Kalendarium

Heute ist der 289. Tag des Jahres, noch 76 Tage bis Jahresende.
Namenstag: Hedwig, Gallus, Gordon, Carlo
Sonnenaufgang: 7.46 Uhr, Sonnenuntergang: 18.19 Uhr MESZ. Tageslänge: 10 h 33 min.

Im Ostseerundspruch hört Ihr Meldungen, Tipps und Hinweise aus den DARC-Norddistrikten für die Ostsee-Region Ostholstein, Lübecker Bucht und Nordwest-Mecklenburg. Redaktion, Produktion und für euch am Mikrofon ist Michael DL9LBG in Lütjenburg/Ostsee bei der Rundspruchstation DF0LO. Diese Sendung wird am kommenden Mittwochabend im Programm von SATzentrale – Das Radio noch einmal gesendet. In den Niederlanden wird dieser Rundspruch ebenfalls ausgestrahlt: Unser Kooperationspartner PA00NEWS sendet den Ostsee- und den Deutschland-Rundspruch im Rahmen eines internationalen Amateurfunkmagazins landesweit auf dem 2-m-Relais PI3UTR aus. Dieses Relais ist das höchstgelegene Relais in PA und befindet sich auf dem Gerbrandy-Turm in der Nähe von Utrecht. Auch unsere Hörer in Kanada und in den niederländischen Überseegebieten in der Karibik sind heute Abend wieder via Echolink auf PI3UTR zugeschaltet.

HH/S-H: Distriktsversammlungen in den DARC-Distrikten Hamburg und Schleswig-Holstein

Es ist ja die Zeit der anstehenden Herbst-Distriktsversammlungen. Der Ostseerundspruch-Redaktion mitgeteilt wurden bereits die Termine und Einladungen zu den Distriktsversammlungen der DARC-Distrikte Hamburg (E) und Schleswig-Holstein (M).

Die Distriktsvorsitzende des Distriktes Hamburg, Felicitas DL9XBB, lädt euch ein zur Herbst-Distriktsversammlung des DARC-Distriktes E, diese findet am Sonnabend, den 31. Oktober um 13 Uhr in der Sportgastronomie “101 %” in Norderstedt statt, gastgebender OV ist auch der Ortsverband Norderstedt E12. Nachdem sich der Veranstaltungsort bereits bei der Frühjahrs-Distriktsversammlung durch die Räumlichkeiten und den Service sehr bewährt hatte, beschloss man, sich auch zur kommenden Herbstversammlung wiederum in Norderstedt zu treffen. Außer den Vorständen der Ortsverbände im DARC-Distrikt Hamburg sind auch Gäste herzlich willkommen. Nach den üblichen Tagesordnungpunkten wird es einen Vortrag unter dem Titel ,,Funken in der Südsee“ von Udo DL9HCU geben.

Den Veranstaltungsort findet man wie folgt: Man fährt von der A 7 (Schnelsen-Nord) kommend auf der B 432 zum Kreisverkehr Ochsenzoll. Von dort geht’s dann weiter auf die Schleswig-Holstein-Straße Richtung Henstedt-Ulzburg. Dann fährt man bis zur Fußgängerinsel in Norderstedt, dort gehts nach links zum Exerzierplatz, rechts ist dann der Parkplatz des “101 %”.

Des Weiteren lädt euch der Distriktsvorstand des DARC-Distriktes Schleswig-Holstein (M) ein zur Herbst-Distriktsversammlung. Diese findet ebenfalls am Sonnabend, den 31. Oktober statt, wiederum wie schon zur Frühjahrs-DV in Groß Vollstedt, dort im Landgasthof Groß Vollstedt in der Dorfstraße 29. Man trifft sich um 13 Uhr vorab zum persönlichen Klönschnack, die offizielle Versammlung beginnt dann um 14 Uhr. Der Distriktsvorsitzende Rolf DL1VH bittet darum, dass möglichst alle Ortsverbände mit einem Vertreter an der Versammlung teilnehmen mögen.

Wie findet man den Veranstaltungsort? Von der A 7 kommend fährt man von der Abfahrt Warder (die erste Abfahrt vor bzw. hinter dem Bordesholmer Dreieck) Richtung Achterwehr. Nach nur 2 km ist man dann bereits in Groß Vollstedt.

HH: Tagesseminar in Hamburg zu digitalem Sprechfunk ist ausgebucht

Wie wir bereits mehrfach im Ostseerundspruch angekündigt hatten, findet am 7. November in Hamburg ein Tagesseminar statt, das sich mit den digitalen Sprechfunkbetriebsarten C4FM, D-STAR und DMR beschäftigen wird. Veranstalter ist der DARC-Distrikt Hamburg (E), das Seminar richtet sich vorwiegend an Einsteiger in diese Betriebsarten. Veranstaltungsort ist das Konferenzzentrum des NDR-Fernsehens im Hugh-Greene-Weg 1 in Hamburg-Lokstedt.

