgeschildert sein, eingewiesen wird auf 145,500 MHz.

Wer noch weitere Informationen braucht oder Fragen hat: Ansprechpartnerin für diese Veranstaltung ist die YL-Referentin des DARC-Distriktes Schleswig-Holstein, Rita DH8LAR. Sie sucht übrigens noch dringend Verstärkung für diese Veranstaltung; wenn Ihr Rita DH8LAR bei der YL-Fuchsjagd helfen möchtet, meldet euch gerne bei ihr! Auch werden Spenden in Form von Kuchen und Salaten gerne entgegengenommen! Merkt euch also den kommenden Sonntag, 10. September vor: Fuchsjagd der YLs aus Schleswig-Holstein im Segeberger Staatsforst nahe Heidmühlen.

HH: „QTC an der See“ am 16. September 2017

Das beliebte Selbstbau- und DX-Treffen, das in den vergangen Jahren unter dem Namen „QRP an der See“ stattfand, erfährt in diesem Jahr mit dem neuen Namen „QTC an der See“ einen Relaunch. Zwar finden QRP-Begeisterte auch weiterhin Gleichgesinnte und spannende Themen vor, jedoch ist man mit „QTC an der See“ thematisch jetzt breiter aufgestellt. Das Treffen findet in diesem Jahr zum 15. Mal statt, und zwar am Sonnabend, den 16. September, wie immer im Waldreitersaal im Rathaus von Großhansdorf. Der Eintritt ist frei, Spenden werden vom zuständigen Förderverein gern angenommen, davon wird u. a. die Verpflegung finanziert. Veranstalter ist der DARC-Ortsverband Ahrensburg/Großhansdorf (E09).

Alles, was mit Selbstbau, dem DX-Betrieb, der Jugendarbeit und auch weiterhin mit dem QRP-Betrieb zusammenhängt, kann auf “QTC an der See” gezeigt, diskutiert und erprobt werden. Natürlich sind auch Nicht-Funkamateure und Elektronik-Selbstbau-Begeisterte herzlich eingeladen. Es steht eine Vortragsbühne und ein Klönraum ebenso wie eine Rasenfläche für Antennenversuche zur Verfügung. Beamer und PC sind vor Ort. U. a. haben auch in diesem Jahr wieder Peter und Niko Zenker vom QRP-Shop ihr Kommen zugesagt.

“QTC an der See” öffnet seine Pforten am Samstag, den 16. September um 9.30 Uhr. Es sind eine Reihe spannender Vorträge mit breitgefächertem Themenspektrum vorgesehen. So wird Werner DC9DW einen CW-Keyer und -Encoder mit einem Arduino vorführen. Tobias DL7TJ wird einen Marktüberblick über Hotspots für Digital Voice präsentieren. Felix DL5XL hält einen Vortrag über Amateurfunkbetrieb in der Antarktis. Rainer DM2CMB stellt den Netzwerkanalyzer „FA-NWT-2“ aus dem FUNKAMATEUR-Sortiment vor. Und auch Niko DL7NIK bereitet einen interessanten Vortrag vor, hierbei demonstriert er den Abgleich von Filtern mittels eines Rauschgenerators.

Wer will, kann auch Selbstbau-Geräte mitbringen und ausstellen. Anmeldungen und Anfragen gehen bitte per E-Mail an die Adresse qrp [ät] e09 .de. Die genaue Adresse des Veranstaltungsortes lautet: Barkholt 64, 22927 Großhansdorf, dort im Waldreitersaal im Rathaus. Einweisungsverkehr findet auf 144,750 MHz statt – dort wird DL0AS qrv sein. 16. September 2017: „QTC an der See“ in Großhansdorf.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im VHF-UHF-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region.

  • Noch bis heute Nachmittag um 14 Uhr UTC läuft der IARU-Region-1-weite 2-m-Sptember-Contest. Die Bedingungen sind eher unterdurchschnittlich (mehr dazu gleich im UKW-Funkwetter), aber durch das große Stationsangebot tauchen immer wieder schöne UKW-DX-Perlen aus ganz Mitteleuropa auf. Reinhören und Punkteverteilen lohnt sich auch jetzt noch allemal.
  • Neuer Monat – neues Glück: Übermorgen ist der erste Dienstag des Monats, das bedeutet: Nordic Activity Contest auf 144 MHz in den skandinavischen Ländern. Zeitgleich führen auch unsere Funkfreunde aus Polen, Litauen, den Niederlanden und Großbritannien sowie die DARC-Distrikte Westfalen-Nord und Westfalen-Süd Aktivitätsabende auf 2 m durch.
  • Der Moon-Contest in Tschechien am Mittwochabend steht ebenfalls ganz im Zeichen des 2-m-Bandes. Der Moon-Contest läuft in CW, SSB, FM und in Digimodes. Insbesondere entlang unserer Ostseeküste sind beim Moon-Contest immer wieder Stationen aus OK gut aufzunehmen und zu arbeiten.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Wir befinden uns im Kern eines langgezogenen Zwischenhoch-Systems, das sich von Nord-Skandinavien bis nach Nord-Afrika erstreckt. Hört sich ja erstmal gut an, aber eine Nordwestströmung führt polare Meeresluft nach Schleswig-Holstein, die unser Wetter eher wechselhaft gestaltet. Heute scheint bei uns zunächst vielerorts die Sonne, dazwischen bilden sich aber auch meist kleinzellige Schauer, die mitunter auch stärker und gewittrig sein können. Die Temperaturen bewegen sich zwischen 18 und 20 Grad, der Wind weht schwach aus nordwestlichen Richtungen. Mit Beginn der neuen Woche ist es meist heiter bis wolkig und trocken, bevor uns zur Wochenmitte ein großräumiges Atlantiktief Wolken und Regen bringt. Die VHF-Ausbreitungsprognosen sehen ebenfalls nicht so toll aus: Ausgeglichene Luftdruck- und Temperaturverhältnisse am Boden und in den Höhen sowie eine hohe Luftfeuchtigkeit lassen in den kommenden Tagen kaum Hoffnungen auf gute UKW-Bedingungen aufkommen. Lediglich am Dienstag, wenn das Zwischenhoch nach Osten abzieht, könnten möglicherweise kurzzeitig leicht angehobene Tropo-Bedingungen entstehen.

(anschl. Verlesung des aktuellen Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)