Kalendarium

Heute ist der 36. Tag des Jahres, noch 329 Tage bis Jahresende
Namenstag: Agatha, Albuin
Neustadt: Sonnenaufgang 7.56 Uhr, Sonnenuntergang 17.05 Uhr MEZ, Tageslänge 9 h 9 min.
Husum: Sonnenaufgang 8.04 Uhr, Sonnenuntergang 17.10 Uhr MEZ, Tageslänge 9 h 6 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein und umzu und ist eine Produktion des DARC-Distriktes Schleswig-Holstein. Die Redaktion hat Michael DL9LBG, und er ist hier für euch auch am Mikrofon der Clubstation DF0LO. Diese Sendung läuft derzeit mehrmals täglich im Programm von AFU-Webradio.de und wird auch im Programm von „SATzentrale – Das Radio“ am kommenden Mittwochabend um 21.00 Uhr und am Donnerstagmorgen um 8.00 Uhr als Wiederholung noch einmal gesendet.

Heute haben wir nicht viel im Programm, so dass ich euch heute mal schon vor 11 Uhr in den Sonntag entlassen kann. Die Themenübersicht: […]

S-H: Mitgliederversammlung des DARC-Ortsverbandes Westensee (M33) am kommenden Mittwoch

Der Vorsitzende des Ortsverbandes Westensee (M33) des DARC e.V.,Tobias DG3LV,  lädt alle Mitglieder und Gäste zur jährlichen Mitgliederversammlung ein. Diese findet statt am kommenden Mittwoch, den 8. Februar um 20 Uhr im Landgasthof Groß Vollstedt in der Dorfstraße 29. Das teilt der stellv. OVV, Dieter DC5BT mit. Wahlen stehen zwar keine an, aber die Berichte der Vorstandsmitglieder und aktuelle Entwickungen im OV versprechen einen interessanten Clubabend. 8. Februar, 20 Uhr: Jahreshauptversammlung beim OV Westensee M33.

HH: Amateurfunkprüfung bei der BNetzA Hamburg erneut mit gutem Ergebnis

Am 24. Januar gab es bei der Außenstelle Hamburg der Bundesnetzagentur wieder einmal Prüfungen für das Amateurfunkzeugnis.. Hierzu hatten sich acht Teilnehmer angemeldet. Darüber berichtet der Prüfungsbeisitzer Peter DJ9LN. Drei Prüflinge hatten das Ziel, von Klasse E nach Klasse A aufzustocken, drei weitere wollten gleich die Prüfung für die Klasse A machen. Zwei Prüfungsteilnehmer nahmen erstmalig die Prüfung der Klasse E in Angriff. Ein Prüfling für die Klasse A war nicht zur Prüfung erschienen. Ein weiterer trat zur Wiederholungsprüfung für Technik und Gesetzeskunde an. Bei ihm reichte es jedoch trotz guten Willens des Prüfers nicht zum Bestehen. Alle anderen haben die Prüfung mit sehr gutem Ergebnis bestanden, somit konnten sechs neue Amateurfunkzeugnisinhaber den Prüfungsort verlassen.

Die nächsten Amateurfunkprüfungen in Hamburg finden am 21. März (Dienstag) um 9 Uhr statt – zu diesem Prüfungstermin sind derzeit noch sieben Plätze frei.

HH: Prüfung zur US-Lizenz am 12. Februar in Hamburg

Wenn Ihr nicht bis zum 21. März warten wollt, um eure Amateurfunkprüfung zu absolvieren, dann überlegt doch, ob nicht die US-amerikanische Lizenz etwas für euch ist. Hierzu gibt es am kommenden Sonntag (12. Februar) in den Räumen des NDR-Fernsehens in Hamburg-Lokstedt eine Prüfung für alle drei US-Klassen, und zwar im Haus 2 im Konferenzraum 7. Eine Beschilderung „ARRL HAM Exam“ weist euch den Weg zum Prüfungsraum. Weitere Informationen findet Ihr online unter www.us-afu-lizenz.de . Auf dieser Website gibt es ein Anmeldeformular, mit dem Ihr euch verbindlich zur Prüfung anmelden könnt. Wie der Volunteer Examiner Peter Kaminski DL9DAK mitteilt, ist diese Anmeldung verpflichtend, d. h. ohne Voranmeldung kann die Prüfung nicht durchgeführt werden.

Nach bestandener Prüfung erhält man vor Ort eine Prüfungsbescheinigung, gleichzeitig schicken die ARRL-Mitarbeiter die Prüfungsunterlagen zur US-amerikanischen Fernmeldebehörde FCC. Von dort erhält man dann nach ca. drei Wochen eine Mitteilung, dass die Lizenzunterlagen zum Download im Internet bereitstehen. Ein Versand der Lizenzurkunde auf dem Postwege an US-amerikanische Anschriften, wie es bis vor Kurzem noch üblich war, ist nicht mehr notwendig.

Die General- und die Extra Class lassen sich auf Antrag bei der BNetzA auf eine deutsche E- bzw. A-Lizenz umschreiben. Der Vorteil ist: Man hat beide Lizenzen und zwei Rufzeichen.

Neue DL-Rufzeichenstatistik online verfügbar

Wie Winni DL3XU von der Redaktion „Hamburg-Rundspruch“ berichtet, gibt es eine aktuelle Statistik zur Rufzeichenentwicklung der vergangenen Jahre, aufgeschlüsselt in alle Präfixe und Zeugnisklassen. Manfred DK1MC aus dem DARC-Ortsverband Finkenwerder (E37) hat die von der Bundesnetzagentur als PDF-Datei bereitgestellten Daten in Form einer Webseite aufbereitet und diese unter der URL echo37.de/rufzeichen onlinegestellt. Dargestellt wird der derzeit aktuelle Stand vom 2. Januar. Im Fußzeilenbereich gibt es einen Link, unter dem man sich die Originaldaten der BNetzA herunterladen kann. Noch einmal die URL: echo37.de/rufzeichen .