Wie der Referent für Öffentlichkeitsarbeit im Distrikt Hamburg, Peter DJ9LN mitteilt, ist dieses Seminar inzwischen voll ausgebucht. Falls es noch Interessenten gibt, können diese aber auf eine Warteliste gesetzt werden, um dann im Fall von Absagen noch einen Platz zu bekommen. Nur durch die Begrenzung der Teilnehmerzahl ist es möglich, dass genügend Zeit für die Beantwortung von Fragen zur Verfügung steht.

Es wird der Gerätebedarf für Einsteiger besprochen, außerdem werden die unterschiedlichen Digitalsysteme miteinander verglichen und die jeweiligen Vor- und Nachteile aufgezeigt. Ein Schwerpunkt bildet das Thema Betriebstechnik, insbesondere das Verhalten des Funkamateurs auf Reflektoren und innerhalb von Talkgroups auf Relais. Auch die Möglichkeiten des Selbstbaus und der Einsatz von Hotspots werden angesprochen.

S-H/HH: Ergebnisse des Norddeutschen Höhentages 2015

In der vergangenen Woche hat der Funkbetriebsreferent des DARC-Distriktes Schleswig-Holstein, Wolfgang DL4LE, die Ergebnisse des diesjährigen Nordddeutschen Höhentages bekanntgegeben. Am 9. August hatten sich Funkamateure mit leichtgewichtigem UKW-Equipment auf die Anhöhen Norddeutschlands begeben, um sich und ihre Ausrüstung zu testen, wobei anschließend 13 Logs an den Veranstalter eingesandt wurden. Wie Wolfgang DL4LE berichtet, waren die Ausbreitungsbedingungen auf 2 m sehr gut – es konnten aus Schleswig-Holstein immerhin QSOs mit Stationen aus Dänemark, Tschechien und Bayern gefahren werden. Insbesondere war die Zunahme der Teilnehmerzahlen erfreulich. So nahmen nicht nur Stationen aus dem norddeutschen Raum teil, sondern es gingen auch Logs aus den DARC-Distrikten Westfalen-Süd und Hessen ein.

Zu den Ergebnissen: Auf 2 m finden wir in der Allmode-Klasse auf dem 8. Platz punktgleich DB7DS und DF2DX aus M01, der 7. Platz geht ebenfalls nach Eckernförde an DO9EHP, den 6. Platz belegte DL9EBG aus dem OV Pinneberg E15. DL5DAJ aus O28 (Lennestadt) belegte Platz 5. Die Nummer 4 geht in unser Sendegebiet, nach

Dual-Quad

DL9LBG/p in JO54GH mit Dual-Quad auf 70 cm.

Scharbeutz (E35) – dort finden wir Ulfert DJ3XM. Platz 3 geht an DG1OJ aus H05 (Celle). Platz 2 hat Wolfgang DL4LE aus Neumünster (M09) erkämpft und Spitzenreiter in der Allmode-Klasse des Norddeutschen Höhentages wurde Martin Steyer DK7ZB aus dem hessischen Eschwege (F28).

In der Nur-FM-Sektion war Gertrud DK8LQ aus dem OV Eutin M02 die einzige Teilnehmerin.

Für die 70-cm-FM-Klasse gingen drei Logs ein. Platz 3 geht an DJ3HX aus E15 (Pinneberg), auf Platz 2 finden wir Horst DJ9FC aus M02 (Eutin) und den 1. Platz belegte Michael DL9LBG aus M07, Ortsverband Lütjenburg.

Wir hoffen auch im Jahr 2016 am 2. Sonntag im August auf gutes Wetter und fleißige Contester. Das berichtet Wolfgang DL4LE.

S-H: Bericht vom Herbst-YL-Treffen des DARC-Distriktes Schleswig-Holstein

In den vergangenen Wochen hatten wir im Ostseerundspruch auf das Herbst-YL-Treffen in Schleswig-Holstein hingewiesen. Am 10. Oktober kamen daraufhin 11 YLs und OM zum diesjährigen Herbst-YL-Treffen in den Wildpark Eekholt nahe Heidmühlen. Rita DH8LAR teilt in ihrem Bericht mit, wie der Tag verlaufen war. Nach einem gemeinsamen Mittagessen im Restaurant „Kiek Ut Stuben“ machte man sich auf den Weg in den Wildpark. Es ergab sich eine wunderschöne Wanderung durch den herbstlichen Wald bei Sonnenschein. Die YLs und OM beobachteten das Treiben von Fischottern und Wölfen in der Herbstsonne und zutrauliche Damwildtiere ließen sich sogar am Zaun füttern.