S-H: Hinweis auf Sonderrundspruch des DARC-Ortsverbandes Kiel M06

Ich hatte es in der vergangenen Woche bereits angekündigt: Am kommenden Donnerstag um 20.15 Uhr gibt auf dem Aschberg-Relais DB0ZA auf 145,625 MHz eine neue Ausgabe des Sonderrundspruchs des OV Kiel (M06), bei dem es im zweiwöchentlichen Turnus im Rahmen einer Langzeitserie die Chroniken der einzelnen Ortsverbände im Distrikt Schleswig-Holstein zu hören gibt. Anlass ist das 70-jährige Bestehen des DARC-Distriktes M (Schleswig-Holstein). Schaltet also euer 2-m-Gerät am Donnerstag um viertel nach acht auf Aschberg ein – dort erwartet euch Carmen DC8LC mit dem OV-Clubrufzeichen DL0KI. Es wird auch ein Bestätigungsverkehr abgewickelt. Regelmäßige Hörer werden mit einer speziellen Urkunde ausgezeichnet.

Neues aus den DMR-Netzen

Die Digital-Voice-Betriebsart DMR gewinnt immer mehr Anhänger auch bei uns in Schleswig-Holstein. Und so wurden auch neue Brücken zwischen den Netzen geschlagen: Bereits seit dem 20. Januar ist die deutschlandweite Talkgroup 262 im Motorola-Netz im Zeitschlitz 1 mit der TG262 des DMRplus-Netzes verbunden. Das bedeutet für euch, dass ihr auf den DMR-Repeatern DM0SL (Schleswig) und DB0XN (Bredstedt) auf 262 nun auch Teilnehmer im DMRplus-Netz erreichen könnt und umgekehrt. Des Weiteren ist zu vermelden, dass die Talkgroup 2622 (HH/S-H) auf DB0XN und DM0SL nun wieder dauerhaft verfügbar ist – diese war vorübergehend nur „on demand“, also auf PTT-Druck aktivierbar. Durch eine spezielle Schaltung genießen die lokalen Talkgruppen 8 und 9 jedoch Priorität, so dass regional begrenzte QSOs im Zeitschlitz 2 nicht mehr durch die TG2622 gestört oder unmöglich gemacht werden können, wie es in der Vergangenheit häufig der Fall war.

Und noch eine weitere Neuerung: Auf den Motorola-Relais DB0XN und DM0SL können seit einigen Wochen QSOs zwischen dem Motorola-Netz und DMRplus geführt werden. Hierzu wird auf den beiden genannten Repeatern die TG1302 für Hamburg und Schleswig-Holstein aktiviert, die QSOs werden dann im DMRplus-Netz im Reflektor 4132 durchverbunden – und umgekehrt. Ähnliche Regionalisierungen gibt es auch für alle anderen Bundesländer. Für Fragen hierzu steht euch die Repeatergruppe Nord per E-Mail gerne zur Verfügung – schreibt an info [ätt] afu- nord. de .

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im VHF-UHF-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe für unsere Region.

  • Heute läuft noch bis 17 Uhr UTC der DARC-UKW-Winterfieldday auf 2 m. Außerdem läuft der Bayerische Bergtag. Die Bedingungen sind im Moment zwar nicht so dolle, aber vielleicht könnt Ihr ja der einen oder anderen UKW-Portabelstation zu Kilometerpunkten verhelfen.
  • Auf 70 cm gibt es noch bis 13 Uhr UTC den RSGB 432 MHz AFS Contest.
  • Dienstag ist dann der erste Dienstag des Monats, d. h. es ist Zeit für den Nordic Activity Contest auf 2 m. Mit dabei ist dann auch der DARC-Distrikt Westfalen Nord mit einem eigenen Aktivitätsabend sowie unsere Funkfreunde aus Polen, Litauen, den Niederlanden und Großbritannien.
  • Am Mittwochabend startet in Tschechien wieder ein Moon-Contest, in der kommenden Woche auf 70 cm.
  • Am Donnerstagabend ist dann ein weiterer NAC angesagt, dann auf 6 m.
  • Und noch ein Hinweis für unsere EME-Freunde: Am nächsten Wochenende (11./12. Februar) läuft über 48 Stunden der European EME Contest auf 2 m und 70 cm in SSB und CW, veranstaltet vom französischen Amateurfunkverband REF.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Eine Tiefdruckrinne über dem Ärmelkanal verlagert sich langsam nach Norddeutschland. Mit einer Südwestströmung fließt derzeit noch feuchtmilde Luft nach Schleswig-Holstein. Dies wird sich ab Dienstag ändern, dann dreht die Höhenströmung auf Nord, die dann polare Kaltluftmassen mit Dauerfrost zu uns führt. Heute ist es bei uns über all bedeckt oder neblig, gelegentlich fällt etwas Regen oder Schneeregen bei Temperaturen zwischen 2 und 4 Grad plus, der Wind weht schwach aus Südost. In der kommenden Nacht geht es genau so weiter, aus dem Schneeregen kann hier und da auch nasser Schnee werden bei Temperaturen um die null Grad – es kann also recht glatt auf den Straßen werden. Erst zur Wochenmitte klart der Himmel wieder auf, und dann wird es wieder richtig kalt bei Tageshöchsttemperaturen um die minus 5 Grad. Tropo-Überreichweiten auf den VHF-UHF-Bändern sind keine in Sicht, Inversionswetterlagen sind bedingt durch großräumige Tiefdrucksysteme kaum zu erwarten.

(anschl. Verlesung des aktuellen Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)