Nach der Wanderung durch den Wildpark beendete man den Tag bei Kaffee und Kuchen erneut in den „Kiek Ut Stuben“. Ihr seht, es lohnt sich also immer, bei den Veranstaltungen des YL-Referates dabei zu sein. Auf das nächste Treffen freut sich jetzt schon Referentin Rita DH8LAR.

HH: 2-m-Relais DB0SY in Hamburg-Lohbrügge hat den Betrieb aufgenommen

Am Dienstag dieser Woche  wurde das 2-m-FM-Relais DB0SY auf dem Fernmeldeturm in Hamburg-Lohbrügge von Malte DH4HAM in Betrieb genommen. Dieses Relais war bis vor einigen Wochen noch unter dem Call DB0HHA in Hamburg-Mitte on air. Die Ausgabefrequenz von DB0SY ist 145,725 MHz.  Damit hat der Osten Hamburgs wieder „sein eigenes FM-Relais“. Das berichtet unser Hörer Wilfried DL8HAV. Für morgen sind noch Veränderungen an der Antennen-Anlage geplant, die eine weitere Verbesserung des Einzugsgebiets Richtung Ostseeraum erwarten lassen.

Am gleichen Standort arbeitet außerdem das 70-cm-Relais DB0SY auf 438,625 MHz, dieses wurde kürzlich vom Mode FM-Multimode auf den Digital-Standard C4FM (YAESU System Fusion) umgerüstet.

[Anm. d. Red.: In einer früheren Fassung wurde an dieser Stelle irrtümlich gemeldet, dass DB0SY auf 70 cm auf DMR umgerüstet wurde. Wir bitten, diesen Fehler zu entschuldigen. tnx info DL3XU!]

Aus den Medien: Antenne Lübeck kommt!

In dieser Woche teilte die Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein mit, dass dem neuen Hörfunkprogramm Antenne Lübeck eine UKW-Frequenz für die Verbreitung eines privat-kommerziellen Radios in der Region Lübeck-Bad Schwartau-Krummesse-Ratzeburg zugewiesen wurde. Antenne Lübeck konnte sich gegen vier weitere Mitbewerber für die geplante Frequenz 88,5 MHz durchsetzen. Das Programm soll stark journalistisch geprägt sein und will lokale Themen aus dem gesamten Sendegebiet aufgreifen. Darüber hinaus sind auch Sendungen in niederdeutscher Sprache geplant. Nach Angaben der MA HSH wird der neue Sender rund 250.000 Menschen erreichen. Die Geschäftsführung von Antenne Lübeck plant einen zeitnahen Sendestart innerhalb der nächsten Monate.

Regionale VHF-/UHF-Conteste im Ostseeraum

Im IARU-Region-1-VHF-Contestkalender finden wir für dieses Wochenende und die kommende Woche folgende Wettbewerbe für unsere Region:

  • Am Sonntag läuft von 9 bis 13 Uhr UTC in Großbritannien der 50 MHz AFS Contest. Die AFS ist die Affiliated Society der britischen RSGB.
  • Ebenfalls am Sonntag gibt es in Tschechien und der Slowakei einen VHF-/UHF-Aktivitätscontest auf 2 m und allen Bändern darüber. Los gehts um 8 Uhr UTC, das Ganze geht über drei Stunden.
  • Am kommenden Dienstagabend trifft man sich dann auf 23 cm zum Nordic Activity Contest. Neben Skandinavien sind auch Polen, die Niederlande, Litauen und Großbritannien mit von der Partie.

Vorhersage der UKW-Bedingungen im Ostseeraum

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

War es bei euch heute auch nur einen einzigen Moment lang trocken? Also hier bei uns in der Hohwachter Bucht nicht! Ich musste heute den ganzen Tag am Redaktionsschreibtisch Licht anhaben. Die Wetterlage: Ein Tiefdruckwirbel in den oberen Luftschichten Südeuropas bleibt auch in den kommenden Tagen für uns wetterbestimmend und sorgt im Moment mit einer Okklusion für großflächigen Landregen in unserer Region. Selbst die 10-GHz-Regenscatter-Freunde können sich nicht an diesem Wetter erfreuen, da die durchgehenden Regenwolken keine Reflexionszonen erlauben. Wir machen es kurz, weil es einfach nur schrecklich ist: Tagestemperaturen 10 Grad, nachts wird es nur geringfügig kühler, der Ostwind bleibt mäßig bis frisch. Heute Nacht klingt der Regen ein wenig ab, morgen zieht von der Elbe her neuer Regen heran, auch in der nächsten Woche bleibt es meist bedeckt und regnerisch. UKW-Bedingungen? Fragt nicht! Keine Inversionen und hohe VHF-Dämpfung durch hohe Luftfeuchtigkeit. Bleibt also zu Hause und macht Pünktchen im WAG auf Kurzwelle!

(anschl. Verlesung des aktuellen Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